peinliches thema , hämoriden in der schwangerschaft

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
01.11.2013 | 14 Antworten
hallo ihr lieben , meine bekannte glaubt das sie hämoriden bekommen hat . sie ist in der 30 ssw , sie hat es mir so erklärt das sie verstopfung hatte und innerhalb von 2 tagen dieses ding gewachsen wäre am after was sich nicht mehr zurück zieht . gelesen haben wir im internet jetzt schon viel aber noch nichts genaueres hatte das vllt jemand ? ist ja normal also 30 % der schwangeren leiden darunter haben wir gelesen . sie hat schmerzen beim sitzen und beim laufen stört es weil es ja draußen wäre der knubbel , hygiene usw sei auch sehr schmerzhaft . ich habe ja gesagt sie soll zur hebamme aber sie meinte nein wäre ihr peinlich aber wenn es nicht wegggeht sieht man es ja eh bei der geburt und was passiert mit der bei der geburt ? vergrößert sie sich , platzt sowas ?
also ich persönlich jetzt in der 35+6 ssw habe auch schmerzen beim stuhlgang wegen verstopfung also ich denke mal ich habe auch welche aber die sich wieder zurück ziehen , jetzt hab ich natürlich schieß das ich es auch so schlimm bekomme wie sie werde meine hebamme mal fragen wie man die verhindern kann beim nächsten termin !
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
allso ich hatte die bei 2 schwangerschaften und das war auch so ab der 33 ss bis 36 wos aufgetreten ist sind aber jedes mal wieder weggeganngen und wie tate unten schon schreibt ist nicht peinlich und die tipps beachten
sosobp
sosobp | 03.11.2013
13 Antwort
ich werde nie verstehen was an dem thema peinlich sein soll... aber egal! hämorrhoiden sind in der ss nichts ungewöhnliches...meist gehen sie von alleine weg nach der ss! es kann sein, dass es sich unter den presswehen noch etwas verstärkt... das wichtigste: VIEL TRINKEN! gesund essen: wenig zucker und kohlenhydrate, mehr ballasstoffe und getreide! viel obst , viel gemüse!! GUTE analhygiene: feuchtes toilettenpaiper benutzen, nachdem stuhlgang mit wasser die analgegend reinigen. nicht pressen beim stuhlgang, versuchen regelmässig aufs klo zu gehen, z.b. immer morgens. jeden tag 3-4 EL leinsamen, in jogurt, salat oder müsli einrühren. haferflocken haben viel magnesium, welches den stuhlgang weich macht. magnesium sowieso zusätzlich einnehmen! BEWEGUNG...geh regelmässig spazieren oder mach gymnastik! bei schmerzen sitzbäder mit calendula oder eichenrinde machen! ev. eine NATÜRLICHE salbe verwenden. kalte schwarzteebeutel können auch gut tun oder allgemein kalte kompressen...sie bewirken, dass sich die hämorrhoiden zusammenziehen und das blut zurück nach oben pressen! hämorrhoiden hat übrigens jeder mensch, wenn jedoch das gewebe erschlafft kann es sein, dass sich diese vergrössern und/oder rausrutschen bei hohem grad... finger weg von hämorrhoidensalben, zäpfchen und nasentropfen! wenn du eine hebamme hast, frag nach schüsslersalzen oder homöopathischen mitteln die das bindegewebe stärken! spanne mehrmals täglich deine analmuskulatur an: setz dich auf den boden oder einen stuhl, mach es dir bequem, atme tief ein und spanne die analmuskulatur dabei an...halte diese angespannt, halte den atem an und zähle auf 10-20 je nachdem wielange du die luft anhalten kannst! atme aus und lass die muskulatur locker. wiederhole das 5-10 mal und mache das jeden tag etwa 2-3mal! das gute daran...du kannst das überall machen...auf arbeit, in der strassebahn, zuhause vor dem fernseher etc...
tate
tate | 02.11.2013
12 Antwort
Ich hatte die nach drr letzten Geburt Dolle Nasentropfen für Kinder haben ganz gut gewirkt u stündlich 5min mit einem eispack Kühlen auch wenns weh tut nach 2 Wochen war es weg
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
11 Antwort
Nach der ersten Geburt hatte ich sie erst richtig fies, nach eine Woche war alles weg. Dann hat Ichs kurz in der zweiten Schwangerschaft, bei der Geburt nicht und seitdem auch nicht mehr.
Leyla2202
Leyla2202 | 01.11.2013
10 Antwort
Ich hatte nach der Schwangerschaft fast 2 Jahre Ruhe schon gar nicht mehr dran gedacht leider hatte ich dieses Jahr einmal richtig Probleme. Zum Glück kommt das aber sehr selten vor ;-)
Jacky220789
Jacky220789 | 01.11.2013
9 Antwort
Du kannst schon vorbeugend was tun, wenn es nur um den Stuhlgang geht. Ich habe z.B. solche Glycerinzäpfchen gehabt, die den Stuhl etwas weicher gemacht haben. Viel trinken und vielleicht auch mal Leinsamen im Müsli können auch was bewirken. Damit verhinderst du natürlich nicht, dass du dir bei den Presswehen eine Hämorrhoide drückst, aber zumindest provozierst du es nicht durch zu harten Stuhl. Ich hatte eine Mini-Hämorrhoide bei der zweiten Schwangerschaft, die bei der Geburt nicht größer geworden ist. In sofern kann ich dich beruhigen, dass das nicht sein muss.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
8 Antwort
@Jacky220789 Also ich hab die letzten zwei jahre nichts mehr gemerkt. Von daher geh ich davon aus, dass sie weg sind... ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
7 Antwort
Wirklich weg? Bei mir haben sie sich dadurch nur wieder nach innen gezogen. Äußerlich ist also nix tut auch nicht weh aber kommen wieder wenn ich kalt werde.
Jacky220789
Jacky220789 | 01.11.2013
6 Antwort
Ich hatte es nach der geburt meines kleinen ganz doll. Hab von meiner hebi ne salbe und globuli bekommen. Die salbe hieß posterisan und globuli waren aloe c30. Würde aber definitiv mit der hebamme drüber reden. Keine ahnung ob die oben genannten sachen in der ss genommen werden dürfen. Bei mir hat es jedenfalls geholfen. Nach 2 wochen war alles weg!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
5 Antwort
So weit ich weiß bleiben die sind ja krampfadern die salbe lindert nur schmerzen und lässt sie abschwellen.
Jacky220789
Jacky220789 | 01.11.2013
4 Antwort
ok dann soll sie sich mal salbe holen in der apotheke . aber gehen die wieder weg ? nach der schwangerschaft vllt oder auch durch diese salben oder zäpfchen ?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013
3 Antwort
Hatte ich in in beiden ss. Salbe aus der Apotheke hilft.
Leyla2202
Leyla2202 | 01.11.2013
2 Antwort
Ich habe in der Schwangerschaft auch welche bekommen. Bei mir haben sie sich wieder nach innen gezogen und komme nur raus wenn ich kalt werde was dann sehr schmerzhaft ist. Da gibt es in der Apotheke salbe die hilft ganz gut. Unter der Geburt könne die sich natürlich vergrößern ob die platzen können weiß ich nicht. Wenn sie aber zu groß werden sollten sie operiert werden. LG
Jacky220789
Jacky220789 | 01.11.2013
1 Antwort
Ich hatte es auch so schlimm wie deine bekannte. Hab mir auf anraten vom kh, da ich es vor schmerzen nicht mehr ausgehalten hab, zäpfchen und salbe von weleda geholt. Das hat super gut geholfen. Ach ja..und von nem gummihandschuh hatte ich nen finger abgeschnitten und mit wasser gefüllt ab in den gefrierschrank, das passte wenns arg schlimm war gut zeischen die pöppesbacken und hat den schmerz gelindert.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 01.11.2013

ERFAHRE MEHR:

Pflegeoma? Thema ist wohl beendet.
08.09.2017 | 21 Antworten
Nochmal zum Thema Plazentaverkalkung
07.09.2015 | 14 Antworten
thema abklemmung der eierstöcke
29.11.2010 | 19 Antworten
nochmal Thema schreckliche Mütter!
17.07.2010 | 25 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading