zu hohe leberwerte in der schwangerschaft

kelmy
kelmy
15.02.2009 | 6 Antworten
hallo!
bin in der 37 ssw und bei mir wurde nach einer schweren harnwegentzündung und einem nierenstau auch noch zu hohe leberwerte und zu viele bluttplättchen im blut festgestellt .. war nun 9 tage im krankenhaus. erst hatte ich leberwerte von 50 eine woche später waren sie auf 100 angestiegen und nun im krankenhaus sind die leberwerte auf 369 angestiegen. mit der leber ist aber alles in ordnung sagt man. ich war beim internisten, dieser hat eine sonografie von meiner leber, milz gallenblase usw. gemacht und da war alles in ordnung. später wurde dann meine leber nochmal richtig untersucht und da war auch alles in ordnung. bin nun wieder entlassen worden, obwohl die leberwerte immernoch steigen. noch dazu muß ich sagen das mein kind immernoch verkehrt herum liegt und ich immernoch einen nierenstau auf der rechten seite habe und meine harnwege etwas eingeklemmt sind ..

kennt sich damit irgendjemand aus? mache mir große sorgen um mein baby ..
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

6 Antwort
huhu
meine kleine ist nun fast 8 wochen alt. und ich hatte wirklich ne schwangerschaftsvergiftung...
kelmy
kelmy | 17.04.2009
5 Antwort
nein
mir geht es sonst super. wie gesagt es sind nur die leberwerte die ansteigen. mir gehts weder schlecht noch sonst irgendetwas. bin nur in die klinik geschickt worden wegen den leberwerten. hatte weder schmerzen noch sonst etwas.
kelmy
kelmy | 15.02.2009
4 Antwort
also
ich muß dir ehrlich sagen ich hatte auch verdacht auf helpp syndrom und meine ärzte sagten daß man es nur an den Leberwerten sieht wenn die ansteigen muß sofort entbunden werden. red morgen mit deinem fa hab schon etwas angst um dich. hol dir auf jedenfall noch ne 2. meinung ein. versprich mir das ja?? Geht es Dir sonst auch schlecht, denn das sind auch noch Anzeichen dafür
jukele
jukele | 15.02.2009
3 Antwort
ja
wir waren dort zwei frauen bei denen sie halt dachten das wir das hellp syndrom haben. sie meinten das sie es ausschließen könnten, weil mit der leber und den anderen organen alles in ordnung sei... aber woran kann es dann noch liegen? mir wurde jeden tag blut abgenommen, urin untersucht und ctg geschrieben. beim ctg war alles okay. im urin wurde etwas eiweiß gefunden und sonst waren es die leberwerte die jeden tag stiegen... woran es noch liegen könnte konnte mir niemand sagen. habe ständig die ärzte ausgefragt...
kelmy
kelmy | 15.02.2009
2 Antwort
Oje
hoffentlich hast Du keine SS Vergiftung. Weiß nur daß beim Help Syndrom die Leberwerte rasant ansteigen und dann die einzige Möglichkeit die Entbindung ist, aber ich denke dann hätten sie dich nicht heimgelassen. Haben sie eine SS Vergiftung eigentlich angesprochen???
jukele
jukele | 15.02.2009
1 Antwort
oh
hatte vorher auch viel eiweiß und blu im urin, was aber mittlerweile besser geworden ist... und durch blutverdünner sind die blutplättchen weniger geworden... trotzdem steigen die leberwerte von tag zu tag an..
kelmy
kelmy | 15.02.2009

ERFAHRE MEHR:

9 Tage hohe Fruchtbarkeit
20.09.2016 | 4 Antworten
Babyphone mit hoher Reichweite
18.05.2012 | 4 Antworten
Leberwerte in der ss
29.11.2010 | 3 Antworten
Wegen zyste hohe Temperatur?
09.07.2010 | 1 Antwort

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen


uploading