Schwangerschaft - Ehestreit: Trennung od nur Hormone?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
27.02.2011 | 13 Antworten
Leute ich hab ein Problem. Mein Mann mit dem ich nun über 5 1/2 Jahre zusammen bin und ich bekommen unerwartet ein Kind. Ich bin in der 18 SSW und meine Stimmungsschwankungen sind echt übel. Ich fühl mich aber stets im Stich gelassen. Sein Hobby ist ihm wichtiger als ich! Er hat zu alledem jetzt auch noch den Obmann-Posten von diesem Fußballverein angenommen. Jetzt ist er jedes Wochenende unterwegs und kümmert sich nichts um unsere wachsende Familie.

Er hat mir im Streit gestern erst wieder an den Kopf geworfen, dass er sich am liebsten Trennen würde. Wenn er gewusst hätte, dass ich mich so veränder, dann hätte er mich nie geheiratet!
Ganz ehrlich Leute. Sehe ich das zu eng und sind das nur die Hormone, dass ich alles übertrieben aufnehme, oder sollte ich echt über eine Trennung nachdenken.

Ich danke für jedes offene Wort.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

13 Antworten (neue Antworten zuerst)

13 Antwort
@kiska86
ja, seine Schwester hat eine Tochter und viele seiner Freunde! Das ist ja das Thema. Er ist ein ganz ein lieber! Spielt gerne mit den Kindern etc. nur wenn es um seine zukünftige Familie geht, ist er sehr sehr abweisend.... Vielleicht braucht er wirklich Zeit, ... ich finde es eben immer wieder unfair das wir Frauen, dass so als sebstverständlich hinnehmen müssen, und die Männer sich dann einfach abwenden, .... wenn du weißt was ich meine....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2011
12 Antwort
naja sie
es nicht so eng, dass kind ist unerwartet und unplant gekommen, für den mann sicher ein schock, indem sinne, männer bekommen dann oft panik. dann veränderst du dich , ist schwer für männer zu verstehen wenn sie sich mit der thematik ss nicht auserinander gesetzt haben. er ist schlicht und einfach und überfordert mit der situation, hat er freunde die kinder haben? Ich würde dir empfehlen dieses buch für deinen mann zu kaufen: http://www.amazon.de/Sie-bekommt-ein-Baby-schwanger/dp/3442162114/ref=pd_bxgy_b_img_a Trennung ist blödsinn , ihr schafft es schon, und übrigens mein mann war in der ersten SS auch nicht so hilfbereit aber seid dass kind da ist er der beste papa der welt
kiska86
kiska86 | 27.02.2011
11 Antwort
Alles Gute!
Versuche positiv zu denken!
engelnetty
engelnetty | 27.02.2011
10 Antwort
@engelnetty
danke, das werd ich versuchen... LG
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2011
9 Antwort
...
Also ich hab meinem Freund am Anfang der SS auch an den Kopf geworfen, dass ich ihn am liebsten rauswerfen würde.. ne Woche vorher haben wir noch drüber geredet ob wir heiraten wollen... jetzt passt wieder alles :-) Ich glaub das, dass einfach an den Hormonen liegt und Männer sind ja irgendwie auch mitschwanger.. Und er braucht vielleicht noch a bissl bis er das mit der SS realisiert. Gibt ihm noch a bissl Zeit und mach Dich nicht zu fertig!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2011
8 Antwort
@Amy-Cedric
Ich denke er ist nicht soweit auch deine Gefühle einschätzen zu können. Schreib ihm doch mal einen Brief und beschreibe ihm, wie du dich gerade fühlst. Schreibe über deine Freude, deine Ängste die SS betreffend. Dein Verständnis für seine Gefühle und Ängste. Und schreibe ihm von der Angst ihn zu verlieren. Und wie weh es tut, wenn er von Trennung spricht. Schreibe ihm, dass deine Stimmungssschwankungen dich auch verunsichern und völlig unerwartet sind. Schreib ihm, dass er nicht alles so stark auf sich beziehen soll. Eine SS bringt eben auch negative Seiten mit sich. Bitte ihn im Brief, sich mit dir auseinander zu setzen und zu reden. Schafft er es nicht persönlich, kann er dir ja auch einem Brief schreiben. Frag ihn, was er sich von dir wünscht, frag ihn, was ihm eure Ehe wert ist und wie er sich die Familie in Zukunft vorstellt. ich hoffe ihr bekommt eure Probleme in den Griff. LG
engelnetty
engelnetty | 27.02.2011
7 Antwort
@engelnetty
das er mit der Situation überfordert ist, kann gut möglich sein. Das bin ich aber auch! Das kann und darf ein Ehemann nicht vergessen. Deshalb ärgert mich das auch so. Reden darüber ist mit ihm ziemlich schwierig, alles was Gefühle betrifft, oder wo er Fehler gemacht hat, etc. also jedes Thema das ihm unangenehm ist, geht er aus dem Weg, od. beginnt mit mir zu streiten. Danach ignoriert er mich 2-3 Tage lang, bis ich wieder auf ihn zukomme und zu tue als wäre nichts gewesen.... So schnell aufgeben will ich nicht. Immerhin ist Er mir und die Beziehung sehr sehr wichtig... Aber mit den Gedanken ihn zu verlassen hab ich schon öfters gspielt. Nur kann ich das eben nicht..... und das weiß er dass ich nicht gehe...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2011
6 Antwort
Hallo
Du sagst, die SS kam unerwartet.Vielleicht ist dein Mann mit der Vorstellung Vater zu werden noch überfordert? Dazu kommt, dass sich seine vertraute Frau auch verändert. Klar, man hat nun Mal Stimmungsschwankungen, damit müsst ihr beider erst lernen umzugehen. Sprecht darüber. Dein Körper verändert sich, deine Zukunftspläne verändern sich, deine Prioritäten verändern sich, das alles muss er erst mal verarbeiten und flüchten sich in seine Hobbies usw. Ich denke nicht, dass da gleich ne andere Frau dahinter stecken muss. ich denke, er ist mit der ganzen Sache noch überfordert. Da hilft nur reden und gib ihm Zeit und vorerst auch die Freiräume die jetzt braucht, aber mach ihm klar, dass er sich auch verändern muss. Sprich ihn an und frag ihn, wie ernst er diesen Satz gemeint hat. Und vor allem warum genau. Was stört ihn am meisten an deiner Veränderung. Evtl kannst du dann auch daran arbeiten. Vlt setzt du ihn unbewusst im Moment zu sehr unter Druck, was das Baby angeht.
engelnetty
engelnetty | 27.02.2011
5 Antwort
oh man
schon wieder so ein biomuffel --- JA ES SIND DIE HORMONE ! NEIN DU KANNST NICHTS DAFÜR ! JA ES GEHT WIEDER VORBEI !!! UND ER SOLL SICH NICHT SO ANSTELLEN
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2011
4 Antwort
ist sein Verhalten das Problem od. ich??
Tja, meine Sorge ist, wie ich den Streiterein am Besten aus dem Weg gehe. Immerhin gibt er mir die Schuld an jedem Streit und an jedem Problem. Reden kann man mit ihm nicht wirklich. Es läuft entweder in STreit raus od. er machts wie jetzt, dass er mich 3 Tage lang einfach nur ignoriert.... Dabei empfinde ich, dass ich ihm gegenüber sehr einfühlsam bin und ihm eh sehr viele Freiheiten lasse...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 27.02.2011
3 Antwort
lass ihn es noch machen
Noch ist das kind nicht da und manche männer fÜhlen sich aussenvor bei ner ss. Nimm es ihn nicht Übel, warte ab wenndas baby da ist, da ändern sich die meisten, meiner auch. In der ss war er auch noch oft unterwegs und danach war er nur noch manchmal weg und dann auch nicht lange.
Smilieute
Smilieute | 27.02.2011
2 Antwort
mhhh...
Also sowas schmeist man nicht einfach so hin ich persönlich denke er hat jemand kennen gelernt.. nicht falsch verstehen ! ich kenne ja nicht weiteres über eure probleme.. aber sowas passt wenn man in gedanken spielt was neues anzufangen!
marie-an
marie-an | 27.02.2011
1 Antwort
lass ihn doch machen
das kind ist nochnicht da lass ihn seine freiheit seine zeit noch die er hat bevor das baby da ist.. männer können oft mit schwangerschaften so und so nix anfangen ;-) meist erst dann wenn das baby da ist und im schlimmsten fall erst wenn es laufen kann^^ da sie dann mehr mit ihnen machen können
Taylor7
Taylor7 | 27.02.2011

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

In den Fragen suchen


uploading