Erzieherin verbietet toilettengang während des frühstücks

mama-mia82
mama-mia82
14.01.2016 | 18 Antworten
guten morgen, liebe mamis.

ich habe ein kleines problem mit den "regeln" unser erzieherin.

folgendes :

mein sohn geht nun schon das zweite jahr in den kiga, wo auch unsere tochter vorher drei jahre lang war. es gab nie wirklich probleme mit den erziehrinnen oder der art, wie sie was durchführen.

nun komme ich gestern in den kiga, um felix abzuholen, da erzählt er mir, er habe eingekackert. ich frage darauf, wie das kommt ( kann ja immer mal passieren, dass doch noch mal was daneben geht), da sagt er mir, dass die erzieherin ihn nicht auf die toilette gehen ließ !!!
ich war völlig entsetzt.
habe diese erzieherin dann darauf angesprochen, da sagte sie mir, dass felix IMMER der jenige sei, der erst während des frühstücks muss und sie von einem kind in dem alter ( er ist 4 1/2 ) erwarten könne, dass er merkt, dass er gleich mal müsse und vorher geht ...
mir wäre fast das gesicht eingefrohren, denn ICH weiß ja noch nicht einmal, dass ich in der 1/4 std mal muss, wie soll er das dann wissen !?!

jetzt haben wir nächste woche ein gespräch mit der erzieherin und der kita-leitung, wo ich und mein mann besprechen wollen, dass es SO ja nun nicht geht, dass ein kind der toilettengang verboten wird.
habe diesbezüglich auch meinen kinderarzt gefragt und der fand das unter aller kanone. auch eltern, die das so mitbekommen haben, waren empört.

wie seht ihr die sache ?
habe ich überzogen reagiert ?

lg, mia
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

18 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ich weiß nicht, ob Du überzogen reagiert hast, ich weiß nur: Bei uns im KiGa gehen ALLE Kinder VOR der Mahlzeit, hier zu Hause auch-einfach, damit während des Essens keine Unruhe entsteht. Aber, wie gesagt: es wird darauf geachtet, dass ALLE vorher gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2016
2 Antwort
@Dajana01 bei uns ja angeblich auch, aber dann frag ich mich, ob sie ihm das durchgehen lässt, wenn er sagt er muss nicht, oder ab sie da dann einfach nicht reagieren will, wenn er nicht gehen möchte. ich kenn das ja zu hause hier auch mal, wenn er nicht will, gibt es aber keine widerrede, er muss auf´s wc, sonst können wir nicht los.
mama-mia82
mama-mia82 | 14.01.2016
3 Antwort
*grübel* Gegenfrage: Wie kommt er sonst im KiGa klar, bzw. mit der Erzieherin?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2016
4 Antwort
ob du überzogen reagiert hast weiß ich nich ich kann nur sagen, dass im kiga nich auf jeden einzelnen Rücksicht genommen werden kann zumal er mit 4, 5 ja auch nich mehr zu den ganz kleinen gehört ... wenns da ne ansage gibt, dass alle vorm essen, spazieren gehen oder sonste was, nochmal zur Toilette gehen sollen, kann bei der menge an kindern nich kontrolliert werden, ob jedes einzelne auch wirklich aufm Klo saß und/oder da dann was drin landete.. so wars jedenfalls in mausis Kita ... wenns da hieß, dass alle nochmal aufs Klo gehen sollen bevor es essen gibt, is da auch niemand mehr hinterher und hat kontrolliert, ob auch wirklich jeder aufm Klo saß zuhause is es eben anders..da wurde sie von uns auch immer geschickt und jetzt mit 7 auch nochmal gefragt, ob sie nochmal muss, bevor wir essen, losgehen oder sonst was..aber da is es eben nur sie und somit leichter kontrollierbar, als wenns zig kinder in einer Einrichtung wären, die alle gleichzeitig zur Toilette geschickt werden
gina87
gina87 | 14.01.2016
5 Antwort
@Dajana01 bis vor kurzem sehr gut. die erzieherin war auch immer seine lieblingserzeiherin, aber seit die eine wegen ihr gekündigt hat ist die gute dame ein wenig auf dem höhenflug. von felix der freund will seit tagen nicht mehr hin, weil sie ihm sagte, er schmatze ihr zu sehr beim essen und halt all solche sachen - sie benimmt sich einfach sehr erhaben in letzter zeit. das war vorher total anders. aber sonst kommt er recht gut klar, beschwert sich auch nie groß - sagt nur immer wieder "s ... ist ganz schön streng geworden"
mama-mia82
mama-mia82 | 14.01.2016
6 Antwort
@gina87 ja ebend, weil ja nicht alle gleichzeitig gehen können ... aber deswegen einem gleich den toilettengang verbieten, und er sich dann einkackert ?!?!?!? das ist für mich keine option !
mama-mia82
mama-mia82 | 14.01.2016
7 Antwort
Auch wenn sie alle vor dem Essen auf Toilette gehen. Dürfen sie es während des Essens nicht einfach verbieten. Die Erzieherinnen sind zwar darauf aus das die Ruhr beim essen nicht gestört wird, aber wenn man muss dann muss man eben. Wenn sich aber in letzter Zeit gezeigt hat, dass dein kleiner immer während den Mahlzeiten geht, weil er anscheinend vorher nicht geht, würde ich an deiner stelle auch mit ihm drüber reden. Zu Hause macht er es ja auch und würde ihm einfach erklären. Dass es im Kindergarten auch so ist.
Jacky220789
Jacky220789 | 14.01.2016
8 Antwort
also ich war auch geschockt erst als mein 5 jähriger meint er dürfe nicht beim mittagessen und frühstücken aufs klo ... habe dann das gespräch gesucht und da wurde mir gesagt, das die kids kurz vorher gehen so das nicht eine rennerei beim frühstücken und mittagessen entsteht, da einige kids immer meinten sie müssten und haben dann nur mit dem wasser in den toiletten räumen gespielt. Danach war es für mich ok. Habe mein Kind aufgeklärt und gut ist. Würde jetzt auch kein Großes fass deswegen aufmachen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2016
9 Antwort
@trixie150983488 ich mlchte da auch kein grosses fass aufmachen, ich war nur sehr böse darüber, als ich das erfahren habe. und ich kann es ja nunmal nicht ändern, dass er ebend erst später muss asl die anderen. habe ihm ja auch schon mal gesagt, dass er dann früher gehen muss, aber da muss er nicht oder aber beim spielen merkt man es nicht, sondern erst, wenn man zur ruhe kommt . wir werden uns das mal nächste woche anhören und mal sehen, wie es so verläuft weiterhin. nur nen bitteren nachgeschmack hat das ganze für mich schon. aber ich dankeeuch, für eure beiträge.
mama-mia82
mama-mia82 | 14.01.2016
10 Antwort
naja, aber wenns eben vorher ne ansage gibt, dass eben alle nochmal gehen sollen vorm essen und er es dann nicht macht, stattdessen als einziger dann während des essens auf einmal doch muss, was ja scheinbar auch vermehrt so is, kann mans schon irgendwo verstehen, wenns dann von ihrer seite aus heißt, dass er dann während des essens nich aufs Klo darf und warten muss, bis das essen beendet is ich hab mir das zuhause ganz schnell abgewöhnt ... willst los, schickst das Kind nochmal zur Toilette, will nich und kaum sitzte im Auto kommt "ich muss mal ... " ... da bin ich dann irgendwann auch nich mehr wieder raus ausm Auto, 4 Stockwerke mit ihr hochgelaufen in die Wohnung usw ... auch heute, wenn ich sie ausm hort abhole und danach noch schnell was mit ihr einkaufen fahren will ... entweder sie geht im hort nochmal oder lässt es eben wenn sie meint ... dann muss sie warten bis wir zuhause sind, bevor ich sie wie früher auf irgendwelche versifften supermarkt-Toiletten lasse, bei der man sich schon nur beim hinschauen was wegholt.. und seitdem ich das damals so dann gehandhabt habe, klappt es auch ... sie geht vorher aufs Klo..ob sie musste oder nich, spielt keine rolle, aber sie saß zumindest drauf, bevor es keine 10min später heißt " ich muss mal ... "
gina87
gina87 | 14.01.2016
11 Antwort
Auf der anderen Seite, wenn es "immer dieses eine Kind" ist, dass dann halt nicht auf dem Klo sitzt und beim Essen muss, während "alle anderen" sich scheinbar an die Ansage halten, kann man von einer Erzieherin durchaus verlangen, dass sie halt dann bei diesem EINEN Querulanten ein bisschen hinterher ist, dass der EINe eben auf jeden Fall auf dem Topf war. Ja, man kann nicht alle Kinder immer genau kontrollieren. Aber wenn die Erzieherin weiß, dass das bei dem einen Kind "immer" auftritt, muss sie dieses eine Kind halt besser kontrollieren. Aber dass man merken müsse, dass man demnächst mal muss ... das ist quark. Das kriegen noch ncihtmal alle Erwachsenen hin, die können es sich nur meistens etwas besser verkneifen.
StefansMami
StefansMami | 14.01.2016
12 Antwort
wenn sie weiß, dass er immer geht ... warum schickt sie ihn nicht vorher? versteh das nicht. ich würd mich auch aufregen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 14.01.2016
13 Antwort
also ich bin Mama von 3 Jungs und auch Kindergärtnerin - ich kann also sehr gut beide Seiten nachvollziehen ... und ja, ich verweigere meinen Kindern in der Ruhestunde den Klogang ... denn, 1 muß und komischerweise müssen dann 3 andere auch, einfach weil plaudern auf der Toilette lustiger ist ... ABER, meine Kinder wissen das mittlerweile, sollten davor auf die Toilette gehen und wenn doch einer muß, darf er natürlich gehen ... ich merke ja schnell, ob er zappelt und muß oder ob er es zum spaß sagt ... es ist ja auch ein wenig üben für die schule - denn da sollte man ja auch die Pause für den TOilettengang nutzen ... Trotzdem möchte ich hinzufügen, dass noch nie ein Kind in die Hose machen mußte, weil ich es nicht auf die toilette ließ - und das würde mich auch aufregen! lg Mia
Mia80
Mia80 | 14.01.2016
14 Antwort
Gespräch ist super ... schön ruhig, sachlich und mit guten Argumenten
Solo-Mami
Solo-Mami | 14.01.2016
15 Antwort
@StefansMami danke dir das ist genau mein reden !
mama-mia82
mama-mia82 | 15.01.2016
16 Antwort
@Solo-Mami wir wollen es versuchen :-) aber das ist denkbar schwer, wenn man da so nen Haudegen vor sich hat, der null toleranzgrenze hat. wir werden sehen, wie es am mittwoch läuft - ich kann ja mal berichten lieben dank für euren zuspruch
mama-mia82
mama-mia82 | 15.01.2016
17 Antwort
Was bringt es denn wenn sie ihn einfach nicht aufs klo lässt? Will sie es denn drauf ankommen lassen dass er sich in die Hose macht damit er in Zukunft vorher geht oder hat sie ihn schlicht nicht ernst genommen? Also, ich wäre da auch echt stinkig wenn ich permanent vollgek***te Hosen nach Hause mitkriege und mein Kind in solche für ihn unangenehme Situationen gebracht wird. Sie bricht sich doch keinen ab wenn sie mit ihm nochmal vorher extra auf Toilette geht bzw etwas darauf achtet und es wird auch bestimmt nicht gleich Anarchie ausbrechen wenn er eben mal während des Essens geht. Was macht sie denn wenn ein Kind plötzlich Durchfall hat? Da euer Arzt eure Auffassung stützt seid ihr ja auf der sicheren Seite und die Erzieherin sollte mal etwas Kindorientierter Arbeiten anstatt die Holzhammermethode zu wählen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2016
18 Antwort
Ganz und gar nicht !! Ist etwas her. Finde aber hast da genau richtig gehandelt es kann nicht sein das einem verbietet wird auf Toilette zu gehen. Anderseits kann sollte eine Erzieherin merken wann welches Kind wirklich auf Toilette muss oder eben nur aufstehen will. Würde mich aber Interessieren wie das Gespräch war ?
muso
muso | 21.10.2016

ERFAHRE MEHR:

HILFFEEEE Küssende Erzieherin
24.02.2016 | 63 Antworten
Geschenk für Erzieherin
19.05.2014 | 7 Antworten
Praktikumsgehalt Erzieherin?
13.05.2014 | 9 Antworten
Trauer um eine Erzieherin
26.10.2013 | 9 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading