Kopf viel zu tief unten in der 23 SSW

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.07.2010 | 8 Antworten
Hallo zusammen,

ich komme grade vom FA da ich seit gestern so ein komisches Stechen oberhalb der Scheide hatte. Naja nun hat sich folgendes rausgestellt. Der Kopf meiner Kleinen liegt schon verdammt tief im Becken. Zu tief sagt meine FÄ. SIe hat mir jetzt Bettruhe verordnet und zu mir gesagt ich soll den Po auf ein Kissen legen, sodass die Kleine wieder zurückrutscht.

Kennt das eine von euch?
Wie ging das dann aus bei euch?
Hab jetzt schon sehr dolle Angst vor ner Frühgeburt. Was laut meiner Ärztin passieren kann. Bin ja erst in der 23.SSW ! Die Ärztin meinte das meine Tochter da ja keine Überlebenschance hätte. Ist einfach noch zu früh. Bin jetzt sehr in Sorge ..

Danke für die Antworten!
Flower & Hannah (23.SSW)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten (neue Antworten zuerst)

8 Antwort
@deeley
Hey !! Schön mal eine etwas ausfürlicher Antwort zu bekommen !! Vielen DANK dafür!!!! Bin jetzt schon bisschen erleichert das ZUR NOT auch was gemacht werden kann das alles "dicht" bleibt und die kleine Maus noch so lange wie nötig in mir wachsen kann. Dann wünsche ich dir das morgen ein postives Ergenbnis für Dich und das Würmchen raus kommt !!!! Kannst ja nochma schreiben wie es jetzt bei dir gehandhabt wird. Alles Gute !!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2010
7 Antwort
@flower2010
Das hochlagern des Pos bewirkt, dass das Kind eben nicht so auf den Muttermund drückt, wie bei mir auch. BEL ist nicht gewünscht, weil eine normale vaginale Geburt schwerer ist . Daher ist die Schädelläge schon besser - meine erste Tochter hat sich in der 34. SSW erst gedreht - war sehr schmerzhaft. Der Kopf ist nicht gefährlich - nur wen der so weit in dein Becken rutscht und drückt, dann ist das nicht so gut. Dein Gebärmutterhals ist etwas schwach - das kann viele Ursachen haben. Entweder eine allgemien Schwäche oder durch Stress verursacht. Bei mir ist der Stress dafür verantwortlich, dass ich Blutungen hatte und das Baby so drückt. Was man machen kann? Meist hilft wirklich liegen. Wehenhemmende Mittel werden oft auch gegeben - man kann auch den Muttermund verschließen - dann wird der entlastet. Mein TIPP - bleib auf der Couch ... Ich gehe ja morgen zum FA und mal sehen, was da los ist. Gruß
deeley
deeley | 01.07.2010
6 Antwort
@Ullchen
Hmmm, ja finde es auch nicht gut mich so zu verunsichern. Vor allem wie kann das denn eine Frühgeburt auslösen "nur" weil der Kopf zu tief liegt??? Was macht man denn wenn die Maus ihre Position nicht verändert???? Ist es denn dasa Ziel das die Kleine sich in BEL dreht??? Versteh nicht ganz wieso der Kopf gefährlich ist und der Popo der Maus nicht ??? Drückt ja beides so ncah unten..oder???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2010
5 Antwort
@deeley
Blutungen hatte ich noch nicht..zum Glück. Muttemund ist auch noch zu, hat sie ja auch extra gesagt. Ja soll jetzt auch mit dem Po nach oben liegen. Was würde denn gemacht werden wenn sie ihre Position nicht ändert ???? Also um eine risikofreie SS wiederherstellen zu können ??? Frage mich ja jetzt auch : Ist es das "Ziel" das sie sich in BEL dreht oder wie?? also was bewirkt das hochlagern des Po´s ???
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.07.2010
4 Antwort
...
ich hatte das auch in meiner 1. schwangerschaft. ich durft z.b. kein rad mehr fahren schwimmen usw. mußte magnesium nehmen das hemmt die wehen und verzögert so eine frühgeburt. mein sohn kam nur 1 woche früher
janag27184
janag27184 | 01.07.2010
3 Antwort
mein gott...
die fa macht dich ja verrückt...wie kann man einer schwangeren so viel angst machen...!versteh ich manchmal nicht... in der 21. woche... lag mein kind auch brutal tief...sollte auch viel magnesium nehmen und schonen...hab auch ein beschäftigungsverbot bekommen! weil sie so tief liegt drückte sie mir verdammt auf die blase und das stechen in der scheide war auch da... doch nun in der 26. woche...liegt die kleine wieder beckenendlage...und kein wort mehr wurde geredet, das sie so tief liegt..!du siehst es kann in einer schwangerschaft immer wieder veränderungen geben...! klar bij ich mit beckenendlage nicht zufrieden-aber was soll ich machen :o)
Ullchen
Ullchen | 01.07.2010
2 Antwort
....
Hab das auch ... mein Gebärmutterhals hat sich schon verkürzt und ich muss auch liegen . Ich nehme Magnesium und hatte auch schon Blutungen - bin aber schon in der 27.SSW. Bleib einfach liegen und schöne Dich. Ich drück Dir die DAUMEN - wenn der Muttermund noch zu ist, dann hast Du noch ZEIT - man kann auch noch andere Maßnahmen ergreifen. Habe auch Angst, aber ich denke, es wird sich alles zum guten wenden.
deeley
deeley | 01.07.2010
1 Antwort
hallo
na ja versuche es wie es deine fa dir geraten hat mein kleiner kamm damals ind er 26+3 ssw aber ich hatte ja auch ne schwangerschaftsvergitungund schwangerschaftunverträglichkeit aber meinen kleinen mann geht es richtig gut liebe grüsse noelki22+david
Noelki22
Noelki22 | 01.07.2010

ERFAHRE MEHR:

Kopfschmerzen in der 27ssw?
18.05.2010 | 12 Antworten
Verdacht auf Wasserkopf 14 SSW Hilfe!
18.08.2009 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading