13 Ssw und Blasenentzündung!

annasmamma
annasmamma
04.09.2008 | 4 Antworten
Hallo ihr lieben,

ich bin in der 13.Ssw und habe seid 2 Tagen das Gefühl einer Blasenentzündung!
Leider habe ich seid der Geburt meiner ersten Tochter vor 8 Jahren sehr häufig damit zu tun und bis jetzt half dann auch nur Antibiotikum vom Arzt aber was kann ich jetzt tun, denn es ist schon sehr unangenhem und ich möchte auschließen das es das Baby ist was schon auf die Blase drückt denn dafür ist es einfach noch zu klein.
Habt ihr eine Ahnung was ich nehmen darf oder wart ihr schon mal in der selben Situation und könnt Euch noch erinnern was gut und schnell geholfen hat dem Baby aber nicht schadet?

Lieben Dank Verena
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
ich hatte in der 10 woche ne blasenentzündung
und hab amoxicilin antibiotika genommen damit gings schnell weg und bennet hats nich geschadet
Annika-Bennet
Annika-Bennet | 04.09.2008
2 Antwort
Blase
Du arme, mir ging es genauso. Aber Du kannst ganz beruhigt ein Antibiotikum nehmen . Das geht nicht in die Plazenta über und schadet somit auch nicht dem Baby. Weil, wenn Du nichts machts, ist das viel gefährlicher fürs Kleine. Außerdem habe ich noch Nieren und Blasen tee getrunken. In 4 Tagen war alles weg. LG und gute Besserung.
anni74
anni74 | 04.09.2008
3 Antwort
Blasenentzündung
Hallo, du Arme! Sowohl jetzt als Therapie als auch als Prophylaxe hilft: Viel, viel Trinken, bevorzugt warmes, und gerne auch Säuerliche Fruchtsäfte!!!! Warme Unterwäsche, Nieren warm halten, Brühe trinken/essen, warme Socken, vielleicht auch ein Fußbad. Preiselbeersaft bzw. Preiselbeerkapseln sind das Mittel der Wahl, wenn frau viele Probleme mit der Blase hat - Sinn und Zweck ist das Sauer machen des Urins - dann fühlen sich die Bakterien nicht wohl und vermehren sich nicht. Außerdem sollen die Preiselbeeren die Blasenschleimhaut stärken. Ohne Antibiotikum ist immer besser! Aber wenn´s nicht besser wird, unbedingt kontrollieren lassen - wenn´s nicht anders geht, diesmal nochmal Antibiose und dann vorbeugen! Evtl. könntest du auch noch Homöopathisch schauen lassen ob generell was getan werden kann. Die Niere/Blase wird auch häufig mit Beziehungsgeschichten in Verbindung gebracht - da alles klar? Alles Gute! Gruß Krakra
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 04.09.2008
4 Antwort
hallo,
also ich hatte genau das selbe problem. du bekommst da ein antibiotika für schwangere und ein krampflösendes mittel. das mit dem fruchtsaft solltest du nicht machen, da fruchtsaft säure enthält und durch die nieren und blase transportiert wird. gleichzeitig steigt dein ph-wert und der reizt die harnwege. hab schon viel durchgemacht und bin jetzt in regelmäßiger behandlung durch meine vielen entzündungen, auch durch meine erste ss verursacht gute besserung und viel glück lg dani
dani1984
dani1984 | 04.09.2008

ERFAHRE MEHR:

13 ssw Ärztin sägt mädchen 80 %
10.03.2015 | 14 Antworten
Femibion 1 auch nach der 13 SSW nehmen?
01.12.2013 | 14 Antworten
:) 13 ssw juhu
13.05.2013 | 24 Antworten
13 ssw und blutungen
08.12.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading