schwanger und panische angst vor nadeln und blut mit ohnmachtsanfällen

marie_fl82
marie_fl82
24.01.2009 | 9 Antworten
hallo ihr lieben,

ich habe eine speziele frage zum thema entbindung bzw schwangerschaft ..

vorweg zur erklärung: seit meiner kindheit habe ich große angst vor spritzen, meinen eigenen blut, zahnarztbesuchen etc. diese angst führt zu ohnmachtsanfällen! es hört sich wahrscheinlich für viele seltsam an, aber ich kann diese ängste nicht kontrollieren mache auch autogenes training nur bis jetzt leider ohne erfolg. sobald ich eine spritze sehe oder mir in den finger schneide, beginne ich mich in die angst hineinzusteigern und kippe um, machmal davor, währenddessen oder sogar erst wenn alles vorbei ist!

jetzt bin ich in der achten woche schwanger und wahnsinnig glücklich darüber nur hab ich jetzt schon angst vor der entbindung und frage mich wie ich das überstehen soll ohne meinem baby oder mir zu schaden!
meine ärztin hat mir diese woche blut abgenommen und selbst gesehen wie ich dabei ohnmächtig wurde, bzw auch meine angst vor der nadel und meinte dass man ja bei mir einen kaiserschnitt machen müsste da ich eine natürlich geburt so kaum aushalten würde!

nur, ein kaiserschnitt ist ja nicht das optimale und zieht ja auch viele probleme mit sich und ist ja auch mit einer pda verbunden, was wiederum spritze bedeutet ..

ich muss vielleicht noch hinzufügen, dass ich auch teilweise von starken schmerzen ohnmächtig werde ..

kennt vielleicht jemand diese problematik oder hatte selbst mit ähnlichen zu kämpfen? wäre für antworten sehr dankbar, mache mir sorgen das ich mit meinen phobien auch mein kind schädige ..

vielen dank für eure hilfe im voraus ..

liebe grüsse,
marie

ps.: war auch schon bei einem psychologen, der wollte mir valium verschreiben, was ich natürlich abgelehnt habe ..
auch hypnose schlug bei mir nicht an!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
wow
vielen lieben dank für die schnellen antworten! also ganz ehrlich, bei der allerersten periode wurde ich tatsächlich ohnmächtig... mittlerweile nicht mehr. es ist ja nur eine psychische sache, die spritze tut ja auch nicht weh es ist einfach der gedanke dass da jetzt dieses spitze teil in meiner vene steckt und ich flip aus... es ist mir auch richtig peinlich wenn ich dann umkippe oder solche angst habe... weiss jemand was für auswirkungen eine ohnmacht für das kind hat? Danke!
marie_fl82
marie_fl82 | 24.01.2009
8 Antwort
Das tut mir sehr Leid für Dich!
Aber die Schwangerschaft verändert einen. Zumindest ist das bei mir so. Ich wollte zB NIEMALS ein Kind, zuviel Verantwortung, Stress, usw. sein eigenes Leben für das kleine aufgeben, dann noch die Schwangerschaft...SS-Streifen, evtl. hinterher Hänge-Bauch und Hängetitten, dann noch die Geburt, vor der ich immer noch panische Angst hab... Hab immer gedacht, dass ich, wenn ich jemals ungeplant schwanger werden sollte-was jetzt der Fall ist- würde ich aus diesen Gründen abtreiben. Aber das ist nicht der Fall. Für das kleine Wesen werde ich das gerne tun, und SS Streifen und co nehm ich dann in Kauf, auch wenn ich versuche, sowas zu verhindern. Vielleicht ist es ja bei Dir auch so, einfach, dass bestimmte Ängste eben nachlassen! Und notfalls geht eben nur ein Kaiserschnitt, aber dass ist doch ok, wenns nicht anders geht! LG und alles Gute für Deine SS!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.01.2009
7 Antwort
hallo
Mir geht es da ähnlich wie dir, nur nicht ganz so extrem. Ich habe totale Angst vor Spritzen, vor Blut abnehmen, vorm Zahnarzt und eben Zeug das Schmerzen bereitet. Beim ersten Mal Blut abnehmen wurde mir auch total schwarz und ich bin beinahe ohnmächtig geworden. Jetzt habe ich es schon 2mal auch so geschafft, einfach hinlegen, auf keinen Fall hinsehen und ablenken
Deluxe-Lady
Deluxe-Lady | 24.01.2009
6 Antwort
ich bin
mir sicher das du das auf normalen Wege schaffen kannst, vorallem, weil Frauen bei der Gburt ein bestimmtes Hormon ausschütten, . das jeder Frau hilft eine Geburt zu überstehen... mach dir einfach nicht zu viele Gedanken und versuch dich auf dein Kind zu konzentrieren. Glaub mir ne Normalgeburt wäre besser, da hast du vielleicht Schmerzen bei der Geburt aber nicht mehr danach und bei nem KS hast du auch noch danche viele Schmerzen, weiß ich aus Erfahrung Alles Gute Lg ISI
EasyMami
EasyMami | 24.01.2009
5 Antwort
Ohje
Glaubst du das du bei der geburt auch so reagieren wirst?? Ich meine das ist ja dein baby du freust dich da ja total drauf. Weil bei einem KS unter vollnarkoste bekommst du ja gar nichts mit. Also ich würde einfach mal versuchen das nicht so schlimm zu sehen, immerhin gehts hier um dein Kind!! Du kannst ja nicht bei der geburt auf einmal umkippen, glaube in der Situation denkst du an andere Sachen außer Angst vor Blut und Schmerzen oder nicht??
FlamesOf_Love
FlamesOf_Love | 24.01.2009
4 Antwort
frage
wie ist das wenn du deine periode hast kippst du dann auch um ??? Wäre ja nix anderes. Habe mein Kind im Knien entbunden, vom blut habe ich nix gesehen, obwohl ich so starken blutverlust hatte das ich 2 Liter später brauchte und auf die Intensivstation gekommen bin. Und pda wird im rücken gemacht, die spritze habe ich auch nicht gesehen. Vielleicht hilft dir das
ela13
ela13 | 24.01.2009
3 Antwort
hallo
bei mir war es fast genauso....war auch schon als kind ohnmächtig, jetzt auch....aber nicht immer...ich bereite mich da tage vorher psychisch vor...dann geht es einigermasse...aber musste auch immer jemand mit mir gehen...vor der spritze habe ich mich immer hingelegt, dann war es nicht so schlimm wie im sitzen....geburt habe ich gut überstanden....am ende war es kaiserschnitt, aber aus gesundheitlichen gründen des kindes, nicht der mutter....ich habe es glaube ich geschafft, da ich an das kind dachte...das ich es alles für sie mache...es wurde sogar immer besser... ich werde es auf dem normalen weg dein kind zu bekommen...kaiserschnitt können die ärzte immer machen...manche frauen empfinden die schmerzen auch nicht als zu schlimm, deshalb würde ich sagen_ abwarten!!! alles gute
ukpa
ukpa | 24.01.2009
2 Antwort
also vorweg
was rein will muss auch raus darum wirst du nicht kommen, ich hatte keine pda und auch nur ganz wenig blutverlust aber die schmerzen kann dir keiner nehmen egal wie du dich entscheidest schmerzen hast du so oder so wobei ich die schmerzen nach einem ks als schlimmer empfand als bei einer spontangeburt, ich drück dir ganz fest die daumen das alles für dich gut verläuft
pink-lilie
pink-lilie | 24.01.2009
1 Antwort
!
Hast du es mal mit Hypnose versucht? Ansonsten wüsste ich auch nur nen Kaiserschnitt aber unter Vollnarkose
KristinB
KristinB | 24.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Habe rießen Angst! Hilfe!
13.06.2018 | 11 Antworten
Altes Blut 13 ssw
28.05.2016 | 2 Antworten
Panische Angst vor Geburt
21.01.2016 | 9 Antworten
Panische Angst vor Brustkrebs
16.01.2015 | 16 Antworten
Panische Angst vor anderen Kinder
08.04.2014 | 7 Antworten
Ich bin 19 , schwanger und habe Angst
24.09.2011 | 19 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading