Kopf seit der 35.SSW tief im Becken, wann Geburtsbeginn?

ekiam
ekiam
01.12.2016 | 6 Antworten
Bin mit meinem 4. Kind Schwanger. Die SS Folge vom 3. zum 4. Kind war innerhalb von 6 Monaten.

Vorletzte Woche hieß es noch, dass meine Kleine in BEL liegen würde. Noch nicht mal 1 Woche später, sagte mir meine FÄ, dass die Kleine jetzt richtig rum liegen würde und mit dem Kopf schon sehr tief im Becken stecken würde. Zwar sei der Gebärmutterhals noch nicht verkürzt, aber die Geburt könnte jederzeit einsetzen.

Dies verunsichert mich doch. Hat jemand Erfahrung, wie schnell es tatsächlich los gehen kann. Oder ist das jetzt einfach Panikmache und hat überhaupt nichts zu bedeuten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
@ekiam "..und Papa ist zum Knallen Silvester da. ":-D :-D :-D
Erdbeerkuchen20
Erdbeerkuchen20 | 11.11.2018
5 Antwort
Danke für eure Antworten. Mich macht eh schon der ET 01.01.17 wegen Weihnachten und Silvester nervös. Bin schon seit Wochen wegen Weihnachtsgeschenken in Gange. Wünschen würde ich mir, dass sich meine Kleine nicht Weihnachten und Silvester auf den Weg macht. Aber Hauptsache, die Kinder bekommen ihre Geschenke und Papa ist zum Knallen Silvester da. Aber es gibt noch so viel zu machen und zu organisieren, dass mich die Aussage der FÄ noch nervöser gemacht hat, als ich eh schon bin. Auf Grund von GDM ist eh am 02.01.17 Einleitung, falls nicht von selbst auf den Weg gemacht.
ekiam
ekiam | 02.12.2016
4 Antwort
Bei meinem dritten war ich am morgen des 18.1 beim arzt. Nichts zu sehen auf dem ctg ä. Mumu fest verschlossen, Köpfchen war noch weg zu schieben... 30 Minuten nach dem Termin kam ein ziehen ich wollte sofort ins kh. Das war um 13 uhr. Mumu zu aber wehen da und regelmäßig. 20 Minuten später war meine Prinzessin da. Also du siehst es heisst nichts. Es war nur ein Hinweis.
melina87
melina87 | 02.12.2016
3 Antwort
Der Große drückte seit Mitte der SS auf den Mumu. Ich bin quasi mit nem Messer zwischen den Beinen rum gelaufen. War richtig schlimm. 2 Tage vor ET gab es kein einziges Anzeichen für eine bevorstehende Geburt. Beim 2. Gab es zeitig senkwehen. Zeitig geburtstreibende wehen. Weicher mumu und alles drumherum. Letztens Endes wollte er sich 10 Tage vor dem ET auf den weg machen. Also: Es ist unberechenbar, ob du überträgst oder es früher los geht ;) Genieße die zeit, die du hast und mach dir keine Sorgen. Es war nur ein Hinweis der Ärztin. Mehr nicht.
xxWillowXx
xxWillowXx | 02.12.2016
2 Antwort
Es ist keine Panikmache ...sondern einfach einen Hinweis , dass es jederzeit losgehen kann....
130608
130608 | 01.12.2016
1 Antwort
letztendlich kann es immer zu jeder Zeit losgehen ....ich hatte in der 30. SSW vorzeitige Wehen , Muttermund war verkürzt, Gewicht war gut und habe einen Ring eingelegt bekommen ...letztendlich wurde der Ring in der 36. SSW entfernt und mein Sohn kam 1 Tag vor Geburtstermin.......wenn alles in Ordnung ist , brauchst Du Dir keine Sorgen machen ...Alles Gute...
130608
130608 | 01.12.2016

ERFAHRE MEHR:

40. SSW Kopf nicht im Becken
12.01.2015 | 5 Antworten
Kopf fest im Becken, 38 SSW
11.02.2011 | 10 Antworten
Kopf tief im Becken 30 SSW
16.06.2010 | 3 Antworten
40ssw - Kopf nicht tief im Becken
21.07.2009 | 4 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading