Kind 17 Monate schreit Nachts hysterisch

LenaSophie83
LenaSophie83
10.03.2016 | 5 Antworten
Hallo,
wir haben seit 3 Wochen das Problem das unser Sohn jede Nacht aufwacht und hysterisch schreit und sich auch erstmal nicht beruhigen lässt.Selbst bei uns im Bett nicht.Er ist auch irgentwie immer total wütend bei seinen Schrei Attacken und haut um sich und tritt mit den Füßen so das es sich sehr schwierig gestaltet ihm zu trösten.Das ganze geht so 1 Stunde.Tagsüber ist er ein liebes ausgeglichenes Kind und schläft auch abends problemlos und zufrieden ein ohne mein beisein.Was ist nur los mit ihm? So langsam zerren die Nächte gewaltig da mein Mann und ich ja morgens früh raus müssen.

Lg Lena
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ist es ganz wach dabei? google mal Nachtschreck. Unser Sohn hatte es auch. Immer wenn irgendwelche Infekte im Anmarsch waren, wurde er nachts wach und morgens wußte er davon nichts mehr. Er hat sich sogar übergeben und wußte davon nichts.
arrabe
arrabe | 10.03.2016
2 Antwort
vielleicht zahnt er ?...oder träumt ? verarbeitet den Tag ?...es gibt immer mal wieder solche Tage / Nächte oder Phasen....
130608
130608 | 10.03.2016
3 Antwort
Oh das hatten wir auch. Ohne ersichtlichen Grund, total durcheinander, wütend, als wäre sie gar nicht wach, Terror bis zu einer Stunde. Und dann war es auf einmal wieder vorbei, zum Glück nicht jeden Abend aber insgesamt ca. zwei bis drei Monate. Durchhalten. ..
Wunder1019
Wunder1019 | 10.03.2016
4 Antwort
Das ist ein Nachtschreck. Meiner Nichte haben Globuli geholfen. Damit war der Spuk vorbei
hcss2009
hcss2009 | 14.03.2016
5 Antwort
Kinder mit Nachtschreck wirken manchmal wach, aber zugleich auch abwesend. Manche haben sogar noch die Augen zu. Manche Kinder schlagen, kratzen, wehren sich. Andere Klammern. Manche Laufen sogar rum, ähnlich wie beim Schlafwandeln. Alle haben aber Gemeinsamkeiten: Es dauert nicht nur 5 Minuten und man kann die Kinder scheinbar nicht wecken. Das ist auch nicht nötig, bzw. sollte man auch gar nicht. Weinende, schreiende Kinder einfach festhalten oder in einen anderen Raum bringen. Damit ist der Spuk oft schneller vorbei. Wenn sie schlagen und treten, ist es natürlich schwierig. Da hilft nur abwarten. Das kann auch mal weitaus mehr als 20 Minuten dauern. Hier von 20 bis 45. Die Kinder stecken zwischen Traumphase und Tiefschlafphase fest. Das ist ganz normal bis zum Vorschulalter. Ein normaler Mediziner wird da auch nix machen. Wenn es arg oft ist, dann wäre der Weg zum HP oder Homöopathen empfehlenswert. Wie sieht es abends aus? Schaut ihr noch fern? Albert ihr rum? Eine ruhige Stunde vor dem Schlafen ohne TV und Gebrumsel, mit Kuscheln und leisen Spielen hilft manchmal auch schon. Bei manchen Kindern hängt es auch von der Ernährung ab. Isst oder trinkt er in letzter Zeit von etwas recht viel, was er vorher nicht tat? Das kann auch mit Ursache sein.
xxWillowXx
xxWillowXx | 14.03.2016

ERFAHRE MEHR:

15 monate kind schreit nachts immer
10.09.2017 | 4 Antworten
Baby 4 Monate schreit wenn es müde ist
19.04.2012 | 9 Antworten
Wenn sich euer Kind nachts übergibt
21.01.2012 | 14 Antworten
Kind schreit nachts krampfartigt
13.12.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading