Geburt einleiten am et in der 40ssw

Ich92
Ich92
20.04.2014 | 36 Antworten
Hallo zusammen,
Ich habe mal ne frage und zwar ich bin ab morgen den 21.4.14in der 40ssw und da soll auch mein et sein.. Ich war jetzt vor einigen tagen im kh weil ich einfach nicht mehr kann was schmerzen betrifft ..ich kann nicht mehr vernünftig laufen atmen liegen sitzen oder stehen.. Die ober Ärztin meinte wenn es nicht besser wird soll ich am nächsten Tag in die Ambulanz und würde dann nächste Woche einen KS bekommen.. Naja habe ne Nacht drüber geschlafen und mir gedacht es sind nur noch 4tage bis zum et..
Und jetzt meine frage kann ich am et ins kh gehen und mir die wehen einleiten lassen ich bin mir nicht sicher ob die mich da behalten oder sagen ich soll noch warten?!
Bitte um eine schnelle Antwort
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

36 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Naja, Einleitung ist halt so ne Sache. Die Geburt wird dadurch eventuell schmerzhafter und einleiten heißt auch nicht automatisch, dass du dann gleich Wehen bekommst. Das ist alles so ne Sache. Aber prinzipiell sind die Ärzte ab ET schon eher zu einer Einleitung bereit. Vorallem wenn es dir und dem Kind schlecht geht...aber wie die Ärzte sich am Ende entscheiden, kann ich natürlich auch nicht sagen. Als Tipp: bei mir haben sie die erste Geburt eingeleitet und es wurde ejn KS. Die zweite hab ich selbst mit Wehencocktail eingeleitet und das war sehr schnell und schmerzhaft. Vielleicht kannst du mal mit deiner Hebamme über eine sanfte Einleitung sprechen. Alles Gute!!!
Tine2904
Tine2904 | 20.04.2014
2 Antwort
Danke! Das dass einleiten der wehen schmerzhaft Haft sein soll habe ich schon mit bekommen... Meinem baby geht es perfekt bloß mir geht es gar nicht gut ..ja ich hoffe das die mich dann nicht nach Hause schicken. Ja mit der Hebamme reden ist so ne Sache meine hat keine Ahnung von nichts.:/
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
3 Antwort
komische ärztin, die ohne indikation gleich mal nen ks machen will. wenn du unzufrieden mit deiner hebamme bist, dann würde ich sie wechseln. frag doch mal in deinem krankenhaus eine hebamme vor ort um rat wie man einleiten könnte. die haben meist mehr ahnung als die ärzte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2014
4 Antwort
Also die Oberärztin aus dem Krankenhaus wo ich dann hin gehe meinte nur wenn es nicht besser wird mit den schmerzen bei und es wirklich nicht mehr ausshalte dann machen die ein Wunsch Kaiserschnitt und deswegen hoffe ich auf morgen das wenn ich ins kh rein gehe die sagen okay wir behalten dich hier und leiten die wehen ein.. Ansonsten fahre ich nach Hause und hebe die waschmaschine
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
5 Antwort
vielleicht hat dich die Ärztin da einfach falsch verstanden. sie dachte du redest von einem WunschKS. wenn du ins KH gehst, kannst du ja sagen das du einen KS nur bei medizinischer Notwendigkeit möchtest. je nach Befund werden die Ärzte dann eh entscheiden, ob eingeleitet werden kann und vorallem wie
Junibaby
Junibaby | 20.04.2014
6 Antwort
Ich hatte mich wegen einem KS informiert. Sie hat gesagt wenn sich bis zum et nix getan hat dann bekomme ich einen KS am Dienstag..
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
7 Antwort
was heisst denn nicht mehr können? die paar tage hälst du auch noch durch :-) ich finde die aussage deiner ärztin sehr fragwürdig…warum sollst du einen ks bekommen wenn sich bis zum et nix getan hat?
tate
tate | 20.04.2014
8 Antwort
ich versteh Dich auch nicht, mein 2. Sohn lag auf dem Ischiasnerv bei mir wurde ET+ 2 eingeleitet, nen KS kam mir trotzallem nicht in den Sinn.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2014
9 Antwort
Ganz einfach weil ich probleme mit dem rücken schon vor der Schwangerschaft hatte und ich mich jetzt in den letzten zwei Monaten nicht mal mehr bücken kann und weil ich eine zu hohen Blutdruck habe... Bei jeder Frau ist es anders wenn der Körper dir sagt ich kann nicht mehr ich glaube dann sollte man schon auf sein Körper hören oder etwa nicht... Und mein baby hätte auch schon in der 37ssw kommen können deswegen hat die Ärztin gesagt das wenn sich bis zum et nix tut können wir sie mit KS holen...
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
10 Antwort
@tate Die paar Tage ist echt gut.. Hätte sich mein Partner kein Urlaub genommen dann würde ich es nicht mal außen Bett schaffen geschweige mich über haupt bewegen.. Meine rücken schmerzen lassen dies nämlich nicht zu
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
11 Antwort
Was heißt denn deine Hebamme hat keine Ahnung von nix? Sie hat offensichtlich ein Examen abgelegt und das wahrscheinlich nicht bei Neckermann! Woraus schließt du dass sie keine Ahnung hat?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2014
12 Antwort
Hallo. Ab dem errechneten ET kann man die Geburt einleiten lassen auf eigenen Wunsch. Bei mir stand das auch zur Auswahl. Ich entscheid mich jedoch zu warten und mein Sohn kam 10 Tage nach dem errechneten ET. Ich kann dir nur empfehlen zu warten. Die natürliche Geburt ist so viel schöner als ein Kaiserschnitt. LG
LMM13
LMM13 | 20.04.2014
13 Antwort
Ich kann nicht verstehen, warum Du Deinem Baby zuliebe nicht noch ein paar Tage länger aushalten kannst. Meinst Du, 1 Woche mehr oder weniger machen den Kohl jetzt noch fett? Was hättest Du vor ein paar Jahrzehnten gemacht, als es noch gar keine Einleitung gab? Du hättest gewartet, weil es keine andere Möglichkeit gab. Wenn Du ins KH zur Einleitung gehst, ist das schlicht und einfach egoistisch. Hier, lies mal meinen Geburtsbericht. http://www.mamiweb.de/fragen/schwangerschaft/die-geburt/4483801_geburtseinleitung-ja-oder-nein.html http://www.mamiweb.de/fragen/lernen-und-entwicklung/kindergartenalter/4539517_erfahrungen-mit-geburtstrauma.html Wenn Du Pech hast, ist Dein Baby auch noch nicht bereit. Und da kannst Du dann 120 mal einleiten - es geschieht nicht. Außer, dass Baby und Mama gestresst sind. Und wenn Du Pech hast, ist es wie bei mir: Ein Schreibaby und bis jetzt - mit 2.5 Jahren - Anpassungsschwierigkeiten.
andrea251079
andrea251079 | 20.04.2014
14 Antwort
Hallo also ich hatte vor knapp 6 jahren auch eine einleitung mit tablette. Ich war 5 tage über ET und ich empfand die geburt relativ angenehm muss ich ehrlich sagen. Um 23 uhr gings mit wehen los und um 3:45 uhr kam mein sohn auf die welt. Manche sagen so, andere so. Im endeffekt entscheidest natürlich du. Als die hebamme+arzt dann meinen kleinen gesehen haben, sagten die auch das er noch ruhig länger drin hätte bleiben können :D Naja, ich war froh das er draussen war
mondblume89
mondblume89 | 20.04.2014
15 Antwort
@Heviane Weil egal was ich sie gefragt habe sie konnte mir auf nix ne Antwort geben..Beispiel ich muss Eisen Tabletten nehmen weil mein Eisen sehr im Keller war doch die Tabletten kamen im hohenbogen wieder raus.. Dann habe ich sie gefragt was ich Staat dessen nehmen kann und sie hatte keine Ahnung..
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
16 Antwort
@andrea251079 Ganz ehrlich sie wollen es nicht verstehen okay .. Wenn mein Körper mir sagt das es nicht mehr kann dann kann mein Körper nicht mehr ja ... Wir sind im hier und jetzt und nicht vor tausend Jahren ja ..wie gesagt nein Kind hätte auch schon in der 37ssw kommen können laut Aussage der Ärzte im kh okay ... Ja jedes Kind ist anders und jede Frau ist anders nur weil sie ein schrei Kind haben mit Anpassungsschwierigkeiten muss es bei meins nicht so sein
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
17 Antwort
@mondblume89 Na wenigstens eine die sagt das es immer noch ich entscheide und das es bei jeder Frau anders ist.. Ja ich denke mal nicht das die Ärzte sage das die kleine jetzt kommen darf bzw das wir wenn es nicht anders geht ein KS machen können wenn meine nicht bereit wäre!
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
18 Antwort
@LMM13 Danke die Antwort wollte ich höre.. Klar würde ich lieber warten bis sie selber sagt so mama ich komme dann heute... Nur wie gesagt mein Körper schafft es nicht mehr:(
Ich92
Ich92 | 20.04.2014
19 Antwort
Du bist 22 Jahre alt und siehst dich körperlich nicht in der Lage die Schwangerschaft auszuhalten bis die Natur bezw. dein Baby selbst die Geburt bestimmt?? Ich war 35 Jahre alt als ich mein drittes und letztes Kind bekam. Ich weiß also sehr wohl wie anstrengend es am Ende ist aber.....sieh es als Art Geburtsvorbereitung. Du kannst an den " Beschwerden" jetzt deine Toleranz üben mit Schmerzen umzugehen und daran zu wachsen. Es sind nur noch ein paar Tage bis zur Geburt und dann ein paar Stunden bis es vollbracht ist. Tage und Stunden in deinem vermutlich noch langen Leben sollten es dir Wert sein den Kopf in den Nacken zu nehmen und es seinen eigenen Weg gehen zu lassen. Was wir tun können in der heutigen Medizin ist viel aber auch vieles ist falsch. Wenn dir eine gesunde möglichst interventionsarme und somit gesunde Geburt für dich und dein Kind wichtig ist, dann warte ab. Man kann immer nur von einem Einleitungsversuch reden, ob dieser dann gelingt steht auf einem anderen Blatt. Gruß einer Hebamme die nach 20 Jahren mehr als nur eine Ahnung hat.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.04.2014
20 Antwort
@Heviane Wie gesagt ich würde es nicht in Betracht ziehen wenn ich mich in der Lage fühlen würde auf die Natur zu warten... Ich wünsche mir nichts anderes als das es normal passiert aber.. Aber ich kann einfach nicht mehr weil allejlin mein Blut Druck mir in den letzten Wochen sehr zu schaffen gemacht hat und es den Ärzten gar nicht gefällt das er so hoch ist.
Ich92
Ich92 | 20.04.2014

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Geburt einleiten nach der 40 SSW
25.03.2010 | 10 Antworten
Totgeburt in 40 SSW und wieder schwanger
13.01.2010 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading