Der sechste Schwangerschaftsmonat

entspannung
Entspannung ist jetzt wichtig
Entspannung ist jetzt wichtig
.

quelle

AutoreninfoSylvia Koppermann
aktualisiert: 30.06.2019Mehrfache Mutter
Medizin, Gesundheit und Erziehung
Die Schwangerschaft ist im 6.Monat schon schön vorangeschritten. Was passiert in dieser Zeit mit Deinem Körper?

Der Bauchumfang wirkt einschränkend

Im 6. Schwangerschaftsmonat neigt sich für Mutter und Baby die Zeit der größten Aktivitäten langsam dem Ende zu. Die Frau wird durch den größeren Bauchumfang in der Bewegung eingeschränkt und vieles wird beschwerlicher. Durch den Druck auf die Organe setzt nun oft Sodbrennen ein (siehe dazu unseren Artikel "Sodbrennen in der Schwangerschaft").

Vergiss nicht auf die Bewegung

Du musst häufig auf die Toilette und Rücken und Beine schmerzen. Trotz alledem ist Bewegung wichtig! Langsame Spaziergänge an der frischen Luft können Dir Erholung bringen. Stress sollten sich werdende Mütter möglichst nicht antun und erst recht nicht schwere Einkäufe schleppen. Das Gewicht des Bauches ist schon eine Belastung für die Wirbelsäule, die man durch schweres Heben noch zusätzlich beansprucht.

Die SSW 21 bis 23 im Detail

Wenn Du dich im Detail informieren möchtest lies unsere jeweiligen SSW-Wochen Artikel zum 6. Schwangerschaftsmonat:

Die Blutzuckerwerte

Die Untersuchung der Blutzuckerwerte ist in dieser Phase der Schwangerschaft besonders wichtig. Um rechtzeitig eine Schwangerschaftsdiabetes erkennen zu können, wird dies routinemäßig vom Frauenarzt durchgeführt. Denn in der 24. bis 28. Woche steigt der Bedarf an Insulin im Körper an und bringt so bei vielen schwangeren Frauen den Blutzuckerspiegel zum Schwanken. Daher solltest Du mehrmals am Tag kleine Mengen essen (alle 2 bis 3 Stunden), Zucker vermeiden sowie Joghurt und Gemüse essen.
Das Baby im 6. Schwangerschaftsmonat.

Das passiert mit Deinem Baby

Für das Baby wird es nun immer enger im Bauch und nach und nach fällt es Deinem Kleinen schwer, Purzelbäume zu schlagen. Bis zum Ende dieses Schwangerschaftsmonats erreicht das Kind eine Größe von etwa 28 Zentimetern und ein Gewicht von rund 500 bis 800 Gramm.

Noch ist die Haut des Babys sehr dünn, da das Unterhautfettgewebe nicht vorhanden ist. Das Kind hat auch schon einen eigenen Schlaf-Wach-Rhythmus entwickelt. Zwar schläft es einen Großteil des Tages, nutzt dagegen die Wachphasen umso intensiver, all das zu trainieren, was es schon kann. So schluckt das Baby fleißig Fruchtwasser und scheidet es wieder aus, saugt am Daumen, reagiert auf Geräusche und Licht. Die Bildung der wichtigen Organe ist abgeschlossen und sie haben ihre Arbeit aufgenommen.

Deine Blutzuckerwerte müssen stimmen

Die Untersuchung der Blutzuckerwerte ist in dieser Phase der Schwangerschaft besonders wichtig. Um rechtzeitig eine Schwangerschaftsdiabetes erkennen zu können, wird dies routinemäßig vom Frauenarzt durchgeführt. Denn in der 24. bis 28. Schwangerschaftswoche steigt der Bedarf an Insulin im Körper an und bringt so bei vielen schwangeren Frauen den Blutzuckerspiegel zum Schwanken. Daher solltest Du mehrmals am Tag kleine Mengen essen (alle 2 bis 3 Stunden), Zucker vermeiden sowie Joghurt und Gemüse essen.

Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernährung in der Schwangerschaft
eXpertin: Hebamme
Mamiweb-Ernähurngsexpertin

quelle


Magazin durchsuchen

Verlinke mich

Ernährung in der Schwangerschaft
eXpertin: Hebamme
Mamiweb-Ernähurngsexpertin


uploading