Schwangerschaft und Operation

Michelle_1234
Michelle_1234
14.01.2020 | 11 Antworten
Hallo,
Ich wurde letztes Jahr im Oktober an einer Nabelhernie operiert, da es aber Komplikationen gab muss ich nochmal operiert werden. Ich hätte am Samstag meine Periode bekommen müssen und habe am Freitag schon einen Frühtest gemacht, der negativ war..
Ich habe heute morgen einen Termin für zum Vorgespräch im Krankenhaus gemacht.. Die letzten Tage hatte ich ein leichtes ziehen im Unterleib und etwas mehr Ausfluss als sonst außerdem war mir ein bisschen schlecht und ich habe vorsichtshalber heute gegen Abend einen Test gemacht, der positiv war.. Ich hab es nicht glauben können also habe ich insgesamt 3 mal getestet, 2 davon leicht positiv und einen klar positiv.
Ich habe für Donnerstag direkt einen Termin beim Frauenarzt gemacht..

Ich habe ein Angst wegen der Operation und der Schwangerschaft ...
Wurde von euch schon jemand mal in der Frühschwangerschaft operiert oder habt Erfahrungen gemacht?


Liebe Grüße
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

11 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Einen Termin für Freitag gemacht *
Michelle_1234
Michelle_1234 | 14.01.2020
2 Antwort
Ich würde Dir raten da mit dem behandelnden Arzt drüber zu sprechen und ihn über die Schwangerschaft zu informieren. Er wird Dich dann entsprechend beraten und mit Dir abklären wie es jetzt weitergehen wird. Selbst wenn hier Mädels schon OP´s während der Schwangerschaften hatten so ist doch jeder Fall unterschiedlich und da kommt es dann schon auf den Einzelfall drauf an denke ich mal. Daher lieber Rücksprache mit dem behandelnden Arzt halten. Nur er kann Dir etwas Genaues dazu sagen und Dir Deine Fragen ganz explizit beantworten.
babyemily1
babyemily1 | 14.01.2020
3 Antwort
@babyemily1 Danke für deine Antwort.. Ja das werde Ich auf jeden Fall tun, nur kommen einen die Stunden dann wie Tage vor.. Ich habe meinen Kinderwunsch grade beiseite gelegt und siehe da der test ist positiv.. Naja wenn die Operation nicht noch wäre dann würde ich mich riesig darüber freuen aber man macht sich ja auch immer Gedanken
Michelle_1234
Michelle_1234 | 14.01.2020
4 Antwort
Es ist meistens so wenn man nicht mehr dran glaubt schwanger zu werden dann passiert es. Einfach weil man dann vielleicht nicht so "verkrampft" ist und dann auch vom Kopf her freier ist. Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zu Eurem Krümelchen. ;-) Vielleicht kann man die OP ja auch verschieben, aber das kann Dir wie gesagt nur der behandelnde Arzt sagen. Wenn nicht wird die Narkose dann auch dementsprechend angepasst. Sollte die OP unumgänglich sein wirst Du ja auf jeden Fall noch ein Gespräch mit dem Anästhesisten haben und er wird Dir dann auch sagen wie er vorgehen wird.
babyemily1
babyemily1 | 14.01.2020
5 Antwort
@babyemily1 Dankeschön, ich hoffe das es beim Frauenarzt am Donnerstag auch alles klappt und er die Schwangerschaft bestätigt
Michelle_1234
Michelle_1234 | 14.01.2020
6 Antwort
wie dringlich ist denn die OP ? ... wenn Du morgen einen Termin für das Vorgespräch hast , dann kannst Du das doch gleich mit dem dortigen Arzt und Anästhesist besprechen ... dort sagen sie Dir , ob die OP durchgeführt werden muss oder abgewartet werden kann , bis nach der Geburt ... und am am Freitag mit dem FA besprechen .. vorher würde ich mich nicht operieren lassen ... Alles Gute ...
130608
130608 | 15.01.2020
7 Antwort
@130608 Also ich habe morgen den Termin beim Frauenarzt und Freitag das Vorgespräch für die Operation.. Also operiert muss es nochmal werden weil die Naht bei der anderen OP am Bauchnabel nicht richtig bzw zu fest genäht worden ist und das sehr sehr schmerzhaft ist da sich die naht versucht irgendwie Freiraum zu schaffen und dadurch das Gewebe usw beschädigt wird
Michelle_1234
Michelle_1234 | 15.01.2020
8 Antwort
wenn die Hernie nicht kompliziert ist , lebensbedrohlich ist oder mit starken Schmerzen einhergeht und man abwarten kann , würde ich persönlich bis nach der Entbindung abwarten ... dann bist Du auf der sicheren Seite ... aber ... das kann nur der Arzt entscheiden ... wir wissen ja nicht , in welchem Ausmaß die Hernie ist ...
130608
130608 | 15.01.2020
9 Antwort
ah ok ... es hat sich überschnitten ... warte das Gespräch ab ... Schmerzen sind natürlich nicht so gut ... der Bauch dehnt sich ja aus , das macht die Sache nicht einfacher ...
130608
130608 | 15.01.2020
10 Antwort
@130608 Die Hernie wurde letztes Jahr im Oktober schon operiert aber da ich seit dem keine Besserung spüre und immernoch sehr starke Schmerzen habe soll nur die naht ausgewechselt werden
Michelle_1234
Michelle_1234 | 15.01.2020
11 Antwort
Es bleibt Dir da wirklich nur mit dem Arzt abzuklären wie es weitergeht. Das kann Dir hier absolut keiner sagen und selbst wenn jemand hier auch schon eine OP während der Schwangerschaft hatte so waren es dann auch andere Gründe. Also würde Dir hier keiner weiterhelfen können und es wären nur Vermutungen, die man äußern kann, also auch keine Hilfe. Ich drücke Dir die Daumen, daß alles gut geht und Du bald schmerzfrei und ohne Sorgen Deine Kugelzeit erleben kannst und bald ein gesundes Baby im Arm halten wirst. Alles Gute!
babyemily1
babyemily1 | 15.01.2020

ERFAHRE MEHR:

Vorhaut- OP
23.12.2013 | 4 Antworten
Schutzengel bei Operation?
07.08.2013 | 10 Antworten
Endometriose
04.01.2013 | 3 Antworten
Lymphdrainage? Humbug oder sinnvoll?
30.09.2012 | 15 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading