Red bull in der Schwangerschaft

Jade90
Jade90
08.04.2013 | 26 Antworten
Hallo liebe Mamis,
diesmal habe ich hier keine Frage, sondern möchte einfach mal was loswerden, was mir so aufgefallen ist.
Ich habe mal ein bisschen im Internet gestöbert und kam auf eine Seite wo eine Mama bzw werdende Mama fragte ob sie red bull in der schwangerschaft trinken dürfte. Natürlich nicht in großen Mengen aber ab und an hat sie da mal lust drauf. Was da für Kommentare kamen fand ich unter aller Sau, teilweise wurde sie richtig niedergemacht.
Ich persönlich muss sagen, dass ich diese ganze panikmache nicht nachvollziehen kann. Klar ist das red bull nicht das gesündeste getränk ist und auch drauf steht das es in der Schwangerschaft nicht zu empfehlen ist. Aber sein wir doch mal ehrlich, was nehmen wir zu uns, auch in der Schwangerschaft was nicht gesund ist? Eine Dose Red Bull enthält 80 mg Koffein, eine Tasse Kaffee im vergleich ca 100 mg und es durchaus erlaubt 2 davon täglich zu trinken. Taurin (worüber soviel gestritten wird) wird vom menschlichen Körper produziert und dem Kind z.B über die Muttermilch gegeben und ist in Babynahrung drinne, also auch nicht gefährlich. Und zucker ... nehmen wir wohl auch in anderen sachen zu uns. Also sehe ich nicht, was dagegen sprechen sollte ab und an mal eine dose zu trinken. Ich selber tu es auch, trinke dafür aber weder Kaffee noch cola ( nur sehr sehr sehr selten mal 1-2 gläser wenn nichts anderes da ist). Von daher denke ich, solange man sich dessen bewusst ist, kann man das auch ohne bedenken mal trinken. So das musste ich nun einfach mal loswerden :)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

26 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich bin auch immer wieder der Meinung man kann es einfach übertreiben ... Ich hab früher sehr viel davon getrunken und mache es jetzt nur nicht mehr weil ich lieber darauf als auf meinen Kaffee verzichte! Es ist nicht das einzige streitthema ... Ich war Freitag Abend für 2h in der Disco um dort alte Kollegen zu treffen ... Dann kommen auch diese Sprüche von wegen es schadet deinem Kind ... Was bitte Musik???? Vibration?! Hauptsache andere packen sich die Kopfhörer auf den Bauch weil man selbst die Klassik Musik nicht anhören mag ... xD ich habe das sicher auch abgesprochen mit meinem Arzt ganz genau so wie den Konsum von Koffein. Und das ist auch nur ein weiteres Beispiel für das was du sagst. Aber ist alles ne Grundeinstellung ... Ich mach mir einfach nicht über alles mehr Gedanken als gut wäre. da hat mein Sohn nichts von :) aber nun gut es ist auch der Grund warum ich solche Dinge hier nicht diskutieren würde weil ich keinen Bock drauf habe mich fertigmachen zu lassen ...
mami0813
mami0813 | 08.04.2013
2 Antwort
So lange es der werdenden Mama gutgeht und es nicht in Maßen ist, finde ich es ok. Ich kann z.B. jetzt in der SS KEINEN Kaffee trinken aus der Maschine, weder normalen oder Latte Macchiato etc. ABER ich kann Cola komischerweise trinken und diese kalten Kaffeesorten aus dem Kühlregal. Komisch oder?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2013
3 Antwort
Naja, das Problem ist ja die Kombi aus dem was im Red Bull drin ist. Ich kann nur von mir berichten - ich habe MAL 0, 2ml Cola getrunken . Direkt danach mußt ich zum CTG. Und das war unter aller Sau, Herztöne waren echt extrem hoch bei Mausi. Mußte 3h später nochmal zur Kontrolle, da gings dann. Auf jeden Fall hat Koffein nen Wirkung aufs Kind und auf Grund dieser Erfahrung würd ich NIE WIEDER Koffein in der SS zu mir nehmen - egal in welcher Form. Weil ich hatte echt Angst um meine Maus, sogar die Gyn war erschrocken ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2013
4 Antwort
Meinte ich hab 200ml Cola getrunken ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 08.04.2013
5 Antwort
Naja die kombi aber wie gesagt koffeein ist erlaubt und taurin nimmt das kind eh zu sich das ist ein natürlicher stoff. Ich denke da sollte es der Mama selbst überlassen werden ob sies trinkt, wenn man es abkann steht dem doch nichts im weg und wenn ich merke das ich es nicht mehr abkann dann lass ich es. Ich MUSS es ja nicht trinken aber ich mag es eben gerne :) und einmal in der woche mein "einkaufs redbull" als luxus wird jawohl gegönnt sein hihi :)
Jade90
Jade90 | 08.04.2013
6 Antwort
http://energy-drink-magazin.de/2012/06/wieso-durfen-schwangere-frauen-keine-energy-drinks-trinken/ Man beachte die Quelle ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.04.2013
7 Antwort
Ich denke, es macht die Kombination der Inhaltsstoffe: Koffein Zucker Taurin Das ist auch unschwanger keine besonders gesunde Mischung ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.04.2013
8 Antwort
..ist ab 16 und du willst es deinem ungeborenem zumuten? Immer rin ...
susepuse
susepuse | 08.04.2013
9 Antwort
Wenn man mal Wiki dazunimmt: Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnte vor gesundheitlichen Risiken und forderte Warnhinweise auf den Verpackungen, dass beim Konsum größerer Mengen derartiger Getränke im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder mit dem Genuss von alkoholischen Getränken unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden können und derartige Getränke, insbesondere in größeren Mengen, nicht für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen zu empfehlen sind.[13] Vor allem wird im Zusammenhang mit Alkohol oder Sport vor unerwünschten Wirkungen wie Herzrhythmusstörungen, Krampfanfällen oder Nierenversagen insbesondere bei Risikopersonen gewarnt. Also, ne Schwangerschaft im Endstadium ist ja für den Körper auch nichts anderes als Hochleistungssport ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.04.2013
10 Antwort
Aber ich hab gut reden, ich trink es auch unschwanger nicht, da es mir unnütz erscheint, meinen Körper grundlos auf zu putschen ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.04.2013
11 Antwort
@AliceimWunderla
susepuse
susepuse | 08.04.2013
12 Antwort
Komme ja aus der Branche ... Bei uns auf der Arbeit bleibt das Zeug ne zweitlang in der Ecke stehen und verstaubt, dann wird es weggekippt ... Da geht auch keiner der Kollegen ran ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 08.04.2013
13 Antwort
Aber es hat ja keiner von Größeren Mengen gesprochen ... Wenn dann geht's MAL um ein Glas ... Ich Trink es ja jetzt auch nicht aber ich denke auch hierbei die Menge macht es aus ...
mami0813
mami0813 | 08.04.2013
14 Antwort
ich würde sowas nieeee in der schwangerschaft trinken und ich trinke auf keinen kaffe. ich trinke höchstens ein glas cola in der woche wenns hochkommt. ich finde es geht einfach darum man sollte 9 monate zur gesundheit des kindes sowas wegglassen da es einfach nur müll ist. auserdem bekommt man davon herzrasen was auch nicht grad förderlich ist. wenn eine schwanger neben mir red bull trinken würde oder sogar meine freundin würde ich sie schief anschauen sagen das es nicht gut ist und am ende muss jeder für sich entscheiden was er macht. aber besser als rauchen ist das auch nicht
Irgendwann92
Irgendwann92 | 08.04.2013
15 Antwort
Finde ich absoluten Schwachsinn, hat bei mir noch nie herzrasen verursacht und auch jetzt nicht. Und ja ich rede von gaanz ganz kleinen Mengen. Das es ab 16 ist, ist nur auch neu denn ich arbeite in der Lebensmittelbranche und wir verkaufen jegliche Sorten energydrink ohne altersbeschränkung. Was genau soll da auch ab 16 sein? Taurin nimmt das baby wie gesagt eh durch die mutternilch und der babynahrung zu sich und Zucker nehmen die Kinder ja auch genug zu sich manche sogar mehr als gut. wobei man beachtet das Cola z.b ja auch keine altersbeschränkung hat und eistee hat sogar mehr koffeein als Cola. Wie gesagt ich reden nicht von jeden tag Massen davon. sondern von kleinen Mengen und selten.
Jade90
Jade90 | 09.04.2013
16 Antwort
@Jade90 wenn de keine meinung hören willst schreib halt hier nicht rein . ich finde es nutzlos sowas zu trinken und wenn man doch weiß das es ungesund ist muss man es doch nicht nehmen. ich rauch ja auch nicht "nur ein kleines bisschen "
Irgendwann92
Irgendwann92 | 09.04.2013
17 Antwort
Hast du eigentlich meinen Link gelesen? Bei Energy Drinks darf das Geschäft selbst entscheiden, ab welchem Alter die gekauft werden dürfen. Bei uns der Kiosk verkauft sie auch an Grundschüler, ist da Trendgetränk! Übrigens, ich komme auch aus der Branche, genauer: aus der Getränke-Branche ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.04.2013
18 Antwort
Da du den Link wohl nicht gelesen hast, kopiere ich hier mal die Antwort auf deine Frage rein: "Eine Studie bringt Klarheit Die wahrscheinlich nennenswerteste Studie auf diesem Gebiet wurde vom Fachblatt British Medical veröffentlicht. Diese befasste sich weniger mit der Höchstmengenbestimmung, sondern viel mehr mit der Wirkungsweise von geringen Mengen. Es bestätigte sich die Annahme, dass die Neugeborenen umso leichter waren, je mehr Koffein sie ausgesetzt waren. Eine klare Abhängigkeit zur aufgenommenen Menge wurde ausgemacht: Eine Menge von 100 mg Koffein führten zu 20% geringerem Geburtsgewicht. Die doppelte Menge von 200 mg führte zu 50% geringerem Geburtsgewicht. Mehr als 800 mg hatten Früh- und Fehlgeburten zur Folge. Das Fazit dieser Studie war damit eindeutig. Auch geringe Mengen schaden!
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.04.2013
19 Antwort
Die Aufnahme von Koffein erfolgt über den Darmtrakt und gelangt so in die Blutbahn. Das Ungeborene nimmt über die Plazenta die gleiche Konzentration wie die Mutter auf. Organe und deren Funktionen verhalten sich natürlich vollständig anders, als bei einem ausgewachsenen Menschen. Die Koffeinhalbwertszeit beträgt bei einem ausgewachsenen Menschen durchschnittlich vier bis sechs Stunden. Föten und Neugeborene haben kein ausreichend funktionierendes Lebersystem, wodurch die Halbwertszeit bei 80 bis 100 Stunden liegt. Der Körper reagiert also viel sensibler und ist nicht in der Lage, in der gleichen Zeit die Menge Koffein abzubauen wie die Mutter. An dieser Stelle ist es ebenfalls wichtig zu erwähnen, dass der Körper der Frau während der Schwangerschaft Koffein langsamer als normal abbaut." Und die Quelle: energy-drink-magazin.de Ist so, wie wenn ne Zeitschrift über Pferde vom Reiten in der Schwangerschaft abrät ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.04.2013
20 Antwort
Ich glaub das Problem der unterschiedlichen Sichtweisen ist aber ein anderes ... Ich hab die Einführung der Engery Drinks mit bekommen. Da galt das dann erstmal als "Teufelszeug". Ungesund, klar. Und erstmal mit ner - durch die Werbung versprochenen Wirkung - die man kritisch betrachtet hat ... Dann wurd das Zeug irgendwann mal von der Jugend mit Alkohol gemischt, wovor damals noch dringend gewarnt wurde ... Wahrscheinlich genau deshalb. Jetzt wird es teilweise sogar schon fertig gemischt verkauft ... Wer die Entwicklung nicht mitbekommen hat , der sieht Energy Drinks wahrscheinlich mittlerweile nur als ne andere Art Limonade an ... Im Moment wird kritisch betrachtet, dass ne "Fassbrause" als Getränk für die ganze Familie angesehen wird ... Wenn der Trend weiter läuft, dann werden die Grundschüler in ein paar Jahren alkohlfreies Bier mit Limonade in der Frühstückspause trinken ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 09.04.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kind 10 Monate alt trinkt Red Bull!
03.09.2012 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading