Wie würdet ihr reagieren ? (langer text)

keisimaileen
keisimaileen
18.12.2019 | 9 Antworten
Guten Morgen Mamis, wie würdet ihr auf die Sache reagieren?
Mein Sohn kam gestern heim, und war total verstört. Er erzählte mir das ihn vor der ersten schulstunde eine Mama in der Klasse (ohne Lehrer) an geschrien hat und ihm sogar mit Anzeige und Polizei gedroht hat. Mein Sohn ist 9!

Heute auf Nachfrage bei der Klassen Lehrerin erzählte sie:
Die Frau wollte mit meinen sohn reden da er ständig mit einem jungen aneinander gerät. Darauf hin hat die Lehrerin gesagt ja ...
Die Lehrerin war nicht ihn der Klasse, als die Mutter zu meinem sohn ging. Die Mutter ist total ausgerastet und hat mein Kind angeschrieben und gedroht usw. Die Lehrerin meinte, als sie es mitbekommen hat hat sie überlegt dazwischen zu gehen aber die wollte die sache nicht noch schlimmer machen.
Danach hat sie aber von ihrem Chef Ärger bekommen das die es zugelassen hat, auch mit der Mutter wurde gesprochen das sowas nicht geht. Und mit beiden Kindern würde es auch in der Schule besprochen. Die Lehrerin hat sich bei meinem Sohn entschuldigt das sie nicht da war. Auch sagte die Klassenlehrerin das sie mir nur raten würde die Sache auf sich beruhen zu lassen. Und nicht mit der Mutter direkt zu sprechen, da es ja in der Schule geklärt werden konnte.
Nebenbei bemerkt, ich hätte gar nichts mitbekommen wenn mein Sohn nicht so verstört gewesen wäre.

Was würdet ihr machen? Die Mutter anrufen, oder es gut sein lassen? Bei so einer Aktion kommen meine Löwen Nägel raus.

Danke für das Lesen.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
der anderen Mutter sind wohl auch die Löwennägel raus gekommen ... die Krallen erst einmal nicht ausfahren ... ich würde der anderen Mutter anrufen und erst einmal genauer nachaken , warum die Mutter so reagiert hat ? ... warum gerät Dein Sohn ständig mit deren Sohn aneinander ? ... mobbt er ihn ? ... irgendwie ist da ein Haken ... generell ist das Verhalten der anderen Mutter natürlich nicht in Ordnung ... sie hätte zuerst mit Dir und / oder der Klassenlehrerin machen können ... aber ... das zurückhaltende Verhalten der Lehrerin zeigt , dass sie Deinen Jungen nicht für ganz unschuldig hält ? ... trotzdem lässt man ein Kind in solch einer Situation nicht alleine ... ihre Entschuldigung natürlich auch Humbug ist ; , , sie wollte die Sache nicht schlimmer machen `` ... sondern man regelt es gleich gemeinsam ...
130608
130608 | 18.12.2019
2 Antwort
ich würde anrufen, und fragen, wie sie es empfinden würde, wenn mn mit ihrem Kind so umgeht, und dass du klärst ob du strafrechtlich gegen sie vorgehen kannst
eniswiss
eniswiss | 18.12.2019
3 Antwort
sorry ... anstatt ... machen = reden ...
130608
130608 | 18.12.2019
4 Antwort
Mein Sohn wurde ja in die 2.te Klasse zurück gesetzt und der andere junge aus Klasse 3 ärgert ihn. Ergo, mein Sohn wehrt sich dementsprechend. Weil er sagt irgendwann platzt ihn der Kragen. Das ist nicht das erste Mal das die Mutter 'rot' sieht und so handelt. Dennoch keiner hat das Recht mein Kind so anzugehen. Die schule meint es ist darüber mit Mutter etc gesprochen worden. Und am liebsten wäre es denen, das wir nichts unternehmen. Es war halt ein Streit unter Kindern und es hat sich hichgeschaukelt.ich finde nur mies, das die Lehrerin sich da ni ht eingemischt hat. Laut Klassenkameraden war es nicht ohne. Ach ich bin nur sauer, ... Aber will auch nicht gleich 'rot' sehen und auf das Niveau runter.
keisimaileen
keisimaileen | 18.12.2019
5 Antwort
Eniswiss So wie du denkt mein Mann auch. Aber gleich mit Anwalt. Ich weiss nicht ob ich meinem Sohn damit einen Gefallen tun würde. Die Schule meint, mit der Frau ist nicht gut Kirschen essen.
keisimaileen
keisimaileen | 18.12.2019
6 Antwort
Du musst ja auch gar nicht auf das Niveau runter und würdest du auch nicht, wenn du sie im ruhigen fragst warum sie so ausgetickt ist ... Da gleich mit evtl strafrechtlichen Konsequenzen drohen, bei denen sehr wahrscheinlich ohnehin nichts bei rauskommt außer Ärger und kosten, würde ich nicht ... zumindest solange es bei dem einmaligen Vorfall bleibt ... Kommt das nochmal vor kann man drüber nachdenken, aber jetzt würde ich erstmal nachfragen was das ganze sollte
gina87
gina87 | 18.12.2019
7 Antwort
Ich glaube, ich würde erstmal der Lehrerin eine Ansage machen. Solche Gespräche zwischen einer verärgerten Mutter und einem fremden Kind hat sie nicht zu gestatten und noch weniger die beiden dann allein zu lassen. Als wäre das die erste aufgebrachte Glucke die meint, sie könne andere Kinder angehen, wenn diese ihrem Sonnenschein zu nahe kommen. Dann nicht mal den A**** in der Hose haben und dazwischen zu gehen, wo sie es doch soweit hat kommen lassen, setzt dem ganzen ja noch die Krone auf. Ich wäre wirklich stink sauer. Gut, die Lehrerin hat dafür ja schon die Quittung bekommen, aber ich ein paar Sätze von mir dürfte sie sich auch anhören. Sowas geht einfach nicht. Zu der Mutter: Ich denke ich würde da schon noch einmal das Gespräch suchen und da auch sehr offen an die Sache rangehen. Nicht toben und schreien, aber sowas wie:"Mich interessiert nicht ob sie schnell wütend werden oder schwierig sind. Ich möchte Ihnen nahelegen sich nie wieder so gegenüber meinem Sohn zu verhalten. Ansonsten werden nämlich ICH mal zur Polizei gehen. Also beherrschen sie sich zukünftig!" Gar nicht großartig die Situation nochmal durchkauen oder gar diskutieren, wer nun angefangen hat. Sie hat andere Optionen und sofern nicht gravierendes vorgefallen ist, muss sie auch mal aushalten, dass ihr Kind Konflikte hat. Da kann sie sich nicht jedesmal komplett vergessen. Sie schadet damit nämlich auch ihrem eigenen Kind. Mehr sogar, als dass sie ihm hilft. Ich finde dein Mann hat recht. Manchmal reicht schon die Drohung mit dem Anwalt bzw das Wissen, dass sie sich eine Anzeige einhandeln könnte, wenn sie sich nicht zügelt. Wirklich zum Anwalt gehen würde ich wegen diesem einen Vorfall allerdings nicht.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 18.12.2019
8 Antwort
Rede im ruhigen Moment mit der Mutter und frag warum sie so reagiert hat und nicht erst mit dir gesprochen hat, damit ihr eine Lösung finden könnt und mach ihr klar das es Kinder und keine Erwachsenen sind Denn zu dem Streit der Jungs gehören immer zwei Wenn sie dann immer noch droht, dann kannst du das mit dem Anwalt sagen
Phoebs
Phoebs | 18.12.2019
9 Antwort
Habt Ihr denn eine Rechtschutzversicherung ? ... ansonsten ist ein Anwalt sehr teuer ca 200 bis 300 EUR / Stunde ... , den man erst einmal selbst bezahlt ... man sollte sich daher erst einmal gründlich überlegen , was man damit erreichen möchte und erreichen kann ...
130608
130608 | 19.12.2019

ERFAHRE MEHR:

Wie würdet ihr reagieren?
29.07.2015 | 43 Antworten
wie würdet ihr reagieren? ehering?
15.11.2013 | 25 Antworten
Wie würdet ihr reagieren?
19.06.2013 | 41 Antworten
Was tun!WICHTIG! Sehr langer Text
12.07.2011 | 16 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading