⎯ Wir lieben Familie ⎯

Doktorspiele im Kindergarten-wo sind die Grenzen?

MirasBaby
MirasBaby
15.05.2013 | 39 Antworten
Hallo erstmal!
Ich beobachte seit längerem ein sehr auffälliges Verhalten meiner Tochter (3 1/2). Sie will plötzlich nicht mehr freiwillig Baden, "versteckt" sich dann vor mir oder weint. Wenn ich sie dann mal doch in die Wanne bekommen habe, will sie sich nicht im Genitalbereich waschen und beim abtrocknen wird sie auch immer gleich hysterisch und fängt an zu schreien. Beim Umziehen ist es auch nicht viel besser ...
Ich Fanfare sie dann immer was los ist, das läuft aber auf ein schluchzendes; "Nichts, Mama!" heraus ...

Ich war wirklich verwirrt, denn ansonsten war doch immer alles okay gewesen?! Vor allem ist meine Tochter bis auf die schon aufgeführten Aspekte vollkommen normal!

Als ich dann gestern Mittag meine Tochter aus dem KiGa abholte, traf ich eine gute Freundin von mir, die ihren Sohn ebenfalls im gleichen KiGa unterbrachte. Sie erzählte mir Sachen, die ich zuerst für einen schlechten Scherz hielt; In der Schlummerhöhle (Raum mit gesinnten Licht und Kissen, Decken etc.) soll Junge A Junge B dazu überredet haben, ihre Genitalien zu lecken. Das soll dann wohl auch passiert sein ... Eine Erzieherin entdeckte dies und führte einen Stoppruf ein.
Nur Tage später zerrten Junge A und Junge C zwei Mädchen (unter anderem soll meine Tochter auch dabei gewesen sein!) ins Gebüsch, zogen ihnen da die Hosen runter und wollten die Mädchen anpullern. Einmal wurde einem Mädchen ein Pinsel in den Po gesteckt.
Dies hatte meine Freundin wohl alles von den Erziehrinnen ...

Zu Hause fragte ich meine Tochter dann mal vorsichtig, ob sie auch mit Jungen spielen würde, was sie spielen usw. Sie sagte so Sachen wie "Kaufmannsladen" oder "Vater-Mutter-Kind" aber bei "Und manchmal spielen wir in der Schlummerhöle auch Hose-Runterziehen." Wurde ich hellhörig.

Wie sich herausstellte ging es dabei darum, dass jeder reihum die Hose runterzog, sich hinlegte und alle anderen den Penis oder die Scheide angucken durfte. Wie das bei Kindern so ist wird mit den Händen geguckt ... Sie wollte nach zwei Malen nichtmehr, aber man sagte ihr dann sei sie nicht mehr cool usw. Der Vorfall mit dem Anpullern in Gebüsch stimmte wohl auch, sie sagte das ihr und ihrer Freundin gesagt wurde, das der Urin warm und schön ist, gut schmeckt und so was halt!
ICH WAR MEHR ALS GESCHOCKT!

Was soll ich tun? Was kann ich vor allem für meine Tochter tun? Sie will den KiGa nämlich nicht verlassen! (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ von alt nach neu sortieren ]
39 Antwort
ich wünsche dir viiel kraft! und meiner meinung ist die grenze extrem überschritten!!
Nadine85
Nadine85 | 17.05.2013
38 Antwort
@susepuse es nützt nichts Mirasbaby jetzt hier vorwürfe zu machen, wichtig ist doch das es ausgesprochen wird! sie ist doch selbst geschockt und muss das verdauen! an mirasbaby : am besten andere mütter fragen, dich mit den erziehern inverbindung setzten und sehr wichtig die kitaleitung davon informieren! es gibt auch stellen, die können dir genau sagen was du jetzt tun solttest zb jugendamt kannste dich bestimmt auch beraten lassen.deine tochter würde zum arzt schicken und vlt ein psycholgen für kinder, der kann dir vlt auch deine tochter besser einschätzen, und gucken wie weit sie da "schaden" genommen hat.nicht bös gemeint! ich würde sie auf alle fälle eine weile zu hause lassen wenn es möglich ist und wirklich über einen kitawechsel nachdenken!!
Nadine85
Nadine85 | 17.05.2013
37 Antwort
" . Ich beobachte seit längerem . " Du machst dich somit mit schuldig.. Du siehst zu! UNTERNIMM was
susepuse
susepuse | 17.05.2013
36 Antwort
da stimmt was ganz und garnicht in meinen augen . denn ich muss sagen kinder die sowas kennen und wollen das andere kinder vom andern geschlecht diese dinge mit ihnen tun haben etwas erlebt was sie hätten nicht erleben sollen.. es is nichts ungewöhnliches das kinder zb küsse oder ähnliches austauschen wenn sies bei anderen gesehen haben und ihnen auffällt das es schön sein muss.. aber diese art von perversion ist nicht normal und auf sowas kommen kinder normaler weise auch nicht von allein .. die jungs die diese spiele angeleihert haben sollten mal gefragt werden wie sie auf diese ideen kommen bzw woher sie sie haben .. und das deine tochter sich nicht mehr berühren lassen will ist ja eindeutig dafür das ihr das keinen spaß gemacht hat und ihre intimität verletzt wurde.ich denke ihr wurde eingeredet das sie eben nicht cool oder erwachsen ist wenn sie es nicht mitmacht oder mag. und sie aber nicht des " weichei" sein will. selbstbewusstsein und zugehörigkeitsgefühl spielen eine rolle
Rocka-Mama
Rocka-Mama | 17.05.2013
35 Antwort
@MirasBaby Ich mag das Ganze auch nicht glauben . 1. Die Kita hätte schon längst was unternommen 2. sowas muß gemeldet werden, wenn es wiederholt vorfällt 3. das JA und der Kinderschutzbund sind dann involviert 4. es hätte einen Info-Abend für die Eltern gegeben 5. das Thema wird sensibel an die Kinder herangebracht 6. Kinder sind freie Erzähler und lassen sich auf Dauer nicht unter Druck setzen 7. mindestens ein KA wäre involviert sorry, aber ich hab 2 Kinder durch die Kitajahre begleitet und habe gefühlte hundert Freunde und Bekannte mit Kita-Kindern oder ehem. Kitakindern - aber sowas hab ich in all den Jahren nicht gehört - dass soviel passiert und angeblich nix gemacht wird. Jede Kita-Leitung schreit auf, sobald auch nur der Verdacht in solche Richtung geht. Sie hat einen Ruf zu verlieren. Ich kann und will all das hier nicht glauben.
Solo-Mami
Solo-Mami | 16.05.2013
34 Antwort
@Maulende-Myrthe Ich habe mich hier nur deswegen angemeldet, um mal die Sichtweise anderer Mütter zu erfragen. Ich weiß hier auch gerade gar nicht um welche Brüder in der Umkleidekabine es geht, aber wie auch immer. Ich dachte auf solchen Seiten kann man ersthaft Hilfe und Ratschläge bekommen-aber einige machen irgendwie genau das Gegenteil. Die Situation belastet mich ohnehin schon, da brauche ich nicht solche Kommentare . Trotzdem danke an alle anderen, die hier hilfreiche antworten gegeben haben .
MirasBaby
MirasBaby | 16.05.2013
33 Antwort
@ostkind ja . mod sein ist keine leichte aufgabe. ich hab irre respekt vor jedem ders auf sich nimmt sich hier mit allen rumzuschlagen. aber ich fand die vorgehensweise echt nicht ok.
DerHasePaff
DerHasePaff | 16.05.2013
32 Antwort
@DerHasePaff hast du auch wieder recht. ach, manchmal möchte man einfach in die köpfe der leute reingucken können, wäre voll praktisch udn man würde wissen, ob und wenn ja welche hintergedanken da sind.
ostkind
ostkind | 16.05.2013
31 Antwort
@ostkind ich finds nicht schlimm wenn die mods jemand auf dem monitor haben. aber wenn die sache nicht eindeutig zu klären ist, öffentlich zu unterstellen dass es sich hier um einen fake handelt find ich nicht in ordnung. für mich gilt da die unschuldsvermutung bis zum eindeutigen beweis. oder wenn sichs häufen würde.. vorallen dingen verstehe ich das öffentliche daran jetzt echt nicht. man kann doch auch im team sagen, hey pass mal auf userin xyz find ich merkwürdig behalt die mal im auge. dann gibt man userin xyz noch die chance sich hier wohlzufühlen, und sät kein öffentliches misstrauen.
DerHasePaff
DerHasePaff | 16.05.2013
30 Antwort
aber ist mir egal jetzt bin jetzt weg . besseres zu tun . sie wird schon wissen was sie tut . Und MirasBaby; tut mir leid was du dir anhören musst!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2013
29 Antwort
@ostkind hat ich auch nicht behauptet das sie beleidigt, habe nur gemeint, dass diese wo aufpassen sollen auf andere z.b. bei beleidigungen, genau die sind die andere an den pranger stellen. Hatte sie damals auch den selben Nickname, denn diese andere frage kann ich bei ihr nicht finden sorry. Ganz ehrlich angenommen es stimmt doch, den Ruf hat sie hier weg und kann sich genau genommen wieder abmelden.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2013
28 Antwort
@trixie150983488 sienhat nicht beleidigt. sie hat nur gesagt, pass auf, was du machst, wir haben dich im auge. und das muss im verdachtsfall erlaubt sein. der andere gegensatz ist, dass hier dann wieder stundenlang threads mit verdächtigen links und überschriften wie "kindernacktfotos" on sind. der mittelweg, das forum halbwegs seriös zu halten, ist bestimmt nicht einfach.
ostkind
ostkind | 16.05.2013
27 Antwort
@trixie150983488 ach weißt du dass leute für ordnung sorgen sollen ist ja auch richtig. aber ich find das jetzt echt vorschnell und vorallendingen ohne jedes feingefühl. ich komm aus nem sehr konservativen elternhaus, für mich wäre son betrag ne enorme überwindung, ich müsste wahnsinng mit meinem schamgefühl kämpfe und ich würde deshalb vermutlich den rat auch anonym suchen. dann so ne klatsche zu bekommen . man kindheitstrauma reloaded
DerHasePaff
DerHasePaff | 16.05.2013
26 Antwort
@trixie150983488 da magst du schon recht haben. bei ihrer ersten geschichte, trotz aller unwahrscheinlichkeit, hab ich auch nix gesagt. aber zweimal eine ähnliche und krasse geschichte, beide male frisch angemeldet, das ist mehr als verdächtig. und was erreicht er/sie damit? das hier viele mütter hysterisch werden, sobalds ihr kind mal die hose runterläßt? mal davon abgesehen, wenn ich jetzt mal von meiner maus ausgehe, kann ich mir sowas einfach in dem alter überhaupt nicht vorstellen. aber da mag ich mich tatsächlich irren .
ostkind
ostkind | 16.05.2013
25 Antwort
@DerHasePaff ja das denke ich auch und wenns dann noch jemand solche aussagen bringt die hier für ordnung sorgen soll z.b. bei beleidungen und dann selbst jemand an den pranger stellt, geht das mal gar nicht. Aber kein wunder ist hier kaum mehr was los . !
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2013
24 Antwort
@trixie150983488 gut gesagt. ich mach mir da sorgen, dass sich mütter dann nicht mehr trauen über sowas zu reden und das 50 jahre tabu wiederauflebt. gerade in so ner situation wäre ich total überfordert und bräuchte rat.
DerHasePaff
DerHasePaff | 16.05.2013
23 Antwort
und was ist wenn ihr beiden ihr unrecht tut; angeprangert ist schnell jemand aber den ruf hat sie dann trotz allem weg wenns der wahrheit entspricht!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2013
22 Antwort
@Maulende-Myrthe mein erster gedanke war auch die brüder-geschichte in der umkleide. gleiches schema. was für einen perversen spaß hast du eigentlich dabei, sowas hier reinzustellen?
ostkind
ostkind | 16.05.2013
21 Antwort
also ich glaube dir, uneingeschränkt und vorurteillos. die geschichte ist zu detailiert und zielt nicht darauf ab ähnliche geschichten zu hören, sondern es geht darum das hilfsangebot für deine tochter auszuloten. pädophile wollen ja neue sexuelle eindrücke und die bekommen sie bestimmt nicht von tipps wie red mit den erziehern oder sprich mal mit nem psychologen. ich finde die geschichte die du schilderst wiegt echt schwer. ich würde ärger im kindergarten machen, aber richtig. da haben die erwachsenen eindeutig versagt. die abwehrhaltung deiner tochter kann ich nicht einschätzen, ob das spätfolgen hat weiß ich nicht. wenn ich in so einer situation wäre, würde ich vermutlich die ärztehotline meiner krankenkasse anrufen und da nachfragen
DerHasePaff
DerHasePaff | 16.05.2013
20 Antwort
Du meldest dich hier an und dein erster Beitrag geht um derartige Doktorspiele. Ich glaube dir kein Wort *lächel*. Wenn du ein Fake bist, dann schüttelt es mich vor Ekel, wie du auf solche Ideen kommst. Dein Beitrag mit den beiden Brüdern in der Schwimmbadumkleidekabine läuft nach dem gleichen Muster. Wir haben dich im Auge
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2013
19 Antwort
Hallo es ist ja normal, dass Kleinkinder sich in dem Alter intim erkunden. Was aber im KiGa vorfällt geht eindeutig zu weit. Die ersten Ansprechpartner sind da auf jeden Fall die Erzieher im KiGa. Ebenso finde ich, dass man die Eltern derjenigen über dieses Verhalten informieren sollte von deren Kinder das ausgeht. Wenn die das so belassen würden, dann würden die Kids ja denken es sei normal. Aber ich finde das schon echt krass, dass es da so zugeht.
stina1991
stina1991 | 16.05.2013
18 Antwort
Ich würde vom Kindergarten eine Stellungnahme verlangen, und wie si sowas in zukunft vermeiden wollen und auch verlangen, dass die eltern der jungs zu einem gespräch kommen. vielleicht könnte deine tochter dann bleiben . alles gute, LG, Silvi
kuatsch
kuatsch | 15.05.2013
17 Antwort
Das ist ja krass! In dem Alter! Was erleben diese Jungs denn zu Hause, dass sie sich so im Kindergarten verhalten! Wenn sich die Erzieher so gar nicht kümmern, würde ich wohl erstmal keine Rücksicht auf den Wunsch meiner Tochter nehmen. Ihre Sicherheit steht jetzt im Vordergrund und ich denke dass sie erstmal aus dem Kindergarten raus muss. Mit ein bisschen Unterstützung gewöhnt sie sich bestimmt schnell in einem neuen KiGa ein. Ich bin echt Fassungslos - wie können die Erzieher das so durchgehen lassen?!
Sternstunden
Sternstunden | 15.05.2013
16 Antwort
Ich denke, dass es ihr gut getan hat mit dir darüber zu reden und ich glaube auch, dass das ihr Vertrauen zu dir wieder ein Stück weit aufgebaut hat und sie das Gefühl bekam, wenigstens bei dir keine Angst haben zu müssen. Mit dem Psychologen würde ich vielleicht noch etwas warten und selbst die Gespräche mit ihr suchen und ihr auch erklären, dass das nichts mit 'cool sein ' zu tun hat etc.. Je nachdem wie sie sich weiterhin verhält würde ich dann auf einen Psychologen zurückgreifen. Aber wie gesagt, eben damit erstmal warten, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Kinder mitunter nicht sehr gut auf Psychologen reagieren und nur noch unsicherer werden.
Soira
Soira | 15.05.2013
15 Antwort
oh man, ist das heftig! ich bin auch gerade echt fassungslos und weiß gar nicht, was ich sagen soll . is echt selten, dass mir mal die worte im hals stecken bleiben, aber da wird mir irgendwie total übel. deine arme kleine tochter! ganz ehrlich: hol sie sofort da raus! am besten gleich morgen . solange wenigstens, bis das mit der leitung geklärt ist das ist so schrecklich und da muss ganz viel schief laufen bei den "tätern"! ich würde ganz schnell ne mutter-kind-kur beatragen und sie danach in eine andere einrichtung geben. auch wenn das alles lange dauert . vielleicht sollte da sogar auch mal ein psychologe drauf schauen . mein papa behandelt genau solche "fälle" : ( muss echt fast weinen, wenn ich daran denke, wie krank diese gesellschaft ist, wenn es jetzt schon bei den allerkleinsten schon fast zu spät ist! ich wünsche euch alles gute für die zukunft und deiner maus ganz viel kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2013
14 Antwort
Ich allerdings auch . Nachdem sie mit mir darüber gesprochen hat, hatte ich den Eindruck ihr ginge es durch das reden etwas besser . Aber wie lange braucht sie jetzt um das erlebte zu verarbeiten? Ich wollte einen Psychologen einschalten, aber viellericht wuerde sie das noch mehr verunsichern?! Ich weiß ja nicht was sie denkt aber Kinder geben sich oft selbst die Schuld an solchen katastrophen . Und klar kann der junge nichts dafür wenn er durch elterliches Umfeld geprägt wird-Nein heisst nein und Stopp heisst Stopp! Das kann man denke ich auch mit drei bzw fast vier Jahren verstehen! Meine Tochter kann es ja auch . !
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
13 Antwort
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur daran liegen könnte, dass sie ihre Eltern beim Sex gesehen haben. Ich habe meinen Vater auch des öfteren erwischt und mir war das immer unangenehm und ich hab da nie ein Wort drüber verloren. Ich fand das damals eher ziemlich eklig & meinem Bruder ging es genau so. Um solche Reaktionen bzw Aktionen bei Kindern hervorzurufen bedarf es wirklich wesentlich mehr.. Das ist jedoch keine Entschuldigung für ein solches Verhalten. Die Kinder kann man ja in dem Alter logischerweise nicht zur Verantwortung ziehen, aber die Eltern und die Kindergärtnerinnen schon. Ich bin echt fassungslos, das ist so krass. Ich hoffe wirklich, dass ihr eine Lösung findet und vorallem, dass deine Kleine sich davon wieder erholt.
Soira
Soira | 15.05.2013
12 Antwort
@Soira Das soll ja sowieso bei einigen Kindern ein ganz komischer Haushalt sein . Vielleicht haben sie die Eltern auch einfach nur beim Sex gesehen und muessen das jetzt verarbeiten. Aber doch nicht an anderen Kindern! Da muessten die Eltern einschreiten aber macht den eindruck als wäre es ihnen egal!
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
11 Antwort
Dann könnt ihr auch gleiche eine Sammelklage machen. Mal im Ernst.. Was muss denn bei den Jungs zu Hause abgehen, dass die sowas dann mit in den Kindergarten bringen? o.O
Soira
Soira | 15.05.2013
10 Antwort
Natürlich denken wir auch über eine Anzeige nach; Aber ich wollte morgen erst nochmal mit den anderen betroffenen Eltern sprechen, vielleicht unterstützen sie den Vorgang gegen den KiGa .
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kind will nicht mehr in Kindergarten
15.11.2011 | 12 Antworten
1 Kindergarten-Winter steht bevor
21.10.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:
×
×
Mamiweb - Startseite

Forum

Magazin


×

Login

oder

Noch kein Mamiweb-Mitglied?
Mitglied werden
x