⎯ Wir lieben Familie ⎯

Otriven-Nasentropfen in der Schwangerschaft

Japheth
Japheth
14.02.2010 | 4 Antworten
Guten Abend!

Plage mich nun seit einer Woche mit einem üblen Infekt (Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, etc.) herum. Bin in der 34 SSW und habe von der Frauenärztin die Erlaubnis bekommen Paracetamol und Nasenspray Otriven zu nehmen. Versuche aber sowenig wie möglich davon zu benutzen. Nun fangen auch noch meine Ohren an zu schmerzen und ich frage mich, wie lange ich denn die Otriven-Tropfen benutzen darf? Ich kann ja nicht das arme Kind über Tage hinweg "bombadieren" mit Medikamenten.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
für die ohren
kannst du zwiebeln klein schneiden und in einem kleinen sack über den ohren mit stirnband fixieren, klappt bei den kindern super! gegen den schnupfen hilft nachts auch einen klein geschnittene zwiebel auf dem nachttissch und ein fussbad - so heiss wies geht und ne hand vll salz drinnen - und immer heisses wasser nachlaufen lassen bis dus nicht mehr aushälts, da merkst du richtig wie das löst. ggegen halsschmerzen hilft mit salzwasser gurgeln - klinkt eklig, tut aber gut
candy7
candy7 | 14.02.2010
2 Antwort
-----------
Ich war in der letzten Schwangerschaft lange im Krankenhaus, und dort bekam ich Nasenspray, Hustenpastillen + tropfen, usw. Mildes Zeug, aber trotzdem gab es was. Ich war richtig schlimm erkältet. Vor allem, werden Neugeborene auch mit Medikamenten vollgepumpt, wenn sie zB nicht ganz gesund zur Welt kommen. Daher, mach dir keine so großen Sorgen über das Nasenspray. Falls du Husten bekommst, gibt es Ipalat Pastillen. Die sind homöopatisch und helfen sehr gut. Sind einfach wie Bonbons.
Noobsy
Noobsy | 14.02.2010
3 Antwort
-----------
Achso, in Bezug auf die Ohrenschmerzen, Watte in die Ohren, Nasentropfen nehmen und bei schlimmen Schmerzen Paracetamol. Zwiebelsäckchen auf den Ohren helfen auch.
Noobsy
Noobsy | 14.02.2010
4 Antwort
Habe mit meiner Frauenärztin geredet
Sie sagt, es ist schlimmer, wenn Mutter und KInd nicht richtig Luft bekommen, als ab und an Nasenspray zu benutzen.
Japheth
Japheth | 17.02.2010

ERFAHRE MEHR:

Nasentropfen oder Nasenspray
02.03.2012 | 10 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x