Aufgewärmter Spinat in der Schwangerschaft

Manu0210
Manu0210
18.12.2015 | 3 Antworten
Hallo zusammen,

ich bin in der 28. SSW und habe heute die Reste meiner gestrigen Mahlzeit gegessen - Nudeln mit Spinat und Pilzen. Jeztt ist mir erst eingefallen, dass man ja Spinat nicht unbedingt aufwärmen sollte bzw. wenn dann vorher in den Kühlschrank stellen sollte. Das habe ich aber leider gestern nicht gemacht, d.h. die Nudeln standen über Nacht in der Küche.
Kann mein Baby davon Schaden nehmen?

Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Nein, alles gut
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.12.2015
2 Antwort
@Dajana01 Okay, danke! :-)
Manu0210
Manu0210 | 18.12.2015
3 Antwort
Keine Sorge, da passiert nichts. warum man das Bohai um Spinat macht, ist ja wegen der möglichen Nitritbildung, weil Spinat von Haus aus viel Nitrat enthalten kann. Ich weiß ja nciht, welchen Spinat du so verwendet hast, aber Tiefkühlspinat wird normalerweise reif innerhalb der Saison geerntet und hat daher schonmal viieeeel weniger Nitrat. Biospinat hat noch weniger Nitrat, weil der nicht so gedüngt wird wie der "herkömmliche". Wenn du jetzt jeden Tag von Kohl und Spinat leben würdest, wärs vielleicht ein Problem, aber ein ganz bisschen Nitrit, was sich eventuell aus dem Nitrat bei Zimmertemperatur gebildet haben KÖNNTE ... das ist unbedenklich. Und SOLLTE bei dir vermehrt Nitrit im Körper sein, kommt das spätestens beim nächsten FA-Besuch raus. Unter anderem nehmen die deshalb immer eine Urinprobe. Und dann würde gleich gegengesteuert. Also da braucht man wirklich gar keine Panik haben.
StefansMami
StefansMami | 18.12.2015

ERFAHRE MEHR:

Reaktion auf Spinat?
12.07.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading