Knappe 1700 g in 33. ssw

mymyheyhey
mymyheyhey
25.04.2017 | 28 Antworten
Hallo..
ich hoffe ihr könnt meine Sorge wenigstens diesmal nachvollziehen ...
ich hatte heute normale vorsorge mit us und ctg ... alles normal laut fä ... nur ctg musste 2 mal gemacht werden da sie so aktiv war ...
ihr gewicht vor 3 wochen und 4 tagrn lag bei ca. 1240 g ( gleiche fä ) und heute war sie bei 32 + 3 grad mal bei 1690 g! Angeblich völlig normal ... dabei heißt es 200 g pro woche womit man auf ein durchschnittliches gewicht von 2000 g für diese Woche kommt ... alle anderen in diesem zeitraum sind auch so um den dreh oder sogar noch mehr und jetzt das! Das kann doch nicht sein! In der letzten woche wurden im kh (verdacht auf blasensprung, da machen die auch gleich nen us) 1680 g gemessen ... ich weiß es war ein anderer arzt aber trotzdem finde ich das jetzt echt heftig zumal das gewicht in ssw 29 von derselben fä gemessen wurde ... demnach sind das grad mal 110 g pro woche ... oO ich selbst nehme dabei zu wie sonst was..
kann so ein geringes Gewicht ein anzeichen für eine plazenta Insuffizienz sein??
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

28 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mal ganz ruhig. Deine Ärztin wird dir schon sagen wenn was nicht stimmt ... Und sie oder der andere arzt im kh muss nur den Messpunkt nicht genau setzten und zu.b 1mm von dem OberschenkelKnochen vergessen dann passt schon die ganze Rechnung nicht mehr. Dein arzt wird dir schon sagen wenn es Grund zur Sorge gibt. Es sind alles nur Richtwerte und kein muss. Demnach müsste ja jedes Kind bei der Geburt um die 3500 wiegen aber das tun sie nicht ...
melina87
melina87 | 25.04.2017
2 Antwort
Es scheint wohl doch mehrere zu geben laut internet ... aber auch dort heißt es untere Grenze und zweite Meinung einholen ... bzw engmaschig kontrollieren ...
mymyheyhey
mymyheyhey | 25.04.2017
3 Antwort
Ich bin auch in der 33. und hab ein 1900g Baby im Bauch. Das sind ja nur 200g mehr als bei dir und meins entspricht lt. Arzt genau der Norm. Meine Große war zu den Zeitpunkt aber auch leichter und kam trotzdem 4 Tage nach Termin gesund, mit genau 3 Kilo auf die Welt, was auch völlig ok ist, nur eben leichter als die "Norm" Mach dir nicht so einen Kopf um die Norm, wir sind alle unterschiedlich groß und schwer, und in den letzten Wochen kommt eben schon die Neigung der Babys durch, ob sie groß, klein, dick, dünn werden. Die Maus schafft trotzdem locker die 2, 5 Kilo zur Geburt!
Zenit
Zenit | 25.04.2017
4 Antwort
200 g sind 200 g ... sie hat keinen doppler gemacht ich weiss also nichtmal ob sie gut versorgt ist oder nicht und eher geholt werden muss =' ( mich macht das fix und fertig
mymyheyhey
mymyheyhey | 25.04.2017
5 Antwort
Dein Baby ist aktiv ... turnt und strampelt ... dann ist Dein Baby halt etwas zarter, aber trotzdem in der Norm ... ein Schätzgewicht ... rauchst Du ? ... Kinder von Rauchermütter sind manchmal auch etwas leichter ...
130608
130608 | 25.04.2017
6 Antwort
Ich rauche seit Beginn der 7. Ssw nicht mehr ... ja das tut sie aber wer weiß wie lange noch? Ich weiß ja nicht ob die plazenta noch i.o. ist ... es wurde kein doppler gemacht ... werde morgen versuchen für diese Woche noch woanders einen termin zu bekommen ... vllt hilft ne 2. Meinung vom anderen fa ...
mymyheyhey
mymyheyhey | 25.04.2017
7 Antwort
hallo myhey was mich ein wenig wurmt..du gehst nie auf die aussagen und ratschläge bezüglich deiner völlig übersteigerten ängste ein..nie. das überliest du gekonnt und steigerst dich weiter hinein und versaust dir die freude an der schwangerschaft. allein dein erster satz "wenigstens diesmal nachvollziehen" WIR können nachvollziehen, dass du völlig abnorme ängste hast, aber du kannst null die hinweise von uns dazu nachvollziehen. so viel dazu. du wirst gründlichst durchgecheckt. wäre irgendein anzeichen gewesen, dass da was nicht passt, wäre deine frauenärztin sofort alarmiert gewesen. willst du später dein kind auch in tabellen stecken wie es wann zu wachsen hat????? du hast ein riesen problem wirklich. wenn du panik hast ob sie richtig versorgt ist, dann lass explizit noch mal nen doppler machen. es gibt eine klare regel: ab dem moment wo ein doppler gemacht wurde ist man zwecks so insuffizienzen usw für 2 wochen auf der sicheren seite. nach 2 wochen bei problemen wieder gucken. du machst irgendwann dein kind noch mit nervös..
Brilline
Brilline | 25.04.2017
8 Antwort
und ganz ehrlich was mir sorge macht, wenn das baby da ist: willst du dann bei jeder U untersuchung akribisch nachaken nur weil dein kind mal 1 cm grösser oder kleiner ist??? willst du dich weiter irre machen? kinder spüren das ... man tut nix gutes damit
Brilline
Brilline | 25.04.2017
9 Antwort
Gut ich soll morgen zum nüchtern bluttest kommen ... ich wrrde mal fragen ob sie einen machen kann ... was wenn nicht???
mymyheyhey
mymyheyhey | 25.04.2017
10 Antwort
und noch was: 1700 gramm-SO exakt ist es nun auch nicht messbar- sind für die 33. woche nicht pathologisch. das ist noch in der unteren norm. na und??? manche sind leichter. im kh wenn das letzte woche war werden sie doppler gemacht haben nehme ich an? daher wird deine ärztin keinen gemacht haben. wiegesagt 2 wochen sagt man ist man auf der sicheren seite. und deine ärztin hatte keinerlei anhaltspunkte sonst wäre sie auf nummer sicher gegangen ...
Brilline
Brilline | 25.04.2017
11 Antwort
Sorry Ende vorletzte woche aber letzte ssw noch ... nunja aber bis zum nächsten termin sind es 2 Wochen ... somit liegen mehr als 2 dazwischen ... und ha toll untere norm ... warum steht dann wenn ichs google dass es engmaschig kontrolliert werden muss?
mymyheyhey
mymyheyhey | 25.04.2017
12 Antwort
was sagt denn deine ärztin generell dazu?? die muss doch merken dass du völlig hypochondrisch durch die gegend rennst??? wenn sie sorge hätte, hätte sie längst alarm geschlagen. und nur mal zur info: ein baby das nicht gut versorgt wird ist auch nimmer so gut aktiv. und ab der 33. woche etwa fangen babys erst richtig an zuzulegen. alles andere sind durchschnitte, tabellen. es kann gut sein, dass ein baby auf einmal irre wächst und mal 1-2 wochen kaum. das ist normal. so lange es weiterwächst. und im KH wird man dir auch gesagt haben, dass alles gut ist nehme ich an. wenn du nach sorgen suchst und googelst wirst du IMMER was negatives finden. wenn du aber mal foren liest wirst du auch ZIG beiträge von mamas finden, die noch leichtere kinder hatten und alles war gut. insuffizienzen zeigen sich im übrigen nicht nur am gewicht und darum hat deine ärztin sicher auch auf andere faktoren geschaut. meine babies waren beide zu dem zeitpunkt ca bei 1800 und mit was kamen sie auf die welt????? knapp 4 kilo!!!! so what ... ;)
Brilline
Brilline | 25.04.2017
13 Antwort
Wenn ich Kopfschmerzen im liegen eingebe kommt auch das ich einen hirntumor habe!!! Lass das verdammte Google aus, es macht dich doch nur noch verrückter als du eh schon bist. Genieße die letzten Wochen und sei froh das es deinem Kind gut geht egal ob 100gramm weniger oder mehr. Meine Frauenärztin hat letzte Woche gesagt, gut das sie alles so locker sehen, da setzt man sich nicht unter Druck, hat keine Ängste und bekommt ein lockeres Kind. Vor allem kann man die Schwangerschaft GENIEßEN!!! Was man ja auch eigentlich sollte ;-)
xali90
xali90 | 25.04.2017
14 Antwort
Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht warum du überhaupt noch antworten bekommst was deine sorgen betrifft. Egal qie sehr sich alle hier bemühen, dir durch fakten, Fachwissen, vergleichen und argumenten die ängste zu nehmen, es bringt dich nix. Du willst dich anscheinend stressen und du willst anscheinend dass was mit dem kleinen ist. Sobald man die eine sorge entkräftet, stehst du sofort mit der nächsten in den startlöchern. Ich glaube es macht überhaupt kein sinn dich beruhigen zu wollen, weil du einfach IMMER irgendwas finden wirst, was du dann hochpushen und woran du dich dann richtig aufhängen kannst. Daher werde ich diesbezüglich nicht mehr versuchen dich zu beruhigen und rate es auch anderen, denn es bringt ersten nix und zweitens bestärkt man dich damit nur noch in deinem wahn. Schade dads du dir und deinem baby diese hektik zumutest. DAVOR hätte ich an deiner stelle angst - wie sich diese ängste auf die psyche und die Entwicklung deines Babys auswirken. Sorry, aber wenn du schon wie verrückt am googlen bist, ist dir da noch NIRGENDS untergekommen, dass Babys sich unterschiedlich entwickeln und Messwerte keine musswerte sind? Ist dir noch nie ausgefallen, dass manche Mütter kleinere und manche größere babys geboren haben und alle dennoch gesund und normal waren? Hast du noch nie gelesen, dass babys auch mal unter bzw über irgendwelchen kurven liegen und dennoch normal sind und auch nie, dass Stress sich in der ss negativ auf das kind auswirkt? Sorry, aber man fühlt sich da echt veräppelt und fragt sich, warum man dir überhaupt antwortet, wenn du eh nicht drüber nachdenkst. Schade dass du dir nicht helfen lassen magst und dich damit selbst unglücklich. Das kind ist normal, aber dein verhalten nicht. Und das musst du mal begreifen. Ansonsten sehe ich eine helikoptermutter aus dir werden, die ihrem kind jegliche chance zur geistigen, sozialen und körperlichen Entwicklung nimmt, weil sie überall nur gefahren, Krankheiten und unstimmigkeiten sieht. Du verlierst das wesentliche aus den augen. Überleg mal wie es früher war, ohne us, internet und dergleichen. Ich glaube damals wärst du glücklicher und entspannter gewesen. Ich bin such ängstlich gewesen, aber du bist das beste Beispiel, warum neue technik in der ss nicht nur segen ist, sondern auch fluch sein kann. Ich hoffe du bist nach der geburt nicht so wie jetzt, wirklich. Ansonsten seh ih echt schwarz für dein baby, deine Partnerschaft und deine Psyche. Auch wenn das hart klingt. :- ( trotzdem alles gute für die zukunft.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 25.04.2017
15 Antwort
Und sorry für die rechtschreibfehler. Zu kleine smartphonetastatur und müdigkeit sind keine gute kombi. :-)
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 25.04.2017
16 Antwort
Also die FÄ findet es nicht mal etwas wenig, sondern völlig normal. oO Das schockiert mich etwas, zudem muss ich sagen, dass sie laut ihrer onlinebewertungen schon mal jmd mit Fehldiagnose nach Hause geschickt hat, insgesamt hat sie 2 Sterne von 5 ... bisher hatte mir das nichts ausgemacht. Mag sein dass ich nicht immer mit meiner Angst richtig liege, aber diesmal habe ich echt ein Scheiß-Gefühl. Nein ich will nicht das unserer Maus etwas passiert bzw suche nicht danach, es fühlt sich eben einfach mies an, nicht zu wissen, woran man ist. Soll heute ja zum Nüchterntest erscheinen, seit 0 Uhr nichts mehr essen fiel mir nicht schwer, habe mich gegen 21 uhr zum essen gezwungen um Folio nehmen zu können, gegen 0 Uhr bin ich eingeschlafen, drei mal wach geworden, seit 4 Uhr bin ich wach. -.- Nur so um darzustellen, dass es nicht irgendeine Panik ist, sondern ernsthaft . Und zum Thema, dass es unterschiedliche Babies gibt, ja, aber man geht ja doch immer erstmal von den vrgangenen Fällen in der Familie aus, meinerseits gab es das nicht, jedoch die Halbschwester von meinem Freund kam 2 Wochen zu spät mit 2400 g. Er selbst wog 3100 g ... Ich werde heute versuchen, bei meinem ersten FA einen Termin zu bekommen, dort bin ich nicht mehr, weil er zu weit weg war .
mymyheyhey
mymyheyhey | 26.04.2017
17 Antwort
Du machst dich umsonst verrückt. Ist schwierig wenn man sich sorgt- aber du darfst uns ruhig glauben. Hör bitte auf das Internet oder Fachbücher nach "soll" Werten und Entwicklungen zu durchforsten. Wenn deine Kleine da ist wirst du merken, sodass die Gewichtsangaben vom US nur eine ungefähre Messumg waren die mit der Realität nicht viel gemein haben. Es meint dir auch keine böse hier- dass du dich entspannen sollst und weniger Googeln und recherchieren ist wirklich ein gut gemeinter Rat. Auch nach der Geburt wirst du irgendwann feststellen - jedes Kind entwickelt sich anders. Das eine ist schwerer das andere von Haus aus eher zart. Die einen sind mit allem recht früh- andere wieder spätzünder aber alles liegt im Rahmen. Du stresst dich und eure kleine unnötig. Wenn deine FÄ und die Ärzte im kH der Meinung sind alles ist ok dann hast du bestimmt keine Insiffizienz zu erwarten ... genieß die Kugelzeit.
hcss2009
hcss2009 | 26.04.2017
18 Antwort
wieviele FA - Meinungen möchtest Du denn ? erst letzte Woche hattest Du Dich über die Vertretung beklagt ... nun wieder über Deine FA ... wir kennen Dich und Deine Lebensweise ja nicht und sitzen alle nur hinter dem PC ... was hast Du eigentlich für ein Grund - Problem ? Du stellst alle Aussagen hier und die Deines FA in Frage ... Hat es denn Gründe , warum Du so eine übertriebene Angst hast ? Hast Du eine Erkrankung / Grunderkrankung / Erbkrankheit ? ... ... nimmst Du Tabletten , Drogen , Alkohol ? die solche übermäßige Sorgen berechtigen ? ... oder hast Du Beziehungsprobleme ? und projezierst es auf die Schwangerschaft ? ... wenn etwas nicht in Ordnung ist , dann sagt es der FA ...
130608
130608 | 26.04.2017
19 Antwort
hallo du noch mal ich wundere mich dass du NIE auf das gesagte zwecks deiner ängste eingehst ... gleich vorweg: nein dein kind wird keinen schaden erleiden, wenn du hypochondrisch rumrennst, aber es spürt deine mega unruhe, dein daueradrenalin und wird unruhig und zapplig sein. später wirds mal überängstlich usw. wenn du so weiter machst. ich bin kinderkrankenschwester, ich kenne genug kinder die wirklich krank sind. meine güte, sei doch froh, dass deins gesund ist!!!!!!!! und hör auf zu suchen und zu suchen. wenn wir dir das mit dem gewicht mal ausgeredet haben suchst was anderes. was ist es morgen? zu kleiner kopfumfang??? und glaube mir ich hab genug erfahrung. ich hatte vor ca 20 jahren eine angststörung vom feinsten. hab therapie gemacht usw. ich kenne genau DIESE gedankengänge. genau diese art fragerei. genau diese art reindenkerei. herdenkerei von fiktiven sachen. ich kann dir nur raten dir helfen zu lassen, denn sonst ist dein kind das leidtragende ... du widersprichst dir selber: einerseits willst du alles übergenau untersuchen lassen und und und aber andererseits tust du nichts gegen das was WIRKLICH das problem ist: deine paniksache und die damit resultierenden folgen fürs kind irgendwann
Brilline
Brilline | 26.04.2017
20 Antwort
Du kommst aus Bad Oeynhausen? Interessant! Bei welchem Ddoktor bist du denn? Meine Tochter ist aktuell schwanger und beim Gyncolleg in Behandlung. Wir wohnen nur einen Katzensprung entfernt
oohibiscusoo
oohibiscusoo | 26.04.2017

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Wer war auch in einem SSW Konflikt?
09.04.2014 | 18 Antworten
35. SSW Baby höchstens 1700g
16.10.2012 | 7 Antworten
34 SSW Schlafprobleme
18.06.2012 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading