Wollte Mädchen - bekomme Jungen ;-(

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.05.2012 | 177 Antworten
Hallo allerseits,

ich muss mich hier eben mal kurz ausheulen, weil ich sonst mit niemanden darüber reden kann.

Ich bin mit meinem ersten Kind schwanger in der 21. SSW. Die ersten 13 Wochen der SS war die Hölle - wir war 24 Stunden am Tag übel, konnte mich nicht freuen auf's Kind, obwohl es ein Wunschkind meines Mannes und mir ist ...
Dann war die Übelkeit plötzlich vorbei, mein Bäuchlein wuchs - und damit auch von Tag zu Tag die Vorfreude!!! Ich habe mir passende, aber enge T-Shirts gekauft, damit ich meinen Bauch in den kommenden Wochen auch stolz präsentieren kann ...

In der 18. SSW war mein Mann beim Ultraschall mit dabei, wir wollten sehen, ob Mädchen oder Junge ... - aber der Knirps wollte sich nicht zeigen.

Gestern Vormittag hatte ich starke Unterleibsschmerzen und bin vorsichtshalber zur FÄ gefahren ... aber kein Grund zur Sorge, dem Kind geht es gut.
Allerdings lag ich da beim Ultraschall und es kam: Ah, heute sieht man es - es wird eindeutig ein Junge!
Und das war der Moment, der meine Gefühle ins Chaos stürzte!!! Ich wollte doch UNBEDINGT ein Mädchen! Und auch, wenn ich das nach außen nie so bewusst gesagt habe - für mich kam innerlich gar nix anderes in Frage als ein Mädchen - noch dazu, weil ich eine Ponyzucht habe - was soll ich da mit einem Jungen? Der kann nix mit den Ponys anfangen als Junge, der will sicher nur Fußballspielen oder so nen Schmarrn ...

Ich bin jedenfalls aus der Praxis raus in mein Auto und Bäche von Tränen laufen seitdem über mein Gesicht ... konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich doch ein Mädchen will!
Habe heute ganz weite Klamotten angezogen, weil dann seh ich wenigstens nicht mehr, dass ich schwanger bin und kann es besser verdrängen - ach Gott, bin ich grausam!!! Hilfe!

Und bei diesem ganzen Gefühlschaos habe ich natürlich auch ein furchtbar schlechtes Gewissen meinem Kind im Bauch gegenüber ... aber was soll ich tun, ich kann doch nichts dafür, dass ich so fühle ... ich will mich wieder freuen, aber die Tränen beträufeln hier gerade die Tastatur und ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll ...

Mein Mann schimpft (wahrscheinlich ja zurecht) mit mir, ich wäre so ein undankbarer Mensch, usw ... und solle mich doch freuen, wenn das Kind Hauptsache gesund ist, usw. usw ...

Er hat ja Recht, aber was soll ich denn machen? Ich trauere so sehr, dass ich nicht mein Töchterlein bekomme und habe solche Angst, dass ich meinen Sohn dann nicht lieben kann ...

Kann mich hier jemand verstehen?

Zumindest danke für's Lesen und Zuhören

Chippy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

177 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
101 Antwort
so witzig lach ... ich kenne Mädchenmamas u.die Mädels hassen Pferde lol! genialer Scherzthread Kind ist Kind u.Mensch ist Mensch, Menschen die das grösste Glück im Leben nicht zu schätzen wissen, sind für mich echt traurig dran.Ein Baby ist das kostbarste Geschenk überhaupt u.es vom Geschlecht her zu beeinflussen krass echt!Bei meinem kleinen Sohn, hatte ich keinen Mädchennamen u.wollte wieder einen Sohn.Einige aus meinem Umfeld fanden es aber wirklich an der Zeit, beim dritten ein Mädchen u.ich muss echt sagen, sie sind ganz arme Würstchen!Sorry wenn Du echt solche Probleme hast, dann kann ich Dir nicht helfen, weil ich Dich nicht verstehe.Liegt wohl daran, das ich eher eine Jungsmami bin.Zickenkrieg ist nicht mein Ding!Meine Schätze sind ein Team u.verstehen sich klasse.Adoptiere doch ein Mädel am besten mit der Voraussetzung u.mit Pferdegehnen lol.Lach mich schrott, wenn Du bald schreibst, mein Sohn kann besser reiten auf meinen Pferden als Du Frau Mama!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
102 Antwort
@mia80 oh, da denkst Du aber schon weit in die Zukunft Ich verstehe was Du meinst und ich glaube auch, daß ein Mädchen ehr zur Mutter als zur Schwiegermutter geht, um sich Rat und Hilfe zu holen. Ist bei mir nicht so, weil meine Eltern beide nicht mehr leben und ich in der Sparte "nur" meine Schwiegermama hab. Ich muss aber ganz ehrlich sagen, daß ich von Anfang an, und das sind jetzt schon fast 23 Jahre, ein sehr gutes Verhältnis zu ihr habe. Mein 11jähriger Sohn fängt jetzt auch ganz almählich an, was mit Mädchen zu machen, sie gehen nach der Schule mal ein Eis essen oder wenn einer nach der Schule was kaufen muss, gehen die anderen mit. Vor ein paar Wochen war es mir schon etwas komisch ums Herz, als ich dran gedacht habe, daß in naher bis mittlerer Zukunft die erste Freundin vor der Tür steht und ich in seinem Herz irgendwann nicht mehr die Nr. 1 bin. Aber das ist nun mal der Lauf der Dinge.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 15.05.2012
103 Antwort
Ich habe es durch, mein Sohn war nach der Geburt Tod und mußte reanimiert werden, aber darum geht es NICHT, Sie leidet und das Argument " Hauptsache Gesund " interessiert sie warscheinlich nicht die Bohne, sie steckt ganz sicher in einer tiefen Depression und ihr dann noch blöd zu kommen, ist sicher nicht sehr klug!
PingPongblase
PingPongblase | 15.05.2012
104 Antwort
@Wichtelchen Mit "Arsch versohlen" komme ich nicht nur Dir, sondern auch allen anderen, die so wenig feingefühl haben, um sich mal in so eine Situation hinein zu versetzten!
PingPongblase
PingPongblase | 15.05.2012
105 Antwort
Chrissi1410 nur mal eine Verständnisfrage: Warum wollt ihr lieber Mädchen haben als Jungen??? Was ist an Mädchen "besser"? es hat wohl nicht damit zu tun was mädel besser macht, sondern wohl eher damit, das man sich innerlich vorallem beim 1. baby auf ein mädel versteift weil man ja selber eins iss, war bei mir auch so, ich bin einfach davon ausgeangen das ich ein mädel bekomme, als es hieß es ist ein junge bam das war wie ein hammerschlag, ein junge oh gott was soll ich mit einem jungen, nach einer weile hab ich mich gefreund habe aber auch mein mann oft gefragt ob die und das okay iss, weil ich einfach keine erfahrung mit jungen hatte,
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
106 Antwort
hauptsache gesund würde ich mal sagen ansonten doch egal.sei froh das ihr dieses glück der erde überhaupt erleben dürft
Williminchen1
Williminchen1 | 15.05.2012
107 Antwort
hm, dass hier die Emotionen hochkochen, kann ich durchaus verstehen, vorallem, wenn Frauen diesen Thread lesen, die nicht schwanger werden können oder eben eine nicht so glückliche Schwangerschaft hatten! Ich denke auf jeden Fall, dass Du dich mal mit deinem Frauenarzt oder Deiner Hebamme zusammensetzen solltest ... diese können Dir mit Sicherheit helfen. Lass Dir bitte helfen, denn "normal" find ich Deine momentanen Gefühle nicht. Verstehen? nein, verstehen kann ich Dich nicht, denn EGAL welches Geschlecht, Kinder sind ein Geschenk! die Gesundheit eines Babys ist ein Geschenk! es gibt nichts Wichtigeres ... DAS müsste und sollte Dir klar sein ... und wenn Du das nicht alleine schaffst, dann lass dir bitte helfen!! Alles Gute für Dich!
Corie
Corie | 15.05.2012
108 Antwort
@Chrissi1410 An Mädchen ist natürlich nix besser, als an Jungs. Ich weiss nicht, warum ich lieber 2 Mädchen statt 2 Jungs haben wollte. Es ist einfach so ein innerlicher Wunsch gewesen. Aber ich denke mal, wenn ich 1 oder 2 Jungs hätte, dann wäre ich zwar enttäuscht gewesen, dass sich mein Wunsch nicht erfüllt hat, aber ich würde sie trotzdem so lieben, wie meine Mädels. Ich kann das schlecht erklären, aber ich hoffe, du verstehst ein Bisschen, wie ich das meine. Jungs sind genauso toll, wie Mädchen, aber ich wollte halt 2 Mädchen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
109 Antwort
Hallo Chippy, ich hab erstmal lange überlegt ob ich überhaupt auf deine Frage reagieren soll, und hab mir erst mal die anderen Antworten angesehen. Ich glaube, was hier wirklich auf Unverständnis stößt, ist die allererste Begründung, die du für deine Trauer lieferst: "noch dazu, weil ich eine Ponyzucht habe - was soll ich da mit einem Jungen? Der kann nix mit den Ponys anfangen als Junge, der will sicher nur Fußballspielen oder so nen Schmarrn ... " Bei so einer Aussage, denkt erstmal keiner an eine mögliche SS-Depression, sondern an jmd. der jetzt unglücklich ist, dass er seinen Willen nicht kriegt. Die Einsicht, dass die , ich nenn es mal Überreaktion, über ein normale Enttäuschung hinausgeht, ist schon ein erster Schritt zur Besserung. Jetzt liegt es aber auch an dir, was daran zu tun, denn das musst du, wenn du dem Kleinen eine gute Mutter werden willst. Vielleicht würde ich mal zur Familienberatung gehen, die können dir bestimmt weiterhelfen.
nasto98
nasto98 | 15.05.2012
110 Antwort
Denkt doch bitte mal alle, die hier so großspurig und vorwurfsvoll auftreten, nach. Über wie viele unwichtige Dinge wird hier im Forum diskutiert? Man darf sich über Vornamen, Spielzeug, Brautkleider, Muttertagsgeschenke, Zoff mit Freundinnen und was weiß ich nicht alles auslassen, aber diese werdende Mama darf nicht ihre Ängste und ihr unfaires Empfinden ihres ungeborenen Sohnes, dessen sie sich bewusst ist und ändern möchte, äußern? Es geht hier nicht um Fehlgeburten und krankgeborene Babies, es geht um die emotionale Krise einer Schwangeren! Ihr alle hattet sicher irgendwann mal ein solches Tief, und wenn es nicht das Geschlecht war, dann eben etwas anderes "unwichtiges"! Haltet ihr das nicht vor, unterstützt sie oder lasst es.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
111 Antwort
hey ein bisschen kann ich dich verstehn deine hormone spielen ja auch verrückt du willst nicht so denken aber es geht dir durch den kopf mir war es so egal was es wird ich habe 7 jahre gebraucht bis ich mein baby im arm hatte und eine fg dazwischen nach künstlicher befruchtung meine mama wollte auch jungs und hat zwei mädchen bekommen und trotzdem hat sie sich gefreut als meine schwester und ich da waren und als ich ss wurde äußerte sich meine mama wieder mit dem wunsch "junge" aber auch ich bekam ein mädchen und sie liebt die kleine trotzdem es ist dein 1. kind du wächst da mit rein egal ob junge oder mädchen eine ss ist jedesmal ein wunder genieße den rest der zeit ach und übrigens ich habe auch lieber mit lego, autos, gespielt ... jungs verprügelt ... ect und pferde fand ich blöd dein kleiner wächst mit den pferden auf und das beeienflußt ihn schon alles gute weiterhin
blaumuckel
blaumuckel | 15.05.2012
112 Antwort
@Corie "hm, dass hier die Emotionen hochkochen, kann ich durchaus verstehen, vorallem, wenn Frauen diesen Thread lesen, die nicht schwanger werden können oder eben eine nicht so glückliche Schwangerschaft hatten! " Zum Einen dass, und dann gibt es hier natürlich auch jede Menge Jungsmamas . Des weiteren ist so ein Kind, so lange es noch im Bauch ist, auch eher noch ein Phantom/unbekanntes Wesen, gerade beim ersten Kind.Da ist die Vorstellung vom Mamadasein noch sehr wage.
nasto98
nasto98 | 15.05.2012
113 Antwort
hey ... kann es recht gut verstehen. hab nen 3 jährigen sohn und hab mir diesmal auch wahnsinnig ein mädchen gewünscht. als der arzt jedesmal sagte das es ein mädchen wird war ich feuer und flamme, hab das zimmer total süß gemacht, war wie ne verrückte beim einkaufen weil man mädels ja soo niedlich einkleiden kann ... da war die freude natürlich riesig und 6 wochen vor der geburt kam dann das EINDEUTIGE ultraschall bild das es ein junge wird ... :-/ war auch wochen lang nur am heulen ... hab aus wut und frust noch am selben tag das zimmer bissel umgestrichen und ne riesen kiste sachen gepackt mit den mädels sachen. aber seit der zwerg dann das erste mal auf meinem bauch lag, würde ihn für nix auf der welt mehr eintauschen oder hergeben. kann mir nicht vorstellen das du dein kind nicht lieben wirst. wünsch dir alles gute.
CocoMaus24
CocoMaus24 | 15.05.2012
114 Antwort
Du solltest dankbar sein über dieses glück schwanger zu sein mit einem gesunden baby.mir war das damals so egal.ich war einfach gespannt ob ich nun alles in blau oder rosa kaufe.
Schnuli_25
Schnuli_25 | 15.05.2012
115 Antwort
@Lieselsmama Bei meiner SChwiemu war es im Grunde nicht anders, sie hat sich auch total auf ein Mädchen versteift und wer kam?? Mein Mann. Damals gab es ja noch keinen Ultraschall, da hatte jede Frau den Ü-Ei Effekt In den ersten 3 Tagen konnte sie ihn auch nicht richtig annehmen, weil sie so enttäuscht war, aber dann hat sie gedacht, der Junge kann ja auch nichts dafür, daß er ein Junge ist und daß die Gedanken und die Enttäuschung, die sie hat, gemein ihrem Kind gegenüber sind. Seitdem war alles in Ordnung. Ihr Mädchen hat sie dann 3, 5 Jahre später bekommen. Mir war es völlig egal, was ich bekomme und ich hab mich auch überraschen lassen. Deshalb kann ich mich wahrscheinlich nicht in sie reinversetzen und es ist mir so völlig unverständlich, wie man solche Gedanken haben kann. Aber es scheint ja doch hin und wieder vorzukommen.
Chrissi1410
Chrissi1410 | 15.05.2012
116 Antwort
Nein kann dich nicht verstehen das du soo Fühlst habe mir auch ein Mädchen gewünscht aber nachdem ich beim 2. erfahren habe das es auch ein Junge wird und er gesund ist war ich mehr als Glücklich. Ob mädchen oder Junge eigentlich war es mir egal sei froh das du Kinder kriegen kannst ich habe soviele Bekannte die darum kämpfen müssen weil die Natur es ihnen nicht gönnt da ist es doch wirklich scheissegal was es wird. Ich finde es wirklich schlimm. Hauptsache gesund
alex1604
alex1604 | 15.05.2012
117 Antwort
Sollteste dir vielleicht, wenn sich das nicht bessert, ärztliche Hilfe suchen. Und hoffen, dass keiner in deiner Umgebung n Mädchen bekommt. Ich hatte mir auch innerlich n Mädchen gewünscht, weil das zu mir einfach besser passt, als es hieß, wird n Junge, musste ich auch erstmal kurz sacken lassen. Aber ich find dein Verhalten, sorry, schon n bissl sehr krass. Es wurde bei mir dann doch n Mädchen. Aber ich hatte es echt sehr schwer, schwanger zu werden und hätteste das hier vor meiner Schwangerschaft geschrieben, hätte ich wahrscheinlich sehr viel unhöflichere Worte für dich gefunden. Ich drück mal die Daumen, dass sich das bei dir irgendwann noch einrenkt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
118 Antwort
Also ich denke dass jede sich insgeheim etwas mehr wünscht als das andere aber mal ehrlich ... Es bleibt das gleiche Kind was du von Anfang an begleitet hast. Die gleichen Tritte, die gleichen Schluckauf Anfälle usw. Die Liebe die du vor der "Diagnose" gespürt hast gilt dem gleichen Kind, es hat sich nichts geändert und mal ehrlich warum darf ein Junge kein Interesse an Ponyzucht und ein Mädchen kein Interesse an Fußball haben?? Du denkst ein bisschen zu engstirnig und dein Mann hat Recht. Sei froh und dankbar dass du ein gesundes Kind bekommst, andere die sich das so sehr wünschen bleibt das verwehrt. Such dir besser ärztliche Hilfe ... vll hast du einfach ne kleine Schwangerschafts Depression.
Kikania
Kikania | 15.05.2012
119 Antwort
ohjee, was ne debatte. bei meinem ersten kind hatte ich mich auf nen jungen eingeschossen. war mir gar nicht so bewußt, erst als uns die ärztin mitteilte, dass es ein mädchen wird und ich auch enttäuscht war. hat aber nicht lange angehalten. beim zweiten jetzt hab ich mir wieder einen jungen gewünscht, schon allein, um von jedem eins zu haben. als uns dann verraten wurde, dass es tatsächlich einer wird, hab ich mich voll gefreut, nur mein partner saß da mit versteinerter mine. im ersten moment hätte ich ihn schlagen können, das er es einfach wagt, meine freude zu trüben. warum konnte er sich nicht genauso freuen? von jedem eins, ist doch perfekt! bin dann zur besinnung gekommen und hab mit ihm in ruhe drüber geredet. und was war seine angst? dass er für nen jungen kein guter vater sein könnte, kein "männlich genuges" vorbild. mit seiner tochter ist er eine einheit, wie soll das mit nem jungen funktionieren? hab lange gebraucht, ihm seine ängste zu nehmen und ihm zu versichern, dass e
ostkind
ostkind | 15.05.2012
120 Antwort
er auch für seinen jungen ein tzoller vater sein wird. mittlerweile freut er sich auch auf den zwerg, der nun bald kommen soll. ich hoffe dein gefühlschaos legt sich nach ein paar tagen und du siehst das positive. wenn nicht, hol dir bitte wirklich hilfe. ist nix schlimmes, viel mütter brauchen auch nach der entbindung hilfe, wenn sie an postnatalen depris leiden. deshalb wirst du trotzdem ne tolle mutter sein. und nein, ich glaub nicht dass wegen drei tagen heulen undzu tode betrübt sein dein bacuhzwerg ein trauma fürs leben bekommt. hab deswegen nicht auch noch ein schlechtes gewissen. alles gute!
ostkind
ostkind | 15.05.2012

«6 von 10»

ERFAHRE MEHR:

Schöne Mädchen Name
14.09.2013 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading