⎯ Wir lieben Familie ⎯

Schwanger und arbeite Minijob Nachts

Stephanie1986
Stephanie1986
04.01.2022 | 1 Antwort
Hallo erstmal habe gestern nen Test gemacht mit Clearblue Digitale Anzeige mit Zeitraum...steht drauf Schwanger 2-3 Woche...

Meine Frage ich arbeite als Zeitungsausträgerin Nachts von 2 - 4 Uhr und laufe in meinem Ort bei Wind und Wetter die Zeitung aus von den Abonnenten die bis spätestens 6 Uhr zugestellt sein muss.... laut Mutterschutzgesetz ist Nachtarbeit ein no go wenn ich das richtig gelesen habe...bin dort Unbefristet auf 450, -€ angestellt...wie geht dies da nun weiter bekomme ich da ein Beschäftigungsverbot und wenn ja wie sieht das mit meinem Lohn aus? Kann es sein das der Arbeitgeber mich kündigt? Bekomme ich den weiter in volle Höhe oder wie oder was meinen Lohn??? Hat das vielleicht einer durchgemacht schon und kann mir dazu was erzählen?
Ich weiß das ich meinen Arbeitgeber über die Schwangerschaft informieren muss...

PS.: FA Termin vereinbare ich noch...

Danke schonmal im voraus für jede Antwort...
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

1 Antwort

[ von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Im Falle eines Beschäftigungsverbotes infolge einer Schwangerschaft haben Minijobberinnen Anspruch auf Lohnfortzahlung, bis zum Eintreten der Mutterschutzfrist. Während der Mutterschutzfrist kann die Beschäftigte Mutterschaftsgeld erhalten. Dies wird aber im Vergleich zu sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern nicht von der Krankenkasse sondern auf Antrag vom Bundesversicherungsamt gezahlt . BV muss der Arbeitgeber erstellen!
chiccer
chiccer | 14.01.2022

ERFAHRE MEHR:

Kind deckt sich nachts ständig auf
27.11.2011 | 13 Antworten
Muß man einen Minijob auch kündigen?
08.11.2011 | 13 Antworten
ab wann nachts keine Windel mehr?
06.06.2011 | 17 Antworten
Nachts arbeiten trotz Schwangerschaft
01.04.2011 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x