Trocken werden im KiGa

sternchen2310
sternchen2310
28.04.2014 | 9 Antworten
Ich weiß gerade echt nicht, was ich machen soll!
Unsere Tochter 28 Monate, ist seit einer Woche trocken, sobald sie muss, meldet sie sich .
Man muss sie auch nicht dran erinnern o.ä.
Donnerstag & Freitag war sie im KiGa und nachdem sie dort jeweils 1 mal in die Hose gemacht hat, haben sie ihr eine pampers angezogen.
Heute wurde mir gesagt, sobald sie heute wieder 1 mal in die Hose macht , soll sie nur noch pampers im KiGa tragen.
Ich sehe es aber irgendwo nicht ein....
Sie kann es ja!
Ich denke, sie muss sich einfach dran gewöhnen, das sie sich im KiGa auch melden muss .

P.S. Wenn man ihr die hochzieh pampers anzieht macht sie trotzdem rein, das ist ja wesentlich bequemer...

Was würdet ihr machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten (neue Antworten zuerst)

9 Antwort
Ich würde noch mal nen Gespräch mit der Leitung suchen, das ist schlicht einfach die Faulheit der Erzieher .ist doch viel einfacher dem Kind ne Pampas um zu tun als zu scahun das die kleine auf, s Klo kommt.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2014
8 Antwort
würde da auch nochmal mit dem kiga reden und sagen das es so nich geht bei uns sind sie um jedes windelpaket was sie weniger haben froh...der Großteil der kinder kommt hier mit 1 jahr in den kiga und da fängt auch unsere Einrichtung langsam mit der sauberkeitserziehung an..sprich, immer wieder mal aufn topf setzen und entweder es klappt, oder eben nich..so, wie wirs zuhause ja auch gemacht haben, was problemlos funktionierte...mit 2/2, 5 sie hier eigentlich alle tagsüber trocken...zumal sich die kleinen bei den großen auch viel abschauen usw.. ne vollgemachte windel müssen sie den kindern auch wechseln...ob sie nun das oder Klamotten wechseln, sollte ma noch was daneben gegangen sein, nimmt sich letztenendes doch nich viel
gina87
gina87 | 28.04.2014
7 Antwort
Meine Kleine kommt erst mit 3 in den Kindergarten und ich hoffe, dass ich es schaffe, dass sie bis dahin "richtig" trocken ist. Ich habe nämlich genau das gleiche Problem von unserem Kindergarten auch schon gehört. Meine Nachbarin hat mir auch erzählt, dass ihre Kleine, jetzt grade 3 im Kindergarten wieder Pampers tragen muss, obwohl sie schon über ein halbes Jahr trocken war, jetzt hat sie aus irgendwelchen Gründen grad wieder öfters in die Hosen gemacht und die Erzieherinnen möchten jetzt auch, dass sie wieder Windeln trägt, "sie ist ja grad erst 3 blablabla". aber echt ärgerlich, zumal sie es ja schon richtig lange konnte und auch zu Hause keine Windel trägt, nicht mal nachts. Das würd mich echt auch ärgern... nur weil die angeblich keine Zeit oder Lust haben, das Kind umzuziehen, soll man dann wieder einen Rückschritt machen. Ist ja für das Kind auch schwieriger dann zu Hause wieder ohne Windel aufs Klo zu gehen.....
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.04.2014
6 Antwort
Was ist denn das für eine Kita? Rede mit den Erziehern und sage ihnen klar deine Meinung und das du keine Windeln mehr wünscht für dein Kind, das sie es zu Hause kann und eventuell in der Kita erst einmal nur immer wieder daran erinnert werden muss, bzw. zur Toilette geschickt werden muss. Pack reichlich Wechselwäsche ein für die Kita und dann sollte das auch dort funktionieren. Ich muss sagen, da ist es bei uns im Kindergarten top, da funktioniert das prima es sind eigentlich alle Kinder soweit trocken, wenn sie mit 3 Jahren dann von der Krippe in den Kindergarten wechseln. Nach dem 2. Geburtstag wird Schritt für Schritt darauf hin gearbeitet, Hand in Hand mit uns Eltern. Lass dich nicht verunsichern und setz dich durch.
Antje71
Antje71 | 28.04.2014
5 Antwort
Zuhause bzw. überall wo wir mit ihr hingehen, ist sie komplett trocken, nur im KiGa klappt es nicht richtig...
sternchen2310
sternchen2310 | 28.04.2014
4 Antwort
in den ersten wochen kann bis zu dreimal pro tag was in die hose gehen, da müssen die erzieher halt dreimal umziehen. bei uns im kiga war das nie thema, die erzieher haben das bei allen kindern gemacht und die eltern wirklihc toll in der sauberkeitserziehung unterstützt. klar ist es mehr arbeit, aber doch nur für eine relativ kurze zeit. red nochmal mit den erziehern, die sollten schon mitziehen.
ostkind
ostkind | 28.04.2014
3 Antwort
@sommergarten Du hast es auf den Punkt gebracht. So läuft es sogar bei uns im Wald.Und da sind die Umstände sogar wesentlich schwieriger als in einem Hauskindergarten. Eigentlich sollten die Kinder trocken sein, wenn sie bei uns anfangen.Aber da ja jedes Kind nun mal anders ist, unterstützen die Erzieherinnen wo sie können.
zickizacki69
zickizacki69 | 28.04.2014
2 Antwort
Ich hab im Kindergarten drauf bestanden, und gesgat, wenn sie es nohcmal machen, sind die Windeln weg.
JACQUI85
JACQUI85 | 28.04.2014
1 Antwort
Dranbleiben! Die Kita sollte mit den ELtern Hand in Hand arbeiten. Darauf solltest du pochen. Bestimmt, aber freundlich daran erinnern, dass die Sauberkeitserziehung nunmal bei jedem Kind anders verläuft und deine Erfahrung mit deinem Kind ist, dass sie es nur ohne WIndel lernt. Haben sie denn keine "festen" Töpfchenzeiten, zB immer vor und nach dem Essen und Schlafen? Das wäre ja vielleicht schon ein Schritt zur Lösung. Jedenfalls sollten sie dein Kind unterstützen.
sommergarten
sommergarten | 28.04.2014

ERFAHRE MEHR:

4 jährige wird nicht trocken- zu faul?
05.06.2013 | 54 Antworten
Kiga,Strafe bei nicht hören!
21.12.2011 | 113 Antworten
Wann endlich trocken?
25.10.2011 | 9 Antworten
Dauernd verschwinden Sachen im Kiga!
18.10.2011 | 13 Antworten
Trocken in der Nacht
17.10.2011 | 18 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading