Wer hat noch schlimme Schwangerschaft?bin echt verzweifelt

beffi19281
beffi19281
25.03.2014 | 14 Antworten
Hallo zusammen! Ich bin in der 19+3 ssw und ich hab keine Lust mehr! Die ersten 18 Wochen total übel, seit ich femibion abgesetzt hab geht das wieder. Dann extreme Kreislaufbeschwerden ! Hab vom Fa Kompressionsstrümpfe verschrieben bekommen und der Kreislauf möchte immernoch nicht wie ich! Gestern morgen müsste ich wieder zum Arzt, weil ich ganz schlimme Krämpfe im Bauch hatte, die bis in den Rücken gezogen sind( war dann der Darm ) und nicht zu vergessen, dass ich schon im kh war wegen Blutungen, die aber auch nix schlimmeres waren. Dazu kommt einfach die Müdigkeit und dass ich einfach nix machen kann! Hab am we babyzimmer gestrichen und abends ging es wieder los! Total erschöpft, müde und fix und fertig ! Ich komm mir vor, als wäre ich 87 Jahre alt! Wem geht es auch so? Oder bin ich allein?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
War heut wegen wiederkehrender Übelkeit beim Fa, der mir auf den Kopf zusagte, dass ich unter Depressionen leide!aber begebe mich jetzt in Therapie und hoffe, dass es mir bald besser geht und ich nicht mehr so negativ eingestellt bin????
beffi19281
beffi19281 | 26.03.2014
13 Antwort
du packst das schon..außer an den Beschwerden weitestegehend was lindern kannst du sowieso nich...jede ss is halt verschieden.. mir war bis zur 12.ssw dauerübel, hatte ständig das gefühl mich übergeben zu müssen, musste es aber nich , wassereinlagerungen in den füßen, alles wurde beschwerlicher je größer der bauch wurde und die Hitze am ende tat ihr übriges dazu...aber das war für mich irgendwie alles noch normal, erträglich und gehörte dazu... der frau, die mit mir seinerzeit die eine Woche im kh das zimmer teilte, gings bedeutend beschissener..die war zu dem Zeitpunkt 6./7.sww als ihr Kind dann geboren war, besuchte ich sie hier im KH, weil ich damals noch die babyfotos für die Zeitung machte...da erzählte sie mir erstmal, wie die ganze ss ablief bei ihr...die war Dauergast im KH wegen blutungen, vorzeitigen wehen usw..war mehr im kh als zuhause und durfte wenn überhaupt, nur aufstehen, um zum Klo und wieder zurück ins bett zu gehen..ständig hatte sie angst mit dem krümel passiert was usw...und die Geburt war auch nich so prickelnd..2 tage in den wehen bis nachts dann zu nem ks geraten wurde, nachdem mans zuvor mit Saugglocke versuchte, was aber scheiterte, die stand dann noch gut 10min mit Presswehen vorm op, bis das op Team vor ort war usw...und es wurde dann ein ks gemacht...doll gerissen und zusätzlich noch geschnitten am damm wegen dem versuch mit der Saugglocke + wunde vom ks..die konnt sich kaum bewegen als ich zu besuch war..und ihr freund sah auch fix und fertig aus..wird bei den beiden auch das einzige Kind bleiben..das Risiko, dass es ggf nochmal so sein wird, will sie kein 2.mal eingehen..zumal es anfangs ja noch hieß, die zwei können auf normalem weg keine kinder zeugen und hatten auch schon nen Termin in ner kinderwunschklinik, bis es dann kurz vorher doch noch geklappt hat...also, es geht noch bedeutend schlimmer
gina87
gina87 | 26.03.2014
12 Antwort
Mir ging es genau so elend. Übelkeit, wassereinlagerungen in den beinen am anfang der ss. Hatte auch bei 35 grad kompressionsstrümpfe. Und dann ging es los mit schmerzen im becken. Konnt nicht stehen/laufen. Physiotherapie bewirkte nur ne minimale Besserung. Dann senkwehen, gegen ende wieder übergeben, weil der kleine richtung magen getreten hat . Blutdruck und zuckerwerte waren auch grenzwertig.... ich war so froh, als mein kind endlich da war. Er ist ein toller lieber kleiner mann und wird bald 2 jahre. Das durchhalten lohnt sich ja immer. Aber nicht jede ss ist schön. Du schaffst das :-)
Steff201185
Steff201185 | 26.03.2014
11 Antwort
so ziehmlich diese beschwerden und ich hab bis zum schluss vollzeit gearbeitet. jetzt im ernst, ich kann es wirklich gut nachempfinden, war auch nonstop bei der akkupunktur wegen dauerrückenschmerzen. aber es ist tatsächlich so es könnt noch schlimmer sein z.b. totale bettruhe. gönn dir einfach so viele pausen wie möglich und akzeptier deinen zustand der jedoch nur zeitbegrenzt ist. und in der 2 ss haben mich schlaflosigkeit fast in nervenzusammenbruch getrieben und nebenbei noch kind versorgen und arbeiten. jaja wir mamas bekommen unsere kids nicht umsonst
crispy1984
crispy1984 | 25.03.2014
10 Antwort
vielleicht hilft es dir vor augen zu halten, dass es noch VIEL schlimmer sein könnte :-) und denk immer daran, wenn es deinem kind gut geht, dann ist alles andere unwichtig! alles gute
tate
tate | 25.03.2014
9 Antwort
Alles hat seinen preis! Eine schwangerschaft ist kein spaziergang, hat dir das noch niemand gesagt? Alles gute noch
susepuse
susepuse | 25.03.2014
8 Antwort
@beffi19281 Musst die Frage nicht löschen. Sie hat durchaus ihre Berechtigung. Ich bin in der 22. Ssw und fühl mich auch wie 80. Hab Hüftdysplasie und das ist besonders jetzt in der SS nicht nett. Oftt kann ich weder stehen noch sitzen und es tut Scheisse weh. Aber ich geb mir Mühe mein Gejammer auch mal runter zu schlucken. Ist halt nicht immer schön, so ne Schwangerschaft. Wenn deine erste super war dann freue ich mich mit dir, und diese 2. Wirst du auch super überstehen :) Und wie schon gesagt, auch wenn man nix total schlimmes hat und sich auf sein Kind freut ist Jammern auf jeden Fall erlaubt ;) Kanns voll verstehen :)
Zenit
Zenit | 25.03.2014
7 Antwort
@deeley hehe, das ist gar nicht mal so selten. meine nachbarin ist auch schwanger und trägt die schuhe des freundes :D :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2014
6 Antwort
@mara_olivia Ja, ich hatte auch Wasser in den Beinen. Ich trug die Schuhe meines Freundes, die 3 Nummern größer waren. :-)
deeley
deeley | 25.03.2014
5 Antwort
och, ich kenn das auch. ab der 6. ssw bis zur geburt mehrmals täglich/nächtlich übergeben. ab ca. 15. ssw drückte mein baby auf einen nerv oder der ischias war eingeklemmt, keine klare diagnose, aber dafür konnte ich vor schmerzen kaum laufen und es sah auch noch ungemein ulkig aus -.- irgendwann kamen die enormen wassereinlagerungen, ich sah aus wie eine alkoholikerin, so war mein gesicht aufgequollen, mir haben keine schuhe mehr gepasst, habe dann crocs 6 nummern zu groß getragen, mit den fingern konnte ich kaum was greifen, weil die auch voll wasser waren. von frühwehen wollen wir gar nicht erst reden und den extremen nierenstau, der mir heute 20 monate später noch nachfolgen beschert, lass ich auch mal außen vor. ;) kopf hoch, du bist nicht allein, spätestens wenn dein krümel da ist, sind die strapazen wie weggeblasen... :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2014
4 Antwort
Ja, das kenne ich aus beiden Schwangerschaften. Ist eben leider so. Ich hatte eine Hyperemesis bei meiner zweiten Tochter und habe mich mehrfach am Tag bis zur 26.SSW übergeben. Dann hatte ich Blutungen und Rückenschmerzen, die ich auch jetzt noch habe. Ständige Pilzinfektionen, komische Blutwerte - Blutgruppe 0 neg und ich bekam diese blöden Anti-D Spritzen, obwohl ich solche Angst vor Spritzen habe. Kreislaufprobleme ... ach, vieles habe ich schon vergessen. Beide Kinder habe ich übertragen und wurde eingeleitet. Nach der Entbindung hatte ich Verdauungsstörungen und hatte solche Schmerzen - ständig Brustentzündungen. War alles nicht einfach, aber nun sind sie aus dem Gröbsten raus und der Spaß geht weiter.
deeley
deeley | 25.03.2014
3 Antwort
Bin wohl von meiner ersten ss verwöhnt! Sorry wollte niemanden auf den Schlips treten, der eine noch schlimmere ss hat! Ich lösch am besten meine Frage! Kommt wohl falsch rüber
beffi19281
beffi19281 | 25.03.2014
2 Antwort
Also, ich will das jetzt nicht verharmlosen, was du für Beschwerden hast, aber eine schlimme Schwangerschaft ist was anderes. Es gibt Schwangere, die kotzen die ganzen 10 Monate, können oder dürfen nur liegen, haben Nierenstau oder andere schmerzhafte Probleme. Das, was du beschreibst, finde ich in vielen Fällen ganz normal. Ist nicht schön, ist aber auch kein Weltuntergang. Und wenn ich ein Kinderzimmer streiche, bin ich danach auch total erschöpft, auch ohne schwanger zu sein. Blutungen hatte ich auch in beiden Schwangerschaften, Darmkrämpfe waren bei mir an der Tagesordnung... Also, vielleicht beruhigt es dich, dass du eine eher normale Schwangerschaft hast und keine total schlimme . Das war wirklich schlimm, aber immerhin war mein Kind gesund, das war für mich das Wichtigste. Alles Gute, dass es dir bald besser geht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 25.03.2014
1 Antwort
da geht es ganz vielen so. kopf hoch und durchhalten und immer dran denken: es gibt genügend, denen es noch schlechter geht. versuch dich viel an der frischen ludft zu bewegen, das bringt den kreislauf auf trab und beugt schonmal den rückenschmerzen vor. alles gute!
ostkind
ostkind | 25.03.2014

ERFAHRE MEHR:

4 jährige provoziert so extrem
15.05.2014 | 18 Antworten
Schlimme Schmerzen beim Eisprung
19.04.2012 | 7 Antworten
Ganz schlimme Stimmungsschwankungen
22.02.2012 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading