Elternzeit 3 Jahre, wieder schwanger werden?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
20.01.2011 | 12 Antworten
huhu,
also mein Mann und ich wollen ein zweites Kind. Ich bin aber noch 2 Jahre in Elternzeit. Wisst ihr, wied das dann ist, mit Elterngeld? Wer ist da finanziell für mich zuständig? Mein Arbeitgeber oder wie funktioniert das?
(rotwerd) (wink) lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
.....
Soweit ich weiß, bekommst Du dan ganz normal Elterngeld über die zuständie Stelle - es wird ja das Elterngeld anhand deines Einkommens berechnet, was Du vor der Elternzeit hattest. Elternzeit wird nicht berücksichtigt, daher wirst Du das gleiche Geld auch für das zweite Kind bekommen.
deeley
deeley | 20.01.2011
2 Antwort
@deeley
bist du dir sicher...ich kennst so, das du mindestens wieder nen jahr arbeiten gewesen sein musst
susi_nolan
susi_nolan | 20.01.2011
3 Antwort
Elterngeld
soweit ich weiß bekommst du dann nur den Mindessatz von 300 Euro, weil du mußt ja bevor du in die 65% fällst 12 Monate gearbeitet haben wieder und das hast du ja nicht. Den Fall haben Freunde von uns auch gehabt, sie hat daher nur den Mindestsatz bekommen an Elterngeld. Allerdings bekommst du ein Geschwisterbonus von 75 Euro pro Monat bis das ältere Kind 3 Jahre ist dann.
Blue83
Blue83 | 20.01.2011
4 Antwort
@susi_nolan
Nein, denn die ELTERNZEIt wird nicht berücksichtigt. Ich würde aber natürlich einfach mal bei der ELTERNGELDSTELLE nachfragen, die geben Auskunft.
deeley
deeley | 20.01.2011
5 Antwort
jup
der Mindestsatz von 300Euro mehr gibts ned.. Freundin von mir hat es gerade durch, daher weiß ich es. LG
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 20.01.2011
6 Antwort
Gleiche FRAGE - entspricht meiner ANTWORT
http://www.med1.de/Forum/Schwangerschaft/546641/
deeley
deeley | 20.01.2011
7 Antwort
@deeley
hmmm...ich kenns auch nur mir den 300 euro mindestsatz! dann kann man ja hintereinander kinder bekommen und sich nen schoenes leben machen! ich hatte damals knappe 1000 euro elterngeld im monat...na dann bin ich ma in schlafzimmer an nem geschwisterchen arbeiten :o)
susi_nolan
susi_nolan | 20.01.2011
8 Antwort
@susi_nolan
Na ja schönes LEBEN? Man sollte Kinder bekommen, weil man welche möchte und nicht, weil man sich damit ein schönes LEBEN finanzieren möchte. Ich bekomme wesentlich weniger Elterngeld - für mich ist das so schnon recht knapp.
deeley
deeley | 20.01.2011
9 Antwort
Bitteschön
Kassel. Eltern, die nach mehr als zwei Jahren Elternzeit ein weiteres Kind bekommen, müssen sich dann beim Elterngeld mit dem Basissatz von monatlich 300 Euro begnügen. Eine Berechnung des Elterngeldes nach dem Einkommen vor dem ersten Kind scheidet aus, heißt es in zwei jetzt schriftlich veröffentlichten Urteilen des Bundessozialgerichts . Die Höhe des Elterngeldes wird nach dem durchschnittlichen Einkommen der letzten zwölf Monate vor der Geburt berechnet. Der Mutterschutz sowie Zeiten des Elterngeldbezugs bleiben dabei unberücksichtigt. Weil ein Elternteil nur für höchstens zwölf Monate Elterngeld bekommt, fließt das frühere Einkommen bei einer Geburt nach über einem Jahr nur noch teilweise und nach zwei Jahren dann gar nicht mehr in die Berechnung des neuen Elterngeldes ein. Ohne Erfolg verlangten zwei Mütter aus Berlin, dass auch das Elterngeld für ihre nach mehr als zwei Jahren geborenen zweiten Kinder nach dem ursprünglichen Einkommen berechnet wird. Im Gesetz gebe es eine Lücke. Doch das BSG sah dafür keine Anhaltspunkte. Der Gesetzeswortlaut sei eindeutig und verschließe sich einer weitergehenden Auslegung durch das Gericht. Die geltenden Regelungen seien auch nicht verfassungswidrig. AFP/HA
oOMamileinoO
oOMamileinoO | 20.01.2011
10 Antwort
@deeley
wie Recht du hast. Klar, ich lass mir Kinder machen, wegen dem Geld.... Wenn man es SO sehen würde, würde es mir ohne ja besser gehen. Ich bin nicht so, wie viele andere in unserem Land.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 20.01.2011
11 Antwort
@deeley
das stimmt so nicht...du bekommst das gleiche elterngeld nur wenn du das zweite innerhalb des ersten elterzeitjahres bekommst...danach bekommst du nur den mindestsatz von 300€ und die 75€ geschwisterbonus bis zum 3. geburtstag des ersten lg
Maxi2506
Maxi2506 | 20.01.2011
12 Antwort
@Maxi2506
Achso, ich hab das nicht richtig gelesen. Ich ging von einem Jahr Elternzeit aus. Ich kann mir gar nicht leisten mehr als ein Jahr in Elternzeit zu gehen. Bei 3 Jahren Elterzeit ist das sicher anders.
deeley
deeley | 20.01.2011

ERFAHRE MEHR:

Schwanger werden in Elternzeit
17.01.2013 | 16 Antworten
Schwanger zum ersten mal mit 20
05.01.2013 | 15 Antworten
oma mit 36!
30.06.2012 | 33 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading