Schwanger,jung,verzweifelt und hilflos :(

Bibilicous
Bibilicous
29.10.2013 | 10 Antworten
Ich würde Euch gerne mal meine derzeitige Situartion ehrlich schildern und um einen guten Rat bitten oder vielleicht kennt sich Jemand ja auch in dem Bereich aus und kann mir helfen neuen Mut zu fassen?..
Ich bin nun in der 13.ten SSW und kurz vorm Ende meiner Ausbildung als Restaurantfachfrau.Die SS war zwar nicht geplant, ich habe mich aber dennoch zusammen mit meinem Freund und dem Vater des Babys dafür entschieden!
Soweit so gut...wäre da nicht eine unbequeme Vergangenheit die mir wohl jetzt zum Verhängniss werden könnte.
Wir sind dabei einen WBS zu beantragen denn wir möchten auch bald räumlich eine Familie bilden, mein Freund wohnt zur Zeit noch etwas entfernt in der Eifel bei seinen Eltern.
Ich hingegen wohne derzeit mit noch 6 anderen in einer Wohngemeinschaft und lebe in einem 12qm kleinem Zimmer.Hier weiter wohnen zu bleiben und das Baby zu bekommen scheint desshalb unmöglich.Mit meinen Mitbewohnern habe ich och nicht über meine SS gesprochen.Habe beschlossen das erst zu tun wenn ich wirklich ausziehen möchte bzw. auch etas in Aussicht steht.
Mit unbequemer Vergangenheit meine ich nun meine Schufa-Einträge, leider musste ich vor ca. anderthalb Jahren eine Eidesstatliche Versicherung beim Gerichtsvollzieher abgeben die nun auch dadrin steht.Ich lebe zur Zeit nur von meinem Azubigehalt und bekomme keinerlei staatliche Hilfe mein Antrag auf BAB wurde abgelehnt wesshalt ich morgen einen Antrag auf Mietzuschuss (Wohngeld) abgebe und versuche zu bekommen.Nach Abzug von Miete bleiben mir 280 Euro zum leben, und davon musss ich mir auch noch ein Monatsticket für die Bahn kaufen.Ich weiss einfach icht mehr weiter, ich habe soche Angst wie es in Zukunft für uns und das Baby weitergeht, dass ich Abends kaum einschlafen kann.Ich habe Zukunftsängste :(
Meine Fragen an Euch:
Meint Ihr ich habe trotz der Schufa eine Chance auf eine Wohnung?
Gibt es eventuelle Stelle wo ich mich melden kann und die mich dabei unterstützen können?
Wie ist das wenn man eine Wohnung mit WBS bekommt, wird da auch die Schufa gefordert?

Es kann doch nicht sein, dass ich fr ein paar dumme Jugendsünden so hart bestraft werde :(
Ich möchte doch keinen Kredit oder Sonstiges, mir geht es lediglich darum eine kindgerechte Wohnung zu beziehen...

Würde mich über eine Antwort sehr freuen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
Und nochwas: Das Anfordern einer Schufa-Auskunft kostet den Vermieter auch Geld. Ein Grund weswegen er dann meist darauf verzichtet, obwohl er es ankündigt zu tun, oder halt nur von demjenigen mit dem höheren Einkommen anfordert. Oder wurdet ihr aufgefordert eine Schufa-Selbstauskunft vorzulegen? - Wie sieht deine aus? Da hilft dann nur der Mut nach vorne und mit ein paar einfachen Worten die Lage kurz erklären.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.10.2013
9 Antwort
Ich würd da kein so großes Ding raus machen. Lass deinen Freund die Angaben machen, und wahrscheinlich bekommt ihr dann eh beide den Vertrag zum unterschreiben vorgelegt. Ist auch besser so. Zum einen wird es der Genossenschaft komisch vorkommen, wenn ihr auf so eine seltsame Regelung besteht, die mittlerweile echt unüblich ist. Und zumindest die Genossenschaft hier hat schon vor 20 Jahren keine Untermieter-Verträge mehr bewilligt. Und zum anderen bringt es dir null, wenn du als Untermieter drin stehst. - Dein Freund vermietet ja nicht an dich weiter, sondern wohnt ja auch da. Und mal ganz klar: Falls das Zusammenleben aus irgendwelchen Gründen nicht klappt, kann dein Freund dich jederzeit aus der Wohnung rausschmeissen, bzw. dir kündigen... Er ist der Hauptmieter. Habt ihr zusammen unterschrieben, müsst ihr auch beide gemeinsam kündigen, bzw. derjenige der dort wohnen bleiben wil, muss und KANN den Vertrag auf sich alleine umschreiben lassen. Also, von daher... Macht dir da nicht so sehr den Kopf drum. Was meinst du, wie viele Menschen einen Schufa-Eintrag haben. Und die haben trotzdem eine Wohnung...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 30.10.2013
8 Antwort
Danke für die vielen Beiträge :) Ich war schonmal bei einer SS-Beratung, zwecks Einmalbeihilfen wie die Babyerstausstattung. Das hat ales super geklappt und wird wohl auch alles bewilligt. Mir geht es hauptsächlich um die Wohnung, weil die Wohnungsgenossenschaften nach der Schufa Auskunft schon gefragt haben.Mein Freund geht auch arbeiten wir würden die Miete auch von unserem Einkommen Zahlen, den WBS brauchen wir weil wir uns halt keine teure Wohnung leisten können, wir fallen unter die Einkommensgrenze. Ich kümmer mich jedenfalls schon um alles, ist wirkich ne Rennerei hab mir extra 2 Wochen Uraub genommen.Wird wohl darauf hinauslaufen, dass mein Freund dann als Hauptmieter im Vertrag steht, wir machen dann für mich einen Untermietvertrag hab ich mir überlegt, das müsste doch so gehen oder?.. ..echt kompliziert alles bin froh wenn das alles geregelt ist, dann kann ich auch bald mal den Rest meiner SS geniessen :) Grüsse an Euch alle ! :)))
Bibilicous
Bibilicous | 30.10.2013
7 Antwort
1. Wenn dein Freund ein geregeltes EInkommen habt oder ihr einen zahlungsfähigen Bürgen einsetzt, der im "NOtfall" für euch einstehen würde, dann bekommt ihr die wohnung. 2. diakonie, familienberatungsstelle deiner stadt 3. weiß ich nicht, normalerweise fordern die das nicht von euch, sondern können das selbst einsehen bei der schufa. also kann sein , muss aber nicht. Für das Baby kann man im Vorfeld Zuschüsse beantragen für Erstausstattung, Kinderzimmer und Wagen. Hebammen wissen da auch bescheid, wo man was beantragen kann, such dir schon eine, die dich auch nachher noch begleitet. Kindergeld, ELterngeld gibt es auch, außerdem weitere sozialleistungen zB auch wohngeld fürs kind. leute mit geringem einkommen zahlen auch nicht so viel für kitabetreuung. also kopf hoch, das wird. ist nur ein A*** voll gerenne.
sommergarten
sommergarten | 30.10.2013
6 Antwort
Du solltest Dich an eine Beratungsstelle wenden die dir da rechtl Rat geben können. Ich kenn mich damit leider nicht so aus da ich mich mit dem Thema noch nicht befasst habe. AUsserdem wohnen wir auf dem Land und da wird eigentl hauptsachl privat verietet und man kennt sich so dass da wohl selten eine Schufaauskunft gemacht wird. Was mir evtl einfallen würde, wäre dass dein Freund als Alleiniger Mieter den Mietvertrag unterschreibt. Aber grundsätzl solltest dich an eine Beratungsstelle wenden die Dir auch in anderen Sachen weiterhilft z.b. Behördengänge Formulare ausfüllen usw... alles Gute für dich und dein Baby und melde dich mal wieder wie es Dir geht.
Sabi77
Sabi77 | 30.10.2013
5 Antwort
wende dich bitte an die caritas.... die helfen in solchen fällen gerne und wissen genau was du alles beantragen kannst. bei problemen nehmen sie dich an die hand und boxen alles für dich durch. dazu kannst du dort erstausstattung beantragen und der betrag ist wohl wesentlich höher als der von der arge hab ich mir sagen lassen. du musst den antrag vor der 28. woche stellen. will dein freund zu dir ziehen? im zweifel kann er für die wohnung unterschreiben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 29.10.2013
4 Antwort
Also, erstmal verlangt nicht jeder Vermieter eine Schufa-Auskunft. War bei uns erst bei der jetzigen Wohnung so, dass wir ne Einwilligung unterschreiben mussten. Bei der ersten Wohnung, die ich als Studentin hatte, hab ich einfach im Brustton der Überzeugung gesagt, dass es meine Mutter niemals zulassen würde, dass ich Schulden machen würde. Hat dem älteren Ehepaar, dass die Wohnung vermietet hat, vollkommen gereicht. Bei der nächsten Wohnung, die wir zu zweit hatten, war das nie Thema und wurde nie gefragt. Und bei nem Nachbarn war klar, dass er mit ner Firma pleite ging, als er da einzog. In der Regel fordern Vermieter auch nur ne Schufa-Auskunft bezüglich Mietschulden. Hast du keine Mietschulden gemacht, werden andere Einträge gar nicht angezeigt. Gerade bei ner Wohnung, die vom Amt finanziert wird, ist die Schufa wohl nicht so wichtig, weil ja das Amt für die Miete aufkommt - ein sehr verlässlicher Zahler - und nicht der Mieter. Also von daher... Würde ich mir darum keinen Kopf machen. Ich würde dir eher mal die üblichen Beratungsstellen: Caritas, Pro-Familia usw. empfehlen. Dort kann dir weiter geholfen werden, wo und was beantragt werden kann. Auch bei der Erstausstattung fürs Kind wird dir dort weitergeholfen.
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 29.10.2013
3 Antwort
Hey! Zum Geld: DAs ist wirklich kein Problem! Entweder dein Freund kann der "hauptmieter" sein oder du machst es wie bei mir damals: Meine Eltern haben das für mich übernommen und dann ging das. War also wirklich kein Problem. DU könntest sagen, dass deine Eltern für dich die Miete übernehmen, weil du in der Ausbildung bist und sie dich gerne unterstzütezn. Bei JUNGEN Frauen fragt da keiner nach. Und du bist ja jung. Ansonsten wie gesagt, es besteht die Möglichkeit, dass dein Freund die Miete übernimmt, fragt sich nur, ob er genug verdient, dass das so einfach geht? Die wollen ja oft gehaltszettel. Ansonsten wirklich mit den Eltern absprechen! Das klappt. Warbei mir genauso. DANN: ES GIBT HILFEN! Ich habe grade das gleiche, weil meine SChwester mit 18 Jahren schwanger ist und auch noch am anfang ihrer Ausbildung . Es gibt unglaublich viele VEREINE udn Organisationen. Woher kommst du denn, aus welchem Bundesland? In RLP und Saarland kann ich dir ganz viele tolle nennen. Die sind super. Da bekommst du nicht nur finanzielle Unterstzütungen wenns mal knapp sein sollte , sondern vor allem ganz viel Babykleidung, Erstausstattung usw usw! Schreib mir gern eine persönliche Nachricht, ich kenn mich da mittlerweile einigermaßen aus. Habe auch ien Kind im Studium bekommen. Liebe Grüße
Jarno-Cornelius
Jarno-Cornelius | 29.10.2013
2 Antwort
Hallo also ich denke du machst dir zuviel Gedanken...den du bekommst kindergeld und 1 jahr elterngeld...und dein freund verdient ja bestimmt auch...wohngeld kannst du auch beantragen des hat mit deiner vergangenheit nix zu tun...geh mal zur caritas die können dir auch helfen da kannst du auch eine erstausstattung fürs kind beantragen...du hast einen bestimmten anspruch auf geld egal ob du die eidelstattliche Versicherung abgelegt hast...von der Krankenkasse bekommst du auch 6 und 8 wochen vor und nach der entbindung geld...mach dir nicht zuviel Gedanken...weitere fragen oder so kannst gerne ne pn schicken... liebe grüße
vanessa1808
vanessa1808 | 29.10.2013
1 Antwort
also erstmal keine panik, dir stehen auf jeden fall hilfen zu! wenn du deine lehre bald beendest und nicht gleich in den beruf einsteigst, dann bist du faktisch erstmal arbeitslos und erhälst H4 mit allem drum und dran. wenn deine ausbildung noch länger läuft, stelle erneut einen bafög-antrag mit ss-bescheinigung. wenn das nichts bringt, kannst du immernoch einen ausbildungskredit aufnehmen, würde cih aber erstmal vermeiden. am besten läßt du dich bei der arge beraten zwecks geldmitteln und anträgen und auch zuschüssen für deine erstausstattung. die helfen dir/euch und können alles genau erklären. dein schufa-eintrag ist da unwichtig. also keine panik und genieß deine schwangerschaft. schlaflose nächte hast du in ein paar monaten noch zur genüge ;-)
ostkind
ostkind | 29.10.2013

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Liebe Mamis, ich bin verwirrt
27.06.2012 | 21 Antworten
Ist mit 19 Mama zu werden zu jung?
25.05.2012 | 48 Antworten
Ich bin 19 , schwanger und habe Angst
24.09.2011 | 19 Antworten
jung mama werden
21.06.2011 | 12 Antworten
Psychosigi bekommt ihr 2tes Kind :)
17.06.2011 | 86 Antworten

In den Fragen suchen


uploading