Tagesmutter - mein Sohn weint schon, wenn ich sie nur erwähne - ist das normal?

cuseeyou
cuseeyou
31.08.2010 | 10 Antworten
Seit einiger Zeit gebe ich meinen 2-Jährigen Sohn für 2 Tage pro Woche zu einer Tagesmutter. Sie ist ausgebildete Erzieherin und mit ihrem Mann, der auch die Erlaubnis zur Tages"mutter" hat, betreut sie zusammen täglich zwischen 2-5 Kinder in angemieteten Räumen.
Generell macht dort alles einen sehr guten Eindruck!
Vorallem gefällt mir, dass die 2 Betreuer den Kindern die volle Aufmerksamkeit geben können, da sie nicht nebenbei noch ihren Haushalt schmeißen müssen ..
Anfangs war mein Sohn total begeistert und es hat ihn gar nicht interessiert, dass ich mich verabschiedet habe.
Nach 4 Betreuungstagen weinte er bei der Verabschiedung heftig, was laut Aussage der Tagesmutter normal sei. Er beruhigt sich innerhalb einer Minute, sobald ich aus der Tür bin.
Mittlerweile fängt er aber schon an zu weinen und zu quengeln, wenn ich auf dem Hinweg schon erwähne, dass wir dorthin fahren ..
Muss ich mir Sorgen machen, dass er dort nicht gut aufgehoben ist, oder ist das tatsächlich normal und vergeht bald?
Wie seht ihr das?
Vielen lieben Dank schonmal für hoffentlich viele Erfahrungsberichte und Einschätzungen!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten (neue Antworten zuerst)

10 Antwort
kurzes Abschluss_Statement...
ich habe ihn weiterhin hingeschickt und er hat sich endlich eingelebt! Mittlerweile will er gar nicht mehr weg, wenn ich ihn abhole und spielt er einfach weiter... und er nennt den Namen der Tagesmutter total oft und lächelt dabei! Ich denke es war die richtige Entscheidung ihn dort zu lassen, auch wenn es zwischenzeitlich für mich mit viel schlechtem Gewissen verbunden war!
cuseeyou
cuseeyou | 15.10.2010
9 Antwort
Es ist ok...
Ich bin Tagesmutter von mehreren Kindern und auch mehreren kleinen Kindern und ich kenne das auch. jedes Kind ist verschieden, als kleines Beispiel, mein Kind A machte von Anfang an keinerlei Anstalten bei der Eingewöhnung, er lief rein und fühlte sich sofort "zu Hause".Nach knapp 3-4 Monaten waren Ferien und er war 2 Wochen nicht da, danach gab es mit einmal zenober... dieser legte sich aber nach 1-2 Wochen schnell wieder. Kind B brauchte wahnsinnig lange um sich ganz einzuleben, er war ca 1 Jahr alt etwas drüber er weinte jedes mal wenn Mama oder Papa gingen sobald die Tür zu war war ruhe. Nach 1-2 Monaten legte sich das ganze von alleine. Jedes Kind ist anders und jedes KInd geht mit der Trennung anders um. Es ist ok, das man sich Sorgen macht, aber nur desshalb muss die Tagesmutter nciht gleich schlecht sein! Dein Kind ist grad mal 2 Jahre alt und er eht erst ein paar Wochen da hin, gib ihm Zeit... bleib ruhig und bestimmt, betone jedesmal das du wieder abholst!
LadyLunatic
LadyLunatic | 14.10.2010
8 Antwort
@cuseeyou
ok war nur ein beispiel aber ich denke zu hause ist es doch anders da ist er alleine vielleicht ist es ja auch nur eine phase wenn der kleine von der mama gebracht wird macht er auch einen aufstand aber nach 2 minuten ist alles ok wenn sein papa ihn bringt macht er gar nichts ok bei ihr darf er alles nur damit er nicht schreit und bekommt auch alles damit sie ihre ruhe hat hab schon öfters mit ihr ein gespräch geführt aber kommt bei ihr nicht an genau mit 2 jahren kampf filme sehen find ich nicht gut da darf er das weil er ja sonst schreit ich geh zum beispiel viel weg mit ihm wie spielplatz park usw und beschäftige mich mit ihm macht sie alles nicht aber wie gesagt kann eine phase sein er ist zwei und da fängt die trotz phase an und ausprobieren wie weit er kommt wenn du einen guten eindruck hast ist das ok du siehst ja wenn du weg bist ist er ruhig
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
7 Antwort
bin auch Tagesmutter
und würde ihm noch bissel Zeit lassen, die Phase haben viele Kinder mal das sie die Trennung noch "beweinen" liebe Grüße das wird schon noch
aykamaus
aykamaus | 31.08.2010
6 Antwort
es macht einen sehr guten Eindruck dort...
einmal im Monat gibt es einen Tag der offenen Tür, einmal einen Elterncafe. Er spielt sehr schön dort, wenn ich etwas da bleibe, um zu schauen, spielt er schön mit den anderen Kindern!!! Ich denke, im Kindergarten kann ich ihn ja auch nicht nachhause holen, nur weil er vielleicht etwas weint, wenn ich gehe. Er ist ja gerade mal 5 Wochen dort... Ich vermute, er muss sich erst gewöhnen... Er war seit 2 Jahren bei mir zu Hause, ich zeige ihm natürlich auch seine Grenzen und schimpfe mit ihm! Aber er ist ein liebes Kind und geht Konflikten lieber aus dem Weg, als zu schlagen, oder zu beißen...Es ist definitiv nicht so, dass er hier zu Hause alles darf und dort nicht und deshalb nicht gerne dort ist...
cuseeyou
cuseeyou | 31.08.2010
5 Antwort
....
ich selber bin tagesmutter mach es zur zeit nicht weil ich sehr viel mein patenkind habe habe ihn schon seit er sieben monate ist er wird demnächst drei er hat hier alles was ein kind haben kann auch sehr viel liebe bei seinen eltern ist das so da darf er alles er schreit schlägt usw allso er kennt keine grenzen die er hier halt hat und das will er nicht bei nein schreit er wenn er was will schreit er wenns ins bett soll wehrt er sich das sind so dinger wo er durch kommt bei denen und jeden willen kriegt und bei mir nicht seitdem will er nicht mehr zu mir muß aber auch sagen beide gehen nicht arbeiten sie ist 23 und er 27 und haben 3 kids vielleicht können sie sich auch nicht so intensiv kümmern wie du zu hause das ihm das fehlt weil die ja noch mehr kids da haben es kann alles mögliche sein
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010
4 Antwort
das ist generell das problem,
wenn man kinder die noch nicht sprechen können zu fremden gibt. wie findens denn die anderen kinder dort? ganz ehrlich ich würd mein kind nicht mehr dort hin schicken wenn er so weint weil s ihm dort nicht gefällt, bin da vieleicht bisschen misstrauisch aber man weiss ja nicht was das für leute sind. bring ihn doch mal probehalber wo anders hin und schau ob er dort auch so reagiert. weiss leider nicht genau wie das bei euch in deutschland läuft mit den beträuungsplätzen...
soulfly
soulfly | 31.08.2010
3 Antwort
...
die Tagesmutter habe ich schon gefragt, sie sagt es gibt Kinder die sich schnell wohlfühlen und viele die da eben etwas Zeit brauchen. Ich muss mich darauf verlassen, dass sie mir die Wahrheit sagt, wenn sie meint, das es normal sei und er sich sofort beruhigt, wenn ich aus der Tür gehe! Er ist erst zwei und spricht noch nicht so viel. Wenn ich ihn frage, kann er mir noch nicht wirklich antworten, WAS ihm nicht gefällt... Er ist schon sehr sensibel, kann natürlich sein, dass ihm ein Kind mal krum gekommen ist...
cuseeyou
cuseeyou | 31.08.2010
2 Antwort
...
kann es sein das er dort von jemanden gehauen oder gebissen wurde? bei meiner freundin war das auch so, die kleine ist immer gerne hin gegangen, bis ein junge aus ihrer gruppe sie ganz doll gebissen hat, danach war ende, sie wollte nicht hin, es gab total den ärger und sie musste die zeit zu haus bleiben mit ihr bis sie was neues hatte. ich würde ihn mal fragen was los ist, außerdem würde ich mal mit der erzieherin sprechen, es kann schon sein das dass normal ist, zu beginn war halt alles neu und man kannte nix, mit der zeit wird es ja auch langweilig und man merkt das es einem nicht gefällt. was sagt dein kleiner wenn du ihn fragst ob er da schön spielt oder ob alle nett sind?
ani1983
ani1983 | 31.08.2010
1 Antwort
Also
ich persönlich finde das klingt recht komisch. Wieso schreit er denn aufeinmal? Ich bezweifel das es ihm da noch gefällt :S hast ihn mal gefragt warum er da net hinmag?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 31.08.2010

ERFAHRE MEHR:

wird tagesmutter weiterhin bezahlt?
27.12.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading