2 Schwangerschaft und mega Angst vor der Geburt

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.03.2009 | 9 Antworten
Hallo Mamis,
ich weiß, jetzt kommt das Thema wieder, aber vielleicht geht es jemandem momentan ähnlich.
Ich werde im Juli zum 2. mal Mama. Meine Tochter und ihre etwas sehr lange und unschöne Geburt ist im Februar drei geworden.
Nicht nur dass die zweite Schwangerschaft irgendwie anstrengender ist, nicht wegen meiner Großen, sondern einfach wegen diversen Schwangerschaftsproblemen, ich habe auch richtig panische Angst vor der Geburt. Es heißt immer, die 2. geht leichter, meine beste Freundin hat vor kurzem ihr 2. Kind bekommen, und NEIN, es war weder leichter noch schöner noch hatte es irgendeinen Vorteil, dass es die zweite war.
Leider kann man sich beim 2. Kind auch nichts schönreden. Meine erste dauerte schon knapp 22 Stunden und endete mit Saugglocke und einem Schreibaby.
Irgendwie hab ich total vergessen, warum ich mir das nochmal antun wollte ;), je näher der Termin rückt.
Nachher ist alles vergessen, irgendwann, jaja, aber vielleicht geht es irgend jemandem hier auch so und kann mir evtl. sagen, was SIE so aufbaut oder wie man damit umgeht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
hallo
kann dir zwar leider nicht weiterhelfen, da ich nur ein kind habe und noch nicht zum 2. mal schwanger bin, aber ich wünsche dir alles ersenklich gute für die ss und vor allem für die geburt!! hoffe für euch, dass es diesmal wirklich leichter ist als beim ersten mal, aber kopf hoch, vielleicht bist du ja wirklich eine von den glücklichen, bei denen das so ist!! think pink, lg eva
Tobi1
Tobi1 | 15.03.2009
2 Antwort
Hey
Helfen kann ich dir nicht. Wollte dir aber mitteilen das es mir genau so geht. Ich weiß auch nicht wie damit umugehen, irgendwie denk ich immer Augen zu und durch. Aber denk wir sollten uns nicht noch mehr verrückt machen. Bin mal auf andere Antworten hier gespannt. Alles Gute für deine restliche Zeit der Schwangerschaft und natürlich auch für die Geburt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2009
3 Antwort
hi
mh aufbauen ich kann nur sagen meine erste geburt hat 30 stunden gedauert weil mein sohn ein "sternengucker" war meine tochter da waren es von der ersten richtigen wehe an ca 3 stunden es ging sehr schnell u die habe ich auch nicht vergessen die ist nun fast 3 jahre her im august kommt das dritte u JA ich verstehe dich ich habe auch ängste aber denk an die zeit danach ich glaube das du dir auch eine PDA setzen lassen kannst du entscheidest ich denke nicht das du noch mal ein schrei kind bekommst es wird schön werden davon bin ich überzeugt du weißt was auf dich zu kommt das wird natürlich kann ich mir auch nicht vorstellen noch weitere kinder zu bekommen geb ich zu ... schreib mir wenn dir so ist
wambo
wambo | 15.03.2009
4 Antwort
Hi
Ich habe zwar keine Erfahrungen gemacht. Aber ich habe schon berichte gelesen mit Frauen denen es auch so ging. Informiere dich mal bei deiner Hebamme über eine Therapie mit Bachblüten, vielleicht kann es dich etwas Entspannen, es gibt auch Frauen die sich Hypnotisieren ließen um die Angst zu überwinden. Ich kann mir denken das du riesen Angst hast mein Kleiner kam auch mit Saugglocke und es war keine Geburt sondern ein Schlachtfest. Sowas kann man nicht einfach so verdrengen. Hol dir auf jedenfall Hilfe um deine Ängste richtig zu kompensieren, damit das nicht noch zusätzlich eine belastung unter der Geburt wird. Was auch helfen kann ist die Krankenkasse anzurufen und nach Hilfe zu Fragen, die können einen meist an die Richtige Adresse vermitteln. Ich wünsche dir eine wunderbare und angenehme Geburt und dass alles so wird wie du es dir wünscht!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2009
5 Antwort
oh oh, das kommt mir sehr bekannt vor
bei mir waren es beim ersten 27 stunden, dann komplett geschnitten bis in den after und die saugglocke. insoweit kann ich deine ängste sehr gut nachvollziehen. ich schwor mir damals, nie mehr ein kind, und wenn dann nur kaiserschnitt. tja und dann war ich nach ca drei jahren wieder schwanger nach vielen gesprächen mit ärzten, hebammen , mamas habe ich mich dazu entschieden, es mit einer normalen geburt zu versuchen, weil ich mir anders die chance genommen hätte, eine " normale " geburt zu erleben. soweit, so gut. ich ging NICHT mehr in geburtsvorbereitung, NICHT mehr zur akkupunktur, NICHT mehr zu wassergymnastik, wie beim ersten mal. ich machte einfach nur meinen kopf frei, weil ich ja diesmal wußte, was auf mich zukommt. dann kam der große tag. und siehe da: ab ca. 19 uhr relativ starke wehen, 21.30 fahrt ins kh. 22 uhr ankunft im kh zeitpunkt der geburt 23.59 Hurra!! Ohne probleme, alles normal. ich wünsche dir von herzen das gleiche glück!!!!!!!!
madduda
madduda | 15.03.2009
6 Antwort
ich
bin nicht schwanger, war es aber vor 6 monaten noch ich bekam mein drittes kind also das erste kam 98 spontan, ein mädchen keine ahnung was auf mich zukommt, nach der geburt ca2 std hatte ich das große maul, kinderkriegen ist doch easy mein zweiter kam 2001, nach dieser geburt hatte ich mir geschworen, ich bekomme nie wieder eins, das dauerte wirklich 6 jahre an, letztes jahr bekam ich dann das dritte ich hatte ne sch ... angst davor, aber ich hatte mir immer eingeredet, das sind nur einige std und die schaffst du schon, klappte bei den anderen auch als ich dann im 8.monat war, da wollte ich nur noch , das das baby kommt egal wie ich denke das wird dir ähnlich gehen übrigens sind alle meine kinder nach ca 4 std dagewesen und nur bei dem letzten hatte ich ne pda bekommen, vorher war das noch nicht so üblich. also mach dir mut, freu dich auf dein baby und denk nicht heute schon an die geburt meine letzte ssw war auch alles nur nicht schön
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2009
7 Antwort
hi
ich bin zwar zum ersten mal schwanger und habe auch angest vor der geburt ... aber man kann doch wählen zwischen einer normalen geburt und kaiserschnitt oder? wie wärs wenn du dich fürn kaiserschnitt entscheidest? ich bin auch schon am überlegen. und wenn mich der mut verlässt am besagten tag dann werde ich das tun ... liebe grüsse
vanelia
vanelia | 15.03.2009
8 Antwort
Danke
Danke liebe Mamis für eure Antworten. Ein paar Zusätze: ich hatte bei meiner ersten Geburt eine pda und dachte, dass das immer geht. Wie gesagt, meine Freundin hat vor kurzem ihr 2. Kind bekommen und ihr durfte diesmal wegen schlechter Blutwerte keine pda gegeben werden. Sie und mich dann natürlich auch hat das voll schockiert. Ein Kaiserschnitt kommt für mich von vornherein, wenn es nicht sein muss, nicht in Frage, ich muss mich bewegen und heben können und nein, ich lass mir doch nicht den Bauch aufreißen, nein nein, davor hab ich noch mehr Angst. Irgendwie komm ich mir dieses Mal vor, als ob ich zur Schlachtbank geführt werde und keinen Ausweg hab. Zudem kommt mir mein Baby in dieser Schwangerschaft irgendwie "größer" vor, ein Gefühl, als ob im 6. Monat schon kein Platz wär. Blöd ich weiß, aber treffender kann ich es nicht beschreiben. Liebe Mamis, was hab ich mir dabei nur gedacht-lach.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2009
9 Antwort
Hallo
Meine erste Geburt dauerte 30 stunden, mein Kind wäre fast gestorben und es brauchte auch die Saugglocke und da 3 Versuche ... Und im Juni werd ich wieder Mama. Ja auch ich hab tierisch angst. Ich denke das ist normal. Ich werd auf jeden Fall ne PDA dabei haben und wenn die kleine sehr schwer sein sollt, über einen Kaiserschnitt nachdenken. Denn mein erste blieb stecken und wog nur 2650 g. kopf hoch
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Unglaubliche Angst vor der 4. Geburt
14.06.2016 | 19 Antworten
Mein Freund hat Angst vor der Geburt!
09.05.2014 | 5 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading