Die Zeit nach einer Fehlgeburt und der Wunsch nach einer neuen Schwangerschaft

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
18.10.2015 | 14 Antworten
hallo ihr lieben :-)
ich (37 jahre) habe mich heute hier angemeldet, weil ich denke, dass so ein wenig austausch zu dem thema gut tut :-)
ich habe bereits eine kleine tochter mti 5 jahren und wir wünschen uns ein zweites kind. ich wurde schwanger und im august hatte ich in der 8. woche eine fehlgeburt inklusive ausschabung. ich war erst mal fix und fertig. irgendwie dachte ich immer "mir passiert sowas schon nicht". eigentlich recht arrogant, denke ich mir nun :-(
nachdem ich bei meiner tochter sofort schwanger wurde und nun auch beim zweiten sofort, denke ich mal, dass es bei uns grundsätzlich ganz gut klappt. nun sind es ja erst 2 zyklen später, geklappt hats noch nicht. ich bin mir nicht mal sicher, ob ich bereits wieder einen eisprung habe. die periode kommt seit der ausschabung wieder regelmässig alle 28 tage. aber normal war beim eisprung mehr zervixschleim dabei. irgendwie fehlt das. bisher habe ich keine temperaturmessungen gemacht oder ovutests. weils nie nötig war. sollte es nun wieder nicht gefunzt haben, werde ich mich damit mal beschäftigen.
warum schreibe ich nun hier..hm..ich habe seit der fehlgeburt oft angst..angst nicht mehr schwanger werden zu können, angst, dass es wieder passiert. frage mich, warum das passiert ist. ich weiss, dass ich den kopf etwas abschalten sollte, aber ich verdrehe mich in eine spirale. fieber wie eine blöde dem zeitpunkt entgegen, wo man wieder testen kann. etc. wer von euch kennt diese gefühle, diese gedanken? wie seid ihr damit umgegangen? ich würde mich einfach freuen andere erfahrungen zu lesen!
liebse grüsse :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
@Finalia Doch. Je nach Bundesland werden die Sternchen gesammelt und alle paar Monate mit einer Zeremonie beigesetzt...frag ruhig mal bei der Seelsorge des KH nach, wenn Du magst! Ansonsten hätte sie Dich fragen MÜSSEN, ob Du es selbst bestatten möchtest, aber da wird noch viel geschlampt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2015
13 Antwort
@dajana: hallo du mir geht es grundsätzlich soweit ok. ich gehe ja auch wieder arbeiten und ich bin körperlich soweit in ordnung und psychisch ja eigentlich auch. einfach etwas angeknackst. aber nicht so, dass ich nun völlig am ende bin. ich weiss nicht genau wie du das mit bestatten meinst? es war in der 8. woche und es ist ja bald 3 monate her. und das gewebe usw wurde eingeschickt. ich kann nix bestatten...?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.10.2015
12 Antwort
Ich arbeite mit Sterneneltern und bin Doula für Sternenkinder. JA, Ärzte stehen auf Ausschabung: Es ist sicher. Oft, vielleicht auch in den meisten Fällen, wäre es unnötig-ich bin der Beweis dafür, dass es auch anders geht: Durch meine missed Abortion hatte ich eine Sepsis. Wie geht es Dir denn grundsätzlich? Weißt Du schon, wann das Kleinchen bestattet wird? und und und...gern per PM
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015
11 Antwort
wow :) danke! so viele antworten. ich sehe, dass es wirklich sehr bunt ist. das macht mir hoffnung. ich glaube langsam ich habe am falschen punkt angesetzt. vielleicht kanns ja gar net recht werden, wenn ich irgendwie die FG an sich gar net an mich rangelassen habe bzw nicht verarbeitet habe. 2 zyklen wie schon wer sagte ist evtl ja wirklich nicht viel danach. ich hab mich vorhin so über mich selber geärgert..da ich nicht sicher weiss, ob aktuell die periode nach 26-28 tagen kommt, hab ich heute einen frühtest gekauft. der natürlich negativ war. eigentlich bin ich so bescheuert. wenns 26 tage sind käme die periode freitag. sowas meine ich mit, dass ich da net rund ticker aktuell. ist es eigentlich fast grundsätzlich so, dass man in der 8. ssw ausschabt? die ärzte dort erklärten mir, dass was anderes völliger irrsinn sei.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015
10 Antwort
Hallo Finalia, ich hatte zwar noch keine Fehlgeburt aber mein ganzes Leben noch nie spinnbaren Zerfix. Bei mir verändert sich das im Zyklus nur ganz ganz wenig und jetzt warte ich darauf das diese oder nächste Woche mein Zwergerl auf die Welt kommt. Also mit dem Zerfix mach Dir da nicht so viel Gedanken, es geht auch so.
EmmaKJ
EmmaKJ | 19.10.2015
9 Antwort
Hallo! Ich hab zwei Fehlgeburten hintereinander gehabt, wobei bei der ersten schon vorher ein Herzfehler gesehen wurde. Drei Monate später war ich wieder schwanger, aber die Zwillinge verabschiedeten sich auch in der 6. Woche. Dann verhüteten wir einfach nicht weiter und ich wurde sofort wieder schwanger. Bin jetzt 35. Ssw. Du siehst es gibt kein richtig oder falscher Zeitpunkt. Nach den empfohlenen drei Monaten hatte ich wieder eine Fehlgeburt und ohne Wartezeit folgt eine problemlose Schwangerschaft. Ich glaub es ist vielmehr Schicksal, welche Gene zufällig aufeinander treffen. Wenn diese nicht zusammen passen, ist es schon vorprogrammiert. Manche Frauen trifft es nie und manche, sowie mich, gleich öfter hintereinander. Wobei ich auch bereits 2 Kinder vorher hatte.
Haselmaus123
Haselmaus123 | 19.10.2015
8 Antwort
Vielleicht hilft es dir den Frust und die Schmerzen in einen Brief an das kleine Sternchen von der Seele zu schreiben? FG hatte ich Gott sei Dank keine aber bei uns hat es sehr lange gedauert, bis ich Schwanger wurde...laut FA ist alles unter einem Jahr normal...ich drücke die Daumen
Mamita2011
Mamita2011 | 19.10.2015
7 Antwort
Wir haben letztes jahr im märz wieder angefangen zu üben :-) damals war unsere tochter etwas über 4, 5 jahre. Im Juni hab ich positiv getestet und in der 6.ssw einen abgang gehabt, musste nicht ausgeschabt werden. habe dann die nächste regel abgewartet und ab august/september haben wir wieder geübt. Im oktober, um genauzusein morgen vor 1 jahr hab ich wieder positiv getestet u zwei tage später beim US kam dann die doppelte Nachricht :-) Zwillinge :-) alles ging gut!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015
6 Antwort
Hallo, meine Situation war ähnlich. Mein erstes Kind war allerdings erst 1 1/2 Jahre alt, als ich ungeplant schwanger wurde. Da wir uns eh ein zweites Kind wünschten, war es aber ok für mich und wir freuten uns auf das Kind. Dann bekam ich die Diagnose, dass etwas nicht stimmt, HCG-Messungen ergaben dann, dass das Kind nicht mehr lebt, das war so in der 8. SSW, die Ausschabung war dann in der 9. oder 10. SSW. Ich habe dies dann relativ gut weggesteckt, da es ja eh so früh noch nicht geplant war, dachte ich dann, es hat halt noch nicht sein sollen. Die Ausschabung war Ende Juni, ich wurde dann Ende November wieder schwanger, also 5 Monate später. Das schwanger werden, hat bei mir auch immer schnell geklappt, so wie bei dir auch. Also mach dir bitte nicht so viele Gedanken und vor allem keinen Zeitdruck, es wird bestimmt bald wieder klappen. Dein Körper braucht nach der Ausschabung ein bisschen Zeit, bis sich alles wieder eingespielt hat und er bereit ist für eine erneute Schwangerschaft. 2 Zyklen sind ja noch nicht lange. Bitte mach dir jetzt noch keine Gedanken über Ovu-Tests und Temperaturmessungen, damit setzt du dich nur selber unter Druck. Und auch bei 37 kommt es auf drei Monate hin oder her nicht an. Ich war damals 32. Wünsche dir alles Gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015
5 Antwort
Liebe Finalia, meine erste SS endete dieses Jahr im Juli in der 9.SSW auch in einer Fehlgeburt mit Ausschabung. Meine FÄ gab mir schon nach einem Monat das OK es wieder zu versuchen. Bis heute hatte ich nicht einmal meine Periode, sondern immer nur ganz kurze und ganz leichte Schmierblutungen. Hormonell scheint alles soweit ok zu sein. Seit letztem Monat nutze ich auch Ovu-Tests, allerdings scheint der 20er nicht sensibel genug zu sein. Ich merke auch, dass ich mich mit jedem Monat mehr und mehr unter Druck setze und dass mein Körper scheinbar einfach noch nicht wieder so weit ist. Die Angst, dass es nicht mehr klappen könnte ist allgegenwärtig und riesig. Ich versuche immer wieder, mich selbst zu beruhigen, aber richtig gelingen will es mir nicht. Wie du siehst, habe ich also selbst auch noch nicht den richtigen Weg gefunden, damit umzugehen. Ich drücke dich ganz fest!
Sunnee
Sunnee | 19.10.2015
4 Antwort
Ich hatte bei meiner 1. SS eine FG in der 7. SSW. Auch erst als ich den Kopf wieder frei hatte, hat es geklappt. Meine Große wird bald 5. Beim Wunsch nach einem 2. Kind haben wir gesagt wenn es klappt schön, wenn nicht dann eben nicht, wir haben eine gesunde Tochter. Und schwupps schon 2 Wochen später habe ich positiv getestet. Die kleine wird bald 3. Also Kopf frei machen!! Unternimm mit deinen Freunden viel. Der Größte Fehler ist, zu Hause zu sitzen und sich den Kopf darüber zu zerbrechen. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du hälst uns auf dem Laufenden.
Capucchino
Capucchino | 19.10.2015
3 Antwort
@Finalia *drück*
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015
2 Antwort
hallo :) deine antwort hat mir viel mut gemacht und es ist schön zu wissen, dass andere auch so fühlen ich denke, mein problem ist auch, dass ich mir zeitdruck mache. ich werde 38..wäre ich nun 25, sähe ich es evtl entspannter. und dann bin ich es gewohnt, dass mein körper wie ein uhrwerk tickert. normal immer 28 tage, pünktlich periode. nie probleme. und auf einmal sagt der körper aber "nö, dieses mal passts halt nicht". ich habe irgendwie auch nicht begriffen, dass es eben schon wie du so schön sagst ein schock für den körper ist. diese zeit und ruhe, die man sich geben sollte, scheinbar fehlt dies. ich glaube ich setze mich wirklich wegen meines alters so unter druck. hmpf.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015
1 Antwort
Hallo, willkommen und mein Beileid. Mir ging es haargenau wie Dir! Ich habe mir sogar diese Ovutests zugelegt...und es klappte nicht. Erst, als ich die Dinger in die Tonne warf und tatsächlich lockerer wurde: BÄNG. Und dann 3 gesunde Kinder, immer mit 13-17 Monate Abstand ;-) Du darfst nicht unterschätzen, welch ein Schock eine FG für den Körper darstellt-rein hormonell gesehen. Davon muss er sich erholen...und JA, auch die Psyche! Niemand kann Duir das WARUM beantworten, niemand kann versichern, dass es nicht mehr passiert. Aber as ich Dir versichern kann ist, dass Du Deiner Seele Zeit geben musst. Wenn SIE bereit ist, klappt es auch.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.10.2015

ERFAHRE MEHR:

wunsch kaiserschnitt
16.11.2013 | 9 Antworten
Wieso vergeht die ZEIT NIEEEEE? 12 ssw
13.04.2010 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading