Warum werden Frauen ungewollt schwanger?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
17.12.2012 | 34 Antworten
So, um gleich mal eines im Vorfeld klar zu stellen. Ich unterstelle hier gar niemanden etwas, sondern frage deshalb, weil ich es eben nicht besser weiß und weil es mich interessiert.

Wodurch werden soviele Frauen schwanger, OBWOHL sie verhüten? Natürlich ist keine Methode 100% sicher, aber die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, wenn man Kondom, Pille, Spirale oder Ähnliches ordnungsgemäß anwendet ist doch relativ gering.

Aber das passt ja gar nicht mit dem zusammen was die Mamas hier im Mamiweb schreiben. Ich les hier echt so oft, dass wieder jemand ungewollt schwanger geworden ist trotz ordentlicher Verhütung. Manchen ist das sogar schon mehrfach passiert. Wieso?

Ich selbst nehm auch die Pille und hatte noch nie Probleme damit. Ich nehm sie täglich ein und wenn ich mal vergessen sollte, ich bestimmte Medikament nehme, ich Durchfall habe oder was auch immer... dann verhüt ich halt zusätzlich noch mit Kondom bis die "Gefahr" wieder vorüber ist. Und sollte tatsächlich mal ein "Unfall" passieren, dann gäbs ja immer noch notfalls die Option "Pille danach".

Hab ich einfach soviel Glück und andere nicht, oder wie?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

34 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Hmmm gute Frage...Ich habe Lange die Pille genommen und nie ist was passiert...Dann wollten wir ein Kind habe abgestzt und bekam meine Tochter..Nach meiner Tochter nahm ich die Spirale und dann die Pille wieder nichts passiert..Jetzt haben wir gesagt noch ein Kind pille war eh zu ende und wir wurden auch gleich Schwanger....Ich gehöre dann auch zu denen die verdammt viel Glück haben
Angel78
Angel78 | 17.12.2012
2 Antwort
hmmmh ich bin der meinung, daß viele auch mal etwas verdrängen und dann ist es ein pillenkind geworden, sprich im suff mal die pille vergessen einzunehmen, antiobiotikaeinnahme und nicht zusätzlich verhütet. ich denke das bei den wenigsten die pillenwirkung nicht zutraf..... bei mir war auch alles immer ok. Hatte noch keine ungewollte/ungeplante SS. Wäre auch nicht so mein fall, zu sagen pille war schuld.... !!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
3 Antwort
Dann bin ich wohl zur falschen Zeit hier, denn ich lese nichts von ungewollten Schwangerschaften.
wossi2007
wossi2007 | 17.12.2012
4 Antwort
@wossi2007: Ok, dann muss ich mich noch besser ausdrücken. Ich meine damit ich jene, die "ungeplant" schwanger wurden. Ich nehm auch nicht Bezug auf einen "aktuellen Fall" hier. Es ist nur das, was man im Laufe der Zeit hier so liest. Eigentlich nicht nur hier, solche Sachen kommen einem eh woanders auch unter...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
5 Antwort
Hallo! Die Cousine meines Freundes hat ordnungsgemäß ihre Pille genommen und war nicht krank etc also kein Fehler ihrerseits und sie wurde trotzdem schwanger. Hat es in der 11. oder 12. Woche erfahren bei einer Routineuntersuchung!!!!! Keine Verhütungsmethode ist zu 100% sicher... google mal Pearl- Index. Sie ist natürlich aus allen Wolken gefallen, war auch zu dem Zeitpunkt Anfang 3. Jahr in der Ausbildung zur Krankenschwester. Ich finds nur Schade, dass sie das nicht fertig gemacht hat, sie arbeitet jetzt einfach im Verkauf. Und ich wurde trotz Kondom schwanger - ist gerissen. Also meine 2. Tochter war ungeplant, aber keinesfalls ungewollt sonst hätt ich mir ja die Pille für danach holen können... haben es drauf ankommen lassen, weil wir immer ein 2. Kind wollten Bin im Nachhinein draufgekommen, dass die Kondompackung abgelaufen war!!! Habe sonst jahrelang ohne Probleme mit Kondom verhütet ohne Unfall ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
6 Antwort
@_Carmen_: Ja, das mit dem Pearl-Index kenn ich. Hab eh oben auch geschrieben, dass keine Methode 100% sicher ist. Aber die Prozentsätze fürs Schwangerwerden sind doch bei den "üblichen" Verhütungsmethoden recht gering. Und trotzdem scheints so oft zu passieren. Das passt ja irgendwie gar nicht mit den Zahlen zusammen. Oder täusch ich mich da einfach nur?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
7 Antwort
Viele benutzen das auch nur als Ausrede.Damit sie niemanden gestehen müssen das sie nicht verhütet , oder nicht ordnungsgemäß verhütet haben. Ich kenne soeinige , die das behaupten , wo ich aber genau weiß das das gelogen ist. Lg
WinniePooh2010
WinniePooh2010 | 17.12.2012
8 Antwort
In meinem SS-Vorbereitungskurs war auch eine, die hats erst so 23.24. Woche erfahren... Pille genommen, immer schön pünktlich Mens bzw. Abbruchblutung gekriegt und dann wurden die Kindsbewegungen immer mehr, bis sie sich dachte, dass kann nicht vom Darm kommen ggg da ging sie zum Frauenarzt. Sie war auch mollig also man sah bei ihr erst zum Schluss die SS. Ob sie einen Einnahmefehler gemacht hat oder krank war - what ever - sie hats erst aufgrund der Kindsbewegungen gemerkt, das fand ich schon ziemlich krass!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
9 Antwort
du kannst auch jahrelang mit deiner pille glück haben aber du solltest bedenken im laufe der zeit verändert sich der körper/hormone der frau so das auch die pille die jahrelang gewirkt hat auf einmal zu niedrig ist - ich hab jahrelang mit monostep verhütet und wurde schwanger.meine kleine hätte gar nicht mehr sein können/dürfen denn ich war laut arzt nicht mehr als 10% fähig schwanger zu werden wegen einer verpfuschten op an den eileitern wurde prompt schwanger nach absetzen der verhütung - mir wurde gesagt ich solle sie absetzen vom arzt - bekommen dafür auch "unterhalt" und mein bauchzwerg jetzt ist geplant gewesen wobei auch bissel später aber dafür auf natürlichem wege
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
10 Antwort
@_Carmen_: Das ist echt arg! So eine fortgeschrittene "Überraschung" haut einen sicher erst mal ordentlich um!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
11 Antwort
@Mamarama also ich kenn nur ein Tropi-Kind und das glaub ich derjenigen schon, denn das war absolut nicht geplant und sie ist ein Kontrollfreak, die übersieht echt nix. Und sie hat sich extrem schwer getan, FÜR das Kind zu entscheiden, weil sie mit Kindern bis dato nix am Hut hatte und es auch so bleiben sollte. Und sie hat sich dann auch unterbinden lassen, weil sie keine mehr möchte. Die andere aus meinem SS-Vorbereitungskurs hat sicher mal die Pille vergessen oder so, sie war eher "einfach strukturiert" sag ich mal, so pfleg ich solche Leute zu nennen. Mein das aber nicht böse, weil sie ein absolut liebenswerter Mensch war nur einfach bissl einfach im Denken und sehr naiv.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
12 Antwort
@ingoknito007: Von wem bekommt ihr Unterhalt? Vom Arzt, der die OP verpfuscht hat oder der dir gesagt hat du sollst die Pille absetzen? Aber 10% Wahrscheinlichkeit schwanger werden zu können ist ja doch relativ hoch. Da würd ich mich ja gar nicht trauen ungeschützt Geschlechtsverkehr zu haben. Irgendwie kapier ich das jetzt nicht richtig.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
13 Antwort
wir bekommen vom gyn der sagte ich solle absetzen unterhalt zumindest von der versicherung.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
14 Antwort
Ich finde die Aussage "ungewollt" immer etwas fragwürdig. In den meisten Fällen liegen Anwendungsfehler vor oder andere Einflüsse, die die Wirkung des Verhütungsmittel beeinträchtigt haben. Manchmal denkt man vielleicht auch nicht mehr so sehr an die Verhütung, wird etwas nachlässig, ohne schwanger werden zu wollen. Ist mir selbst auch schon passiert. Aber da haben wir eben nicht aufgepasst. Ich würde mal sagen, von den "ungewollten" SS sind schätzungsweise 90% eher "unerwartete" SS
Moppelchen71
Moppelchen71 | 17.12.2012
15 Antwort
Ich hab meinen Eltern gesagt, dass es trotz Pille passiert ist... . Denn sagen kann man viel, wenn man unsicher ist, wie die Menschen reagieren werden. Ich kann mir das auch nicht vorstellen... .
Schaefchen93
Schaefchen93 | 17.12.2012
16 Antwort
ich glaube, keine frau wird wirklich "ungewollt" schwanger. verhüten ist ein kinderspiel und wer dies nicht tut legt es ganz einfach darauf an und ist sich zumindest im Unterbewusst sein klar, das sie schwanger werden kann. eine frau die ganz sicher kein kind entstehen lassen möchte, die wird 100% auf nummer sicher gehen. und dann gibts die ganz blöden, die das gefühl haben wegen dem einem mal wird schon nix passieren und genau dann ists geschehen. aber ich würde mal damit aufhören immer nur so zu tun als wäre immer nur die frau dafür verantwortlich. das selbe kannst du auch über die männer sagen! für die gibts nämlich das warscheinlich einfachste verhütungsmittel. da wird eine "ungewollt" schwanger und alle tun so als hätte sie sich selbst befruchtet...
youngmama2010
youngmama2010 | 17.12.2012
17 Antwort
@youngmama2010: Naja, ist schon klar, dass die Männer an der Entstehung einer Schwangerschaft nicht ganz unbeteiligt sind. ;-) Aber "ausbaden" können es im Endeffekt doch die Frauen. Ich find für meinen Körper bin ich immer noch selbst verantwortlich. Wenn der Mann kein Kondom verwendet, hab ich als Frau ja immer noch die Möglichkeit "Halt" zu sagen. Und von einem Mann zu verlangen, dass er sich um die Pilleneinnahme seiner Frau kümmert, fänd ich irgendwie merkwürdig... Weißt was ich meine?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
18 Antwort
@Mamarama dein ernst?! weil die frauen es "ausbaden" sind sie mehr dafür verantwortlich als die typen?? den männern wird sändig den freifahrt schein zugesteckt und dann hat sich s erledigt und als dreiste steht dann wieder die frau da. und ja, da der mann sich dann schon um nix kümmern muss und auch verantwortung haben sollte, kann er sich ruhig regelmässig erkundigen ob die frau die pille regelmässig nimmt, das is doch wohl das mindeste. und wenn er ganz sicher sein will, stülpt er sich trotzdem ein kondom über!
youngmama2010
youngmama2010 | 17.12.2012
19 Antwort
keine ahnung- frag meine 2kinder...waren beide nicht geplant. bei aline hab ichs bei ner routinekontrolle in der 17ten ssw erfahren, bei steven in der 13ten...nehme die pille normal 6monate durch somit ist mir auch nix aufgefallen da die periode ja noch nicht fällig war. ob ich nen fehler in der einnahme gemacht habe- keine ahnung wenn ich ehrlich bin denn wenn dann hab ichs eben net gemerkt sons wärs ja auch net "passiert" aber ich bin froh und glücklich über beide mäuse und nehm die pille jetzt nur noch 2monate durch- sicher ist sicher ;-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012
20 Antwort
@Schaefchen93: Ist schade, wenn man seine Eltern anschwindeln muss. Aber du wirst deine Gründe dafür haben. Was mich interessieren würde. Was sagst du dann zu den anderen . Die müsstest du dann ja auch anschwindeln oder aber das Risiko eingehen, dass deine Eltern auf Umwegen dann doch die Wahrheit erfahren. Welche Variante erzählst du deinem Kind in späteren Jahren mal?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 17.12.2012

1 von 3
»

ERFAHRE MEHR:

Schwanger?!
10.07.2016 | 22 Antworten
an alle mirena frauen
09.09.2013 | 14 Antworten
Frauen ab 40- Rasiert ihr euch?
31.01.2013 | 20 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading