Schwanger früher und heute

claudi-87
claudi-87
20.07.2011 | 11 Antworten
Ich hatte vorher ein Gespräch mit meiner Mutter in dem Sie meinte dass die Schwangeren in der heutigen Zeit wie in Watte gepackt werden. Früher war das anders. Da sind die Frauen noch bis kurz vor der Geburt z. B. in den Stall gegangen und haben geschuftet. Heutzutage dürfen sie dies und das nicht.
Ich bin momentan in der 8. Woche schwanger und tue jetz zwar nicht als ob ich krank wäre aber bestimmte Sachen wie z. B. schwer heben mache ich nicht mehr. Das ist es mir einfach nicht Wert wenn dann doch was passieren sollte.
Wollte nur mal fragen wie ihr so darüber denkt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten (neue Antworten zuerst)

11 Antwort
teil 2
und frauen die harte arbeit gewohnt sind oder selten schmerzmittel nehmen, die sind fiter in der schwangerschaft und können ohne pda gebähren. nur ich will hier niemanden verurteilen oder sagen wir sollen keine schmerzmittel nehmen oder hart arbeiten, möchte einfach nur sagen das es der zeitgeist ist, der alles so macht... deshalb ist es ok sich zu schonen oder ne pda zu nehmen, oder oder oder
kiska86
kiska86 | 20.07.2011
10 Antwort
früher war dass ganze
leben anders, heute werden wir hier in europa und amerika von geburt verwöhnt, wir kennen keine harte arbeit, keinen hunger , keine kälte usw deshalb ist für unseren körper ne schwangerschaft ne riesenhochleistung, ist nicht so normal so ne hochleistung in unserer Welt, deshalb brauchen viele frauen schonung, da sie sonst die schwangerschaft nicht schaffen würden. das selbe ist mit der geburt, viele schütteln den kopf bei pda, oder ks. aber fakt ist wie soll jemand von null auf 100 schmerzen aushalten die höllisch sind, wenn er keine schmerzen kennt, wenn bei jedem kopfweh gleich ne tablette geschluckt wird, und auch lässrt sich kaum einer ohne betäubung behandeln, und dann plötzlich heißt ne geburt und ne schwangerschaft ist etwas ganz natürliches, ja klar ist es so, wenn man natürlich lebt, nur wir hier leben nicht natürlich, wir gehen einkaufen um unser täglich brot zu erhalten, sitzen im büro usw... deshalb ist natürlich dass es so viele komplikationen und soviele schonungen gibt.
kiska86
kiska86 | 20.07.2011
9 Antwort
.....
eigentlich kann man froh sein das es heute so is wie es is...ich hät weder mit meiner oma noch mit meiner mutter tauschen wollen.. klar war meine oma bei allen 4 kindern bis kurz vor geburt noch arbeiten..die geburten verliefen alle sehr schnell und komplikationslos..aber mein einer onkel war zb n frühchen im 7.monat..da hieß es dann auch..mehr als wärmebett können wir nich machen.chance 50/50...kurz vor der ss mit meinem vater wurde leukämie bei ihr festgestellt..da konnt ihr seinerzeit auch keiner bei helfen..die ss mit meinem vater rettete ihr quasi das leben..und wenn ich so höre wie damals die geburten abliefen graust es mir...riesen große räume mit zig betten drin, abgetrennt durch spanische wände und in jedem bett ne gebärende frau..nee danke....ich finds okay so wie es heute is..wie jede einzelne mit ihrer ss umgeht und wie belastbar sie is, is eben verschieden..es is ja kein zustand für ewig..
gina87
gina87 | 20.07.2011
8 Antwort
....
ja, manche denken ja nun wirklich "Oh ich bin schwanger, nun muss ich mich schonen"! Ich denke, sofern es dem Kind gut geht und sich die Mama wohl fühlt, soll sie sich bloß nicht auf die faule Haut legen....nur jede Schwangerschaft verläuft anders....bei meiner Tochter DAMALS habe ich bis sechs Wochen vor der Geburt 14 Std am Tag gearbeitet und es ging mir und auch ihr gut! Es gab keinerlei Probleme. Bei meinem Sohn dann ahtte ich im 3. Monat "drohende Fehlgeburt" und musste 3 Wochen liegen. Ab 6. Monat war dann schon der Muttermund 2 cm geöffnet....da habe ich dann schon geschaut, dass ich nur meine "normale " Arbeit Und den Trott hat sie dann beibehalten und nach den Geburten auch nur das nötigste gemacht...
Dani168
Dani168 | 20.07.2011
7 Antwort
..
ich denk auch dass das von Frau zu Frau unterschiedlich ist. Ich mach auch ganz normal meine Einkäufe und schlepp alles hoch. Aber in der Arbeit hab ich einen Kollegen der jetzt statt mir den ganzen Botendienst macht. Lieber mach ich dann einige Arbeiten von ihm. Mir wird eh zur Zeit schnell schwindlig. Und da muss es nicht sein dass ich den ganzen Vormittag unterwegs bin und mich abschleppe und ich dann irgendwo umkippe. Es ist halt meine erste Schwangerschaft und da ist man denk ich einfach noch ein bisschen unsicher. Und gerade die ersten 12 Wochen hab ich irgendiw angst dass was sein könnte.
claudi-87
claudi-87 | 20.07.2011
6 Antwort
Früher war das so, das stimmt, aber das
bedeutet nicht zwangsläufig, dass es besser war. Schwangere werden heutzutage nicht ´in Watte gepackt´ - sie werden ihrem Zustand angemessen behandelt. Und das ist richtig so! Früher gab es häufiger Komplikationen in der Schwangerschaft und im Wochenbett - die Ursache dafür kann sich doch jeder an einem Finger abzählen. Unsere Nachbarin, eine rüstige Rentnerin, erzählte: Früher war es auch so, dass die Schwangeren eher ihren dicken Bauch versteckten und sich fast verkleideten, um ihren Zustand schamhaft zu verbergen. Heutzutage ist´s doch wirklich besser: schwangere Frauen dürfen UND MÜSSEN sich schonen und dürfen stolz ihren Kugelbauch in der Öffentlichkeit rumtragen. GUT SO!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.07.2011
5 Antwort
-
hab ich auch schon oft gehört aber meine ma meinte es ist auch kein wunder warum sie früher soviele kinder bekommen haben weil viel zu oft welche gestorben sind oder tot geboren wurden, durch genau solche sachen, , , also klar hab ich auch einkaufstüten getragen aber alles was so an die 10 kg ging hab ich sein gelassen
wakanda
wakanda | 20.07.2011
4 Antwort
...
ich habe da keinen hel draus gemacht und so weiter gemacht wie bisher... habe auch in der schwangerschnaft noch meine kiste wasser aus dem auto geschleppt :-) meine freundin ist nun schwanger und die geht auch noch in den stall und melkt die kühe :-) es kommt wohl immer auf die frau an und besonders darauf wie die schwangerschaft verläuft... gibt es komplikationen oder so, dann schont man sich ja auch... aber in gewissen maße gebe ich deine mutter schon recht... aber früher war eh alles gaaanz anders und man kann es mit heute nicht mehr wirklich vergleichen... lg und noch eine schöne Schwangerschaft! yvonne
Yvi88
Yvi88 | 20.07.2011
3 Antwort
also ich hab
meine Schwangerschaft einfach nur genossen.. mir keine Gedanken gemacht und auch keine Sorgen.. Es kommt wies kommt.. Habe das gegessen worauf ich lusst hatte und das getan was icih wollte und konnte. waren auch noch im Urlaub oder auf Autotreffen usw.. alles mögliche eben...
Baby_Xx
Baby_Xx | 20.07.2011
2 Antwort
hmm
ich habe nen bauer als mann von daher ..ich habe in der ersten ss bis zum geburtstermin von mausi in der 41plus1 normal gearbeitet im feld..bei moritz war ich bis zur 19ssw in meinem beruf als eltenpflegerin tätig , bei raphael durfte ich gesundheitsbedingt nur bis zur 6ssw arbeiten hatte kreislaufprobleme ..wasser kästen einkaufstüten ect.. habe ich immer selber getragen bis zum schluss wer soll es sonst machen ..denke auch wie deine mutter das es heute zu sehr übertrieben wird mit kontrollen nicht dies u jenes essen schwer tragen ....die paar kg dürfen dem baby nicht schaden wenns gesund ist
pobatz
pobatz | 20.07.2011
1 Antwort
.....
das kommt denk ich immer auf die schwangerschaft an und mitunter auch auf weitere umstände..wenn die ss nich optimal verläuft oder dergleichen is es schon besser man hält sich daran was der doc sagt und geht alles ruhiger und langsamer an, oder liegt schlimmstenfalls ab da an und geht bestenfalls aufs klo damit nix passiert.. verständlich is für mich auch, wenn frauen ewig lange brauchten um überhaupt schwanger zu werden und/ oder schon etliche fehlgeburten erlitten, dass die dann vorsichtiger sind usw... is man allerdings "nur" schwanger und hat weder besondere weitere umstände oder erkrankungen fänd ichs auch bißchen übertrieben wenn da sone übervorsichtigkeit besteht... aber jder körper is nunmal anders und jede geht mit den beschwerden anders rum...ich hab zb trotz ss die einkäufe bis in 4.stck geschleppt, war bis 3 wochen vor geburt arbeiten, haushalt wie sonst auch usw...bei anderen geht es eben nich
gina87
gina87 | 20.07.2011

ERFAHRE MEHR:

Erziehung - früher und heute
03.06.2013 | 50 Antworten
Heute den 3 SST gemacht
09.07.2012 | 15 Antworten
Früher aus der Kita abholen
01.08.2011 | 13 Antworten
Eisprünge auch früher?
07.10.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading