Doktorspiele im Kindergarten-wo sind die Grenzen?

MirasBaby
MirasBaby
15.05.2013 | 39 Antworten
Hallo erstmal!
Ich beobachte seit längerem ein sehr auffälliges Verhalten meiner Tochter (3 1/2). Sie will plötzlich nicht mehr freiwillig Baden, "versteckt" sich dann vor mir oder weint. Wenn ich sie dann mal doch in die Wanne bekommen habe, will sie sich nicht im Genitalbereich waschen und beim abtrocknen wird sie auch immer gleich hysterisch und fängt an zu schreien. Beim Umziehen ist es auch nicht viel besser ...
Ich Fanfare sie dann immer was los ist, das läuft aber auf ein schluchzendes; "Nichts, Mama!" heraus ...

Ich war wirklich verwirrt, denn ansonsten war doch immer alles okay gewesen?! Vor allem ist meine Tochter bis auf die schon aufgeführten Aspekte vollkommen normal!

Als ich dann gestern Mittag meine Tochter aus dem KiGa abholte, traf ich eine gute Freundin von mir, die ihren Sohn ebenfalls im gleichen KiGa unterbrachte. Sie erzählte mir Sachen, die ich zuerst für einen schlechten Scherz hielt; In der Schlummerhöhle (Raum mit gesinnten Licht und Kissen, Decken etc.) soll Junge A Junge B dazu überredet haben, ihre Genitalien zu lecken. Das soll dann wohl auch passiert sein ... Eine Erzieherin entdeckte dies und führte einen Stoppruf ein.
Nur Tage später zerrten Junge A und Junge C zwei Mädchen (unter anderem soll meine Tochter auch dabei gewesen sein!) ins Gebüsch, zogen ihnen da die Hosen runter und wollten die Mädchen anpullern. Einmal wurde einem Mädchen ein Pinsel in den Po gesteckt.
Dies hatte meine Freundin wohl alles von den Erziehrinnen ...

Zu Hause fragte ich meine Tochter dann mal vorsichtig, ob sie auch mit Jungen spielen würde, was sie spielen usw. Sie sagte so Sachen wie "Kaufmannsladen" oder "Vater-Mutter-Kind" aber bei "Und manchmal spielen wir in der Schlummerhöle auch Hose-Runterziehen." Wurde ich hellhörig.

Wie sich herausstellte ging es dabei darum, dass jeder reihum die Hose runterzog, sich hinlegte und alle anderen den Penis oder die Scheide angucken durfte. Wie das bei Kindern so ist wird mit den Händen geguckt ... Sie wollte nach zwei Malen nichtmehr, aber man sagte ihr dann sei sie nicht mehr cool usw. Der Vorfall mit dem Anpullern in Gebüsch stimmte wohl auch, sie sagte das ihr und ihrer Freundin gesagt wurde, das der Urin warm und schön ist, gut schmeckt und so was halt!
ICH WAR MEHR ALS GESCHOCKT!!!

Was soll ich tun? Was kann ich vor allem für meine Tochter tun? Sie will den KiGa nämlich nicht verlassen!!! (traurig01)
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

39 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist ja krass. Ich frag mich aber gerade, wo sind denn die Erzieher, wenn so was ständig passiert?
Caro87
Caro87 | 15.05.2013
2 Antwort
Oh Gott also mein erster Gedanke war grad das mein Sohn dort nicht mehr hin kommen würde. Sind ja gruselige Vorstellungen und Gedanken. Alles Gute
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 15.05.2013
3 Antwort
Was bitte machen denn die Erzieherinnen den ganzen Tag? Ich würde umgehend mit diesen reden, dass kann ja wohl nicht angehen! Und wenn sich nichts bessert würde ich mein Kind in eine andere KiTa bringen, Kinder gewöhnen sich schnell ein! Pinsel in den Po stecken? Das ist schon nicht mehr normal und hinterlässt Souren bei Kindern, vorallem zeigt deine Tochter ja doch schon ein auffälliges Verhalten! Da besteht dringender Handlungsbedarf und zwar von Dir, den Erzieherinnen und den anderen Müttern!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2013
4 Antwort
Ich würde meine Tochter auch gerne aus diesem KiGa rausnehmen, aber sie sagt immer das sie nur dorthin will usw ... Ich bin wirklich ratlos! Und die Erzieher wissen ja anscheinend über alles bescheid, aber außer einen Stoppruf einzuführen will wohl niemand dort direkt mit der Lage konfrontiert sein! ich weiß mittlerweile nicht, an wen ich mich da noch wenden soll ...
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
5 Antwort
Aber ich glaube deine Tochter möchte Seelisch keinen Schaden davon tragen!!! Ist ja jetzt schon ganz durcheinander die kleine.
BieneMaya1987
BieneMaya1987 | 15.05.2013
6 Antwort
Toll der Stoppruf wäre gar nicht nötig wenn sie richtig aufpassen würde. Und wie du schon schreibst, die Erzieher wissen Bescheid! Die wissen welche Kinder das machen und gerade auf diese müssen sie besonders achten- am besten immer im Auge behalten. An deiner Stelle würde ich mich mit mehreren Eltern zusammenschließen und zur Leitung gehen und um ein Gespräch bitten
Caro87
Caro87 | 15.05.2013
7 Antwort
Du bist die Erwachsene und musst das tun, was das Beste für deine Tochter ist! Vielleicht wird deine Tochter etwas beleidigt sein, aber das wird sich schnell wieder legen! Hier wäre für mich definitiv der Punkt erreicht, an welchem ich für meine Tochter einen Schlusstrich ziehen würde! Vorallem wenn keiner darauf reagiert und etwas unternimmt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2013
8 Antwort
Ich würde die eiskalt wegen Verletzung der Aufsichtspflicht und unterlassener Hilfeleistung anzeigen. Das sind Kinder. Solche Aktionen dürfen einfach nicht passieren. Ihren 'Stopp - Ruf' könnten sich die Erzieherinnen da wirklich in die Haare schmieren.. Eigentlich sollten die alles daran setzen die betroffenen Kinder zu schützen und da wäre der richtige Weg gegebenenfalls die 'ausführenden' Kinder aus dem Kindergarten zu verweisen.
Soira
Soira | 15.05.2013
9 Antwort
Das kann dauern bis wir überhaupt einen neuen Platz finden! Natürlich würde ich mich solange beurlauben lassen; aber was ist mit ihren Freunden in dem alten Kindergarten?! Mein Mann sagt es ist besser wenn sie den Kontakt gänzlich abbricht, ich finde sie kann ja ab und zu schon das ein oder andere treffen haben, wo sie sich doch dort so gut eingelebt hat ...
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
10 Antwort
Natürlich denken wir auch über eine Anzeige nach; Aber ich wollte morgen erst nochmal mit den anderen betroffenen Eltern sprechen, vielleicht unterstützen sie den Vorgang gegen den KiGa ...
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
11 Antwort
Dann könnt ihr auch gleiche eine Sammelklage machen. Mal im Ernst.. Was muss denn bei den Jungs zu Hause abgehen, dass die sowas dann mit in den Kindergarten bringen? o.O
Soira
Soira | 15.05.2013
12 Antwort
@Soira Das soll ja sowieso bei einigen Kindern ein ganz komischer Haushalt sein ... Vielleicht haben sie die Eltern auch einfach nur beim Sex gesehen und muessen das jetzt verarbeiten. Aber doch nicht an anderen Kindern! Da muessten die Eltern einschreiten aber macht den eindruck als wäre es ihnen egal!
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
13 Antwort
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur daran liegen könnte, dass sie ihre Eltern beim Sex gesehen haben. Ich habe meinen Vater auch des öfteren erwischt und mir war das immer unangenehm und ich hab da nie ein Wort drüber verloren. Ich fand das damals eher ziemlich eklig & meinem Bruder ging es genau so. Um solche Reaktionen bzw Aktionen bei Kindern hervorzurufen bedarf es wirklich wesentlich mehr.. Das ist jedoch keine Entschuldigung für ein solches Verhalten. Die Kinder kann man ja in dem Alter logischerweise nicht zur Verantwortung ziehen, aber die Eltern und die Kindergärtnerinnen schon. Ich bin echt fassungslos, das ist so krass. Ich hoffe wirklich, dass ihr eine Lösung findet und vorallem, dass deine Kleine sich davon wieder erholt.
Soira
Soira | 15.05.2013
14 Antwort
Ich allerdings auch ... Nachdem sie mit mir darüber gesprochen hat, hatte ich den Eindruck ihr ginge es durch das reden etwas besser ... Aber wie lange braucht sie jetzt um das erlebte zu verarbeiten? Ich wollte einen Psychologen einschalten, aber viellericht wuerde sie das noch mehr verunsichern?! Ich weiß ja nicht was sie denkt aber Kinder geben sich oft selbst die Schuld an solchen katastrophen ... Und klar kann der junge nichts dafür wenn er durch elterliches Umfeld geprägt wird-Nein heisst nein und Stopp heisst Stopp! Das kann man denke ich auch mit drei bzw fast vier Jahren verstehen! Meine Tochter kann es ja auch ... !
MirasBaby
MirasBaby | 15.05.2013
15 Antwort
oh man, ist das heftig! ich bin auch gerade echt fassungslos und weiß gar nicht, was ich sagen soll ... is echt selten, dass mir mal die worte im hals stecken bleiben, aber da wird mir irgendwie total übel. deine arme kleine tochter! ganz ehrlich: hol sie sofort da raus! am besten gleich morgen ... solange wenigstens, bis das mit der leitung geklärt ist das ist so schrecklich und da muss ganz viel schief laufen bei den "tätern"! ich würde ganz schnell ne mutter-kind-kur beatragen und sie danach in eine andere einrichtung geben. auch wenn das alles lange dauert ... vielleicht sollte da sogar auch mal ein psychologe drauf schauen ... mein papa behandelt genau solche "fälle" : ( muss echt fast weinen, wenn ich daran denke, wie krank diese gesellschaft ist, wenn es jetzt schon bei den allerkleinsten schon fast zu spät ist! ich wünsche euch alles gute für die zukunft und deiner maus ganz viel kraft!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.05.2013
16 Antwort
Ich denke, dass es ihr gut getan hat mit dir darüber zu reden und ich glaube auch, dass das ihr Vertrauen zu dir wieder ein Stück weit aufgebaut hat und sie das Gefühl bekam, wenigstens bei dir keine Angst haben zu müssen. Mit dem Psychologen würde ich vielleicht noch etwas warten und selbst die Gespräche mit ihr suchen und ihr auch erklären, dass das nichts mit 'cool sein ' zu tun hat etc.. Je nachdem wie sie sich weiterhin verhält würde ich dann auf einen Psychologen zurückgreifen. Aber wie gesagt, eben damit erstmal warten, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Kinder mitunter nicht sehr gut auf Psychologen reagieren und nur noch unsicherer werden.
Soira
Soira | 15.05.2013
17 Antwort
Das ist ja krass! In dem Alter! Was erleben diese Jungs denn zu Hause, dass sie sich so im Kindergarten verhalten! Wenn sich die Erzieher so gar nicht kümmern, würde ich wohl erstmal keine Rücksicht auf den Wunsch meiner Tochter nehmen. Ihre Sicherheit steht jetzt im Vordergrund und ich denke dass sie erstmal aus dem Kindergarten raus muss. Mit ein bisschen Unterstützung gewöhnt sie sich bestimmt schnell in einem neuen KiGa ein. Ich bin echt Fassungslos - wie können die Erzieher das so durchgehen lassen?!
Sternstunden
Sternstunden | 15.05.2013
18 Antwort
Ich würde vom Kindergarten eine Stellungnahme verlangen, und wie si sowas in zukunft vermeiden wollen und auch verlangen, dass die eltern der jungs zu einem gespräch kommen. vielleicht könnte deine tochter dann bleiben ... alles gute, LG, Silvi
kuatsch
kuatsch | 15.05.2013
19 Antwort
Hallo es ist ja normal, dass Kleinkinder sich in dem Alter intim erkunden. Was aber im KiGa vorfällt geht eindeutig zu weit. Die ersten Ansprechpartner sind da auf jeden Fall die Erzieher im KiGa. Ebenso finde ich, dass man die Eltern derjenigen über dieses Verhalten informieren sollte von deren Kinder das ausgeht. Wenn die das so belassen würden, dann würden die Kids ja denken es sei normal. Aber ich finde das schon echt krass, dass es da so zugeht.
stina1991
stina1991 | 16.05.2013
20 Antwort
Du meldest dich hier an und dein erster Beitrag geht um derartige Doktorspiele. Ich glaube dir kein Wort *lächel*. Wenn du ein Fake bist, dann schüttelt es mich vor Ekel, wie du auf solche Ideen kommst. Dein Beitrag mit den beiden Brüdern in der Schwimmbadumkleidekabine läuft nach dem gleichen Muster. Wir haben dich im Auge
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.05.2013

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Kind will nicht mehr in Kindergarten
15.11.2011 | 12 Antworten
1 Kindergarten-Winter steht bevor
21.10.2011 | 7 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Lernen und Entwicklung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading