Wollte Mädchen - bekomme Jungen ;-(

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
15.05.2012 | 177 Antworten
Hallo allerseits,

ich muss mich hier eben mal kurz ausheulen, weil ich sonst mit niemanden darüber reden kann.

Ich bin mit meinem ersten Kind schwanger in der 21. SSW. Die ersten 13 Wochen der SS war die Hölle - wir war 24 Stunden am Tag übel, konnte mich nicht freuen auf's Kind, obwohl es ein Wunschkind meines Mannes und mir ist ...
Dann war die Übelkeit plötzlich vorbei, mein Bäuchlein wuchs - und damit auch von Tag zu Tag die Vorfreude!!! Ich habe mir passende, aber enge T-Shirts gekauft, damit ich meinen Bauch in den kommenden Wochen auch stolz präsentieren kann ...

In der 18. SSW war mein Mann beim Ultraschall mit dabei, wir wollten sehen, ob Mädchen oder Junge ... - aber der Knirps wollte sich nicht zeigen.

Gestern Vormittag hatte ich starke Unterleibsschmerzen und bin vorsichtshalber zur FÄ gefahren ... aber kein Grund zur Sorge, dem Kind geht es gut.
Allerdings lag ich da beim Ultraschall und es kam: Ah, heute sieht man es - es wird eindeutig ein Junge!
Und das war der Moment, der meine Gefühle ins Chaos stürzte!!! Ich wollte doch UNBEDINGT ein Mädchen! Und auch, wenn ich das nach außen nie so bewusst gesagt habe - für mich kam innerlich gar nix anderes in Frage als ein Mädchen - noch dazu, weil ich eine Ponyzucht habe - was soll ich da mit einem Jungen? Der kann nix mit den Ponys anfangen als Junge, der will sicher nur Fußballspielen oder so nen Schmarrn ...

Ich bin jedenfalls aus der Praxis raus in mein Auto und Bäche von Tränen laufen seitdem über mein Gesicht ... konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich doch ein Mädchen will!
Habe heute ganz weite Klamotten angezogen, weil dann seh ich wenigstens nicht mehr, dass ich schwanger bin und kann es besser verdrängen - ach Gott, bin ich grausam!!! Hilfe!

Und bei diesem ganzen Gefühlschaos habe ich natürlich auch ein furchtbar schlechtes Gewissen meinem Kind im Bauch gegenüber ... aber was soll ich tun, ich kann doch nichts dafür, dass ich so fühle ... ich will mich wieder freuen, aber die Tränen beträufeln hier gerade die Tastatur und ich weiß nicht, wie ich das aushalten soll ...

Mein Mann schimpft (wahrscheinlich ja zurecht) mit mir, ich wäre so ein undankbarer Mensch, usw ... und solle mich doch freuen, wenn das Kind Hauptsache gesund ist, usw. usw ...

Er hat ja Recht, aber was soll ich denn machen? Ich trauere so sehr, dass ich nicht mein Töchterlein bekomme und habe solche Angst, dass ich meinen Sohn dann nicht lieben kann ...

Kann mich hier jemand verstehen?

Zumindest danke für's Lesen und Zuhören

Chippy
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

177 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
81 Antwort
auch nich sagen ... eigen ponyzucht hin oder her..das is ja nu keine garantie dafür, dass sich auch das kind dafür interessiert später..egal ob junge oder mädchen.. mein vater hatte bis letztes jahr ne eigene kfz-werkstatt..ich arbeite zwar hier und lernte auch hier..aber nich als schlosserin, sondern im büro..für autos bzw allgemein fahrzeuge is zwar interesse da, und das auch erst seit ich hier gezwungenermaßen die lehre anfing , aber eben nur interesse..keine lehre als schlosser, kein studium in der richtung wies mein vater hat..nichts..berufsbedingtes interesse mehr nich..würd ich in ner anderen branche arbeiten im büro, wär das auch weg.. die hobbys/interessen kommen doch irgendwann von selbst und sollten auch selbst bestimmt werden und nich durch die eltern aufgezwungen werden..egal ob junge oder mädchen..ob das nu handball, fussball. tischtennis, ringen, karate, judo, musik oder sonste was is..das kommt doch dann von
gina87
gina87 | 15.05.2012
82 Antwort
@Lonsi: Hast du gar kein Problem? Vielleicht fühlst du dich zu dick oder deine Haare sind zu kurz, zu lang, du hättest gerne mehr Geld, obwohl du genug zu Esse hast? Du hast Pickel oder deine Füße haben eine zu große Größe? Du hast vielleicht eine KS-Narbe, die dich stört oder deine Brust hängt durchs Stillen? Alles Sachen, die total unwichtig sind, aber wie viele Menschen verzweifeln daran!? Und da gibt es dann Tipps für. Weil ist ja so schrekclih, wenn die Brust hängt als zweifach-Mama ... Schlimmer als Krebs ... Nee, nee, nee ... Freue dich doch einfach, dass du von einer solchen Depression verschont bleibst ... Es ist eine Krankheit! Eine ernsthafte Krankheit. Googel mal danach ... Du hast Null Verständnis und ich hoffe, dass Chippy sich rein gar nichts von so einer ignoranten Person annimmt. Wenn man nicht krank ist, hat man leicht reden . Aber es ist wirklich schlimm, was ihr passiert ... Alleine deine Wortwahl ist echt unterstes Niveau ... Sorry. Wo sind wir denn hier?
2011schneckchen
2011schneckchen | 15.05.2012
83 Antwort
ich wollte auch immer ein mädchen haben nun habe ich 2 jungs. natürlich ist man bißchen enttäuscht aber die hauptsache ist doch dass es gesund ist! eine aus unserem ort hat 3 gesunde jungs aber das reichte ihr nicht das 4 kind war ein mädchen aber es kam so behindert auf die welt und bekam immer mehr krankheiten das es nach 2, 5 monaten gestorben ist. man soll froh sein das es deim kind gut geht, denn das ist nicht selbstverständlich
janag27184
janag27184 | 15.05.2012
84 Antwort
@LONSI84 "ich liebe sie über alles, aber nich weils ein mädel is, sondern mein kind!!!!!!!!!!" genau, und das ist normal. Und dass es bei ihr nicht so ist, macht der thread-schreiberin Angst und Sorge - daher ihr Hilferuf. Sie schreit nicht um hilfe, weil sie ne Tochter will, sonder weil das ganze so was wie ne Depression ausgelöst hat ... evt. anfangs etwas unegschickt formuliert - wenn man jemanden, der gerade ne Depression hat, fragt warum er immer heult, kommen immer sehr seltsame, nichtige Anlässe zur Sprache ... das liegt in der Natur der Sache. Und soo absurd ist es nicht, sich ein Mädchen oder einen Jungen zu wünschen ... mir war es auch egal. Aber ich kenne viele, die sich nicht 4 Söhne oder 4 Töchter gewünscht haben ;)
BLE09
BLE09 | 15.05.2012
85 Antwort
ja undankbar bist du in der Tat! sei froh dass alles dran ist ... weißt du ich hab mir auch immer ein maedchen gewünscht , mein erstes Kind wurde ein junge ... na und ?! das zweite dann ein Mädchen und was ist, sie ist Totkrank und liegt seit ihrer Geburt im krankenhaus ... und dann kommst du daher und heulst rum, weil du kein maedchen bekommst?! man sollte den Fokus auf die wesentliche. Dinge legen nämlich auf Gesundheit !
Dolcezza90
Dolcezza90 | 15.05.2012
86 Antwort
die "enttäuschung" wandelt sich bald auch in Freude um. war bei mir auch so, bis zur 32woche waren mein mann udn ich davon überzeugt das es ein "bruno", so hieß unser bauchzwerg, wird. da man es nie bei us sehen konnte. als ich dann wegen nierenstau ins KH musste und es ultraschall gemacht wurde, stellte sich heraus das es ein mädchen wird. mein mann und ich waren auch bitter enttäuscht. aber nach wenigen tagen haben wir uns wieder riesig auf unser KInd gefreut. und nun ist unsere " brunhilde" schon 4.
wossi2007
wossi2007 | 15.05.2012
87 Antwort
Als ich das erste Mal schwanger wurde, wünschte ich mir von Herzen ein Mädchen. Mein Wunsch erfüllte sich. Bei meinem 2. Kind war es der gleiche Wunsch. Ich wollte unbedingt noch ein Mädchen. Als meine Schwester und meine Mutter mich fragten, was wäre, wenn es ein Junge werden würde, habe ich geantwortet, dass ich dann sehr enttäuscht sein würde. Das konnten die beiden gar nicht verstehen. Ich wollte unbedingt noch ein Mädchen und habe es dann glücklicherweise auch bekommen. Wäre es ein Junge geworden, dann hätte ich mich sicher auch gefreut und ich bin mir sicher, ich hätte ihn genauso geliebt, wie ich meine Mädels liebe. Ich kann dich verstehen und kann nachvollziehen, wie enttäuscht du bist. Aber du wirst sehen ... wenn du deinen Sohn siehst und in den Armen hälst, wirst du ihn lieben, wie keinen anderen Menschen. Du wirst glücklich sein, dass er gesund ist und sicher wirst du zurück denken und dir sagen, was für "dumme" Gedanken du dir gemacht hast.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
88 Antwort
ganz alleine ... ich hab zb musik als hobby und verdien mir damit bißchen nebenbei dazu ... meine eltern sind recht unmusikalisch und trotzdem wollte ich damals klavier spielen lernen..bekam mein erstes keyboard, brachte es mir selber bei und ging dann erst später zur musikschule..meine eltern unterstützten mich immer diesbzgl. auch wenn sie mir beim üben nich behilflich sein konnten, weil sies selber nich konnten ... nu hab ich ne tochter, erwarte aber nich, dass sie sich ebenfalls irgendwann mal dafür interessiert und es mir gleich tut.. freu dich auf deinen kleinen spatz..du wirst sehen, du wirst ihn lieben können..er is dein fleisch und blut und wird euch ganz schön auf trab halten ;-) sehs positiv..so brauchste dir nich den anblick von hello kitty, emely erdbeer und wie se nich alle heißen antun ;-)
gina87
gina87 | 15.05.2012
89 Antwort
nur mal eine Verständnisfrage: Warum wollt ihr lieber Mädchen haben als Jungen??? Was ist an Mädchen "besser"?
Chrissi1410
Chrissi1410 | 15.05.2012
90 Antwort
ich habe 4 kinder! habe mir bei keinem das geschlecht sagen lassen! obwohl mir immer egal war welches geschlecht, kann ich mir denken, dass die möglichkeit sich das geschlecht voraussagen zu lassen manche frauen in solche chaosgefühle stürzen kann. schon nur deshalb wäre die möglichkeit der "überraschung" eine möglichkeit solche gefühle gar nicht erst aufkommen zu lassen! ich denke wenn man eine geburt erlebt mit allen höhen und tiefen und es schlussendlich tatsächlich geschafft hat und im rausch der gefühle sein gesundes kind auf den arm bekommt, ist einem völlig schnurz ob es ein junge oder ein mädchen ist. in dem moment fängt eine verbindung zum kind an, welche diese welche man ja in der ss schon hat bei weitem übertrifft! und ich kann mir gut vorstellen, dass man das kind so besser annehmen kann, wie wenn man sich schon in der ss auf das geschlecht versteift du wirst deine momentane einstellug in ein paar jahren wahrscheinlich auch anders sehen und es ist womöglich nun nur ne phase in der du geknickt bist, dann kommen noch all die ss-hormone dazu etc.! aber für jetzt: versuche dir vor augen zu halten, was du an dem kind HAST und nicht was du nicht hast! bis jetzt sieht alles gesund aus, oder? dann freue dich darüber ... ein grösseren segen gibt es gar nicht. denke immer wieder daran welches schicksal andere kinder und familien haben müssen, halte inne und versuche dankbar zu sein und die liebe zu deinem sohn aufzubauen und noch was zum schluss: steck dein kind nicht gleich in ein raster bevor es überhaupt geboren ist. mein ältestes kind ist ein junge und er liebt ponyreiten, sich verkleiden, beim kochen helfen etc.! er ist ein sehr sensibler und aufmerksamer junge, der aber auch gerne fussball spielt ... jedoch tun das meine mädels genauso gerne, wie sie auch gerne auf bäume klettern und bücher über wikinger, ritter und drachen lieben! ich wünsche dir und deiner kleinen familie alles gute und hoffe du wirst das gefühlschaos bald loslassen können und unbeschwert glücklich deine ss erleben
tate
tate | 15.05.2012
91 Antwort
@Dolcezza: Ich kann auch dich gut verstehen. Auch unsere Flocke ist sehr krank, wir waren viele Monate im KH, anfangs war die Gefahr präsent, dass sie schwer behindert wird. Nun ist sie wieder mal unter Cortison. Aber bedenke doch, dass Chippy das ja auch genau weiß. Das geht aus ihren Zeilen hervor, finde ich. Deswegen tätigt sie ja einen Hilfeschrei. Sie weiß, dass das nicht schlimm ist und dennoch reagiert ihre Psyche anders. Das ist echt tragisch. Ich denke schon, dass sie weiß, dass die Gesundheit das wichtigste ist. Aber ich denke auch, dass der richtige Weg ist, wirklich mit der Frauenärztin darüber zu sprechen, um eine mögliche Depression aufzufangen ... Das sollte man betonen und nicht noch mal Salz in die Wunde streuen ... Für die Psyche sind wir leider alle nicht ausgebildet ... Versteh dich aber gut. Wäre unsere Flocke ein Junge und dafür kerngesund, wäre es auch umso schöner! Aber ich denke, dass es ihr eben gerade darum geht. Sie hat das prob erkannt! Das ist der 1. Schritt!
2011schneckchen
2011schneckchen | 15.05.2012
92 Antwort
@chrissi1410 ich glaub schon, dass später, wenn meine 3 jungs mal frauen und kinder haben, ich als schwimu eher die nebenrolle spielen werde ... und nicht weil ich so eine böse bin, sondern weil man als junge mama doch im normalfall eher zu seiner mama als zur schwimu bei fragen und sorgen geht, oder? meine schwimu ist eigentlich eine nette und trotzdem - hilfe hol ich mir bei meiner mama ... verstehst du, wie ich es meine? und trotzdem, keinen meiner jungs würde ich tauschen!!!!
Mia80
Mia80 | 15.05.2012
93 Antwort
"Warum wollt ihr lieber Mädchen haben als Jungen???" ich glaube, das gibt es in beiode Richtungen - Mädchen ODER Bub - und bei meiner Mam war es so, dass sie ich einfach besser vorstellen konnte, wie sie ein Mädchen versorgen und mit ihm spielen kann - sie hatte weder Vater noch Brüder, in der damaligen Zeit waren auch die Schulen getrennt - sie wäre einfach enorm unsicher gewesen, wie denn die Kindheit eines Buben so zu verlaufen hat :) Ich denke viele spielen eben in Gedanken schon vor der Geburt durch, wie es dann mit baby und Kind sein wird ... und irgendwie hat man dann bei seinen Tagträumen ja doch einen Buben ODER ein Mädel vor Augen ... und wenn man sich da eben gedanklich damit anfreundet, wird es dann evt. zum Wunsch ...
BLE09
BLE09 | 15.05.2012
94 Antwort
@Mia80 "doch im normalfall eher zu seiner mama als zur schwimu bei fragen und sorgen geht, oder?" Bei mir ist's ausgeglichen, ich habe zu beiden gleich viel Kontakt, die Schwiemu seh ich mit meinem Kind öfter, da sie näher wohnt ... haben ein super Verhältnis :)
BLE09
BLE09 | 15.05.2012
95 Antwort
wir bekommen im november unser 3. kind wir haben uns auch sehr noch ein mädchen gewünscht heute hat sich dann rausgestellt das es ein junge wird ... also mir ist das geschlecht echt egal, hauptsache gesund. und es gibt auch jungs die ponys mögen mein sohn steht total auf pferde =) also ich kann dich nicht verstehen sei doch froh das du ein gesundes baby bekomst andere frauen wünschen sich das. akzeptiere das einfach
biggi1308
biggi1308 | 15.05.2012
96 Antwort
Einigen von Euch sollte man den Arsch versohlen, da ist ein Mädl, was nicht mehr mit ihren Gefühlen klar kommt und ihr macht sie so fertig, vorwürfe bringen hier gar nichts und eure Weisheiten, hauptsache gesund machens auch nicht besser! Ich denke, man muß sich mal in Ihre Lage versetzten, und auch, wenn wir es nicht nachvollziehen können und es nicht verstehen, kann man sich mal am Riemen reißen! Ich denke, es hat einen Grund, den wir nicht kennen und wenn es sich nicht bessert, auf jeden fall Therapeutische Hilfe suchen und auch annehmen! Ich wünsche Dir alles Gute
PingPongblase
PingPongblase | 15.05.2012
97 Antwort
Was ich hier lese lässt mich echt traurig werden. Sei doch froh das dein Kind gesund ist!!!! Und da ist es doch egal ob Mädel oder junge. In meiner Ss habe ich auch gedacht das es schön wäre ein Mädel zu bekommen aber im Vordergrund stand immer Hauptsache gesund!!!!! Und ja ich finde das du undankbar bist!!! Hast du eigentlich eine Vorstellung davon was es bedeutet schwanger zu sein? Einen kleinen Menschen unter deinem Herzen zu tragen? Und du es beschützen willst? Ich selber habe mein erstes Kind verloren deshalb weiß ich wovon ich rede. Also scheiss auf Kunde oder Mädchen Gott verdammt ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
98 Antwort
Ich glaub wenn dein kleiner erstmal da ist siehst du das viel. anders!!! Ich hab mir immer einen Jungen gewünscht u. is es auch geworden, obwohl viele meinten ich bekomm sicher ein Mädchen! Wenn nochmal ein zweites kommen sollte hätt ich auch gern ein Mädchen, aber sollte es wieder ein Junge werden könnt ich damit leben, weil Kinder echt toll sind egal ob Junge oder Mädchen!!! Und Jungs stehn auch auf Ponys, dann kann dein Kleiner ein Pony Cowboy sein!!! Wenn dein Kind geboren ist u. deine Gefühle noch nicht anders sind würd ich mir Hilfe holen!!! Es gibt Mütter die können keine Gefühle zum Baby aufbauen. Und brauchen psychologische Hilfe!!! Ich hoffe das du eine glückliche Mama bist sobald du dein Baby in den Armen hälst!!!
Origami
Origami | 15.05.2012
99 Antwort
Hallo, du solltest dir wirklich Pychlogische hilfe holen, du hast dich dermassen darauf versteift das du ein mädchen bekommst, das dir garnicht in den sinn kam das nicht du für das geschlecht verantwortlich bist sondern die samen des mannes das als 1 auf die eizelle trifft, es ist dein 1 kind ich habe auch zuerst ein jungen bekomm, ich war auch nicht gerde froh drüber, aber nicht weil ich davon ausging das ich nur mädchen bekomme, was wohl bei dir der fall ist, nein ich war verunsichert, ich bin ein mädchen habe kein brüder allso auch keine erfahrung mit jungs, sehs mal von der seite dein sohn wird nicht im schlimmsten afll ankommen und sagen mama ich bin ss wenn de versthst was ich sagen will.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2012
100 Antwort
@PingPongblase Wenn Du mit Deinem Kind über mehrere Tage auf der Intensivstation verbleiben musst, es um sein Leben kämpft oder gar eine Todgeburt erlitten hast, steht das Geschlecht an letzter Stelle. Das kann ich Dir garantieren. Komm mir bitte nicht mit "Arsch versohlen". Es macht mich einfach nur wütend, was Chippi hier von sich gibt.
Wichtelchen
Wichtelchen | 15.05.2012

«5 von 10»

ERFAHRE MEHR:

Schöne Mädchen Name
14.09.2013 | 41 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading