Für die, die es interessiert : Zyste = Schwangerschaftssymptome

jasemine1810
jasemine1810
26.10.2012 | 4 Antworten
Hallo zusammen!

Ich hatte ja in meinem letzten Beitrag geschrieben, dass ich für mich eindeutige ss symptome habe, mir diese aber nicht erklären konnte.

Gestern war ich dann beim FA weil sich noch nichts verändert hatte und der ss test negativ ausfiel.

Der Fa konnte eine ss eindeutig ausschließen, fand aber beim us eine relativ große Zyste am li eierstock, welche sich lt. seiner aussage, mal bilden kann, wenn man die pille nimmt.

da die pille ein ovolationshemmer ist, kann diese ja nicht stattfinden und manchmal bildet sich dann aus dem "festhängenden ei" eine zyste.

So der Fa.

Interessant ist, dass diese Zyste soviele Hormone abgeben kann, dass der weibliche Körper meint, es bestände eine ss. Daher hatte ich auch diese Müdigkeit, Brustspannen (jetzt sogar nach dem Duschen Milchaustritt aus beiden Brüsten) und Unterleibsziehen sowie gestern und heute leichte Übelkeit.

Der Fa nahm noch vorsichtshalber einen Abstrich der "Milch" und ordnete eine Blutuntersuchung an, damit er ausschließen kann, dass etwas anderes dahinter steckt.

Der Fa meint, die Zyste müsste bei den nächsten Mens mit abgehen, sie müsste nicht behandelt werden. Muss halt nur damit leben, dass ich mich bis dahin noch "schwanger" fühle!

Verrückt!!! ich bin wie eine Hündin "scheinschwanger" :-) Das meinte zumindest meine Ma, als ich ihr das erzählte.

Also nur zur Info!

Lg

Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich denke, dass scheinschwanger etwas anderes ist. Aber, dass Zysten SS-Symptome auslösen und manchmal der SS-Test sogar positiv davon ist ist mir schon sehr lange Zeit bekannt. Hatte schon ein paar davon.Eine war so gross, dass es Wochen gedauert hat, bis sie wieder weg war und da kam nicht nur Blut sondern eine Flüssigkeit zusätzlich
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2012
2 Antwort
Hab ich auch schon gehört. Naja. Ich hatte auch schon mal ne Zyste und nach einer Blutung war die nicht weg, aber nach 3. Mein FA meinte in 90 % der Fälle gehen die nach 3 Monaten von alleine wieder ab . Hatte damals aber die PIlle abgesetzt, als die Zystes sich gebildet hat. War ziemlich schmerzhaft beim abgehen. Hoffe das wird bei dir nicht so sein. LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 26.10.2012
3 Antwort
Furchtbar nett von deiner Mami ... ;-) Na dann viel Spaß beim Zyste brüten.
Stephie25
Stephie25 | 26.10.2012
4 Antwort
hey, oh, dass hat mein fa mir aber verschwiegen! Na dann hoffe ich, dass es nicht so unangenehm wird bzw. lange dauert!? das tut mir für euch leid ... Sicher ist scheinschwanger was anderes ... :-) Meine Ma ist ne wahre Scherzkanone! Ich wusste das bisher nicht, dass Zysten sowas "können"!? Aber man lernt ja immernoch dazu ... Ist es denn wahr, wenn man einmal eine hatte, neigt man öfter dazu!?
jasemine1810
jasemine1810 | 26.10.2012

ERFAHRE MEHR:

zyste am eierstock ausfall der periode?
18.04.2012 | 5 Antworten
Zyste im Kopf des Babys
11.04.2011 | 5 Antworten
Zyste - wer hatte damit schon Probleme?
26.01.2011 | 7 Antworten
Zyste alle 2 Monate Kann das sein?
09.11.2010 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading