was meinst ihr was besser wäre! tagesmutter/krippe oder lieber oma zur betreuung!

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
02.05.2010 | 33 Antworten
also wenn ich wieder arbeiten geh dann ist meine süsse bei den omas im wechsel!ich finde das so supe!r tagesmutter oder krippe finde ich nicht so gut das´dann fremde leute auf mein kind aufpassen!was denkt ihr darüber was findet ir besser?frag nur mal intressehalbe mal sehn welche unterschiedliche meinungen es gibt!lgkerstin!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

33 Antworten (neue Antworten zuerst)

33 Antwort
...
also ich werde mir nie wieder ne Tagesmutter zulegen..ich hab damit bei meinen Großen leider nur schlechte erfahrungen gemacht. Großeltern is net drin da die eine weiter weg ist und die andere viel arbeitet. Simit bin ich nun erstmal meine 3 Jahre in Eltrernzeit und gut is...Dann können meine Schätze in den Kiga gehen und ich gehe dann wieder arbeiten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2010
32 Antwort
Oma u Opa
Wenn wählen müsste zwischen Großeltern, Tagesmutter und Krippe da brauch ich gar net lang überlegen: Großeltern! Meine Eltern sind auch grad mal 43 u 42 jahre alt von daher noch sehr fit u meine Mum arbeitet auch nur von 05 Uhr - 9 Uhr weil sie dann die Betreuung von meiner Omi hat! Wenn ich nach der Elternzeit auf 400 Eurobasis arbeiten gehe wird Mia dann auch dort bleiben! Wenn ich niemanden hätte u mein kind zu jemand anderen müsste dann wär es wohl die Tagesmama, wenn es vom Geld her gehen würde! grad wenn die noch so klein sind find ich brauchen die noch viel aufmerksamkeit u alles u da is es bei ner Tagesmami mit 3-4 kindern schöner als in ner krippe mit 10 Kindern.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.05.2010
31 Antwort
@TracyHoney91
Du glückliche...wir haben niemanden...noch nicht einmal für ein paar std nachmittags oder am WE...meine Eltern und mein Bruder wohnen 200km weg...die Family von meinem Mann arbeitet...meine Schwiegermutter auch am WE abends Ich habe bis auf ein paar ausnahmen
Maxi2506
Maxi2506 | 02.05.2010
30 Antwort
@maxi2506
ja gut ok das ist echt doof, da wäre dann für mich die 2te wahl krippe. aber gut darüber brauch ich mir keine gedanken machen ich hätte meine mama gleich hier ca 2km weiter
TracyHoney91
TracyHoney91 | 02.05.2010
29 Antwort
@TracyHoney91
Und was machen Mamis die keine Oma oder sonst ein Familienmitglied haben und arbeiten müssen? LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.05.2010
28 Antwort
@engel410
hey du, ich habe 2 jahre elterngeld genommen danach muss ich auch wieder arbeiten. arbeite dann 16 stunden die woche, meine große geht dann in kiga und die kleine zur oma. anders gehts nicht. wenn man drei jahre elterngeld bekommen würde, würde ich auch lieber bei meinen kindern daheim bleiben!!! ich finde es wichtig, dass man die ersten jahre selbst nach ihnen schaut! wir gehen ja auch in eine krabbelgruppe, kinderturnen und sowas, also kontakte haben sie trotzdem zu anderen kindern. und ab 3 dann eben in den kiga.
lillyfuncat
lillyfuncat | 02.05.2010
27 Antwort
vor dem 3ten lebensjahr
definitv zur oma und dannach kindergarten. Tagesmutter würde mir NIE im leben einfallen, zu viel schlimmes gehört! bis zum 3ten lebensjahr finde ich oma echt gut aber dannach brauchen die kleinen acuh andere kinder zum spielen und dort lernen sie ja viel mehr!!!
TracyHoney91
TracyHoney91 | 02.05.2010
26 Antwort
@Heikili68
Ich finde du dramatisierst zu sehr "verkraften" tun es viele Kids auch schon eher...es kommt erstens auf das Kind an...zweitens auch auf die Mütter...viele können ihr Kind nicht loslassen und DENKEN es würde es nicht verkraften Für meinen Großen war es ein Segen mit 2 in den Kiga zu kommen...und auch mein Kleiner wird mit 2 reinkommen...ich müßte zwar nicht arbeiten aber ich will :-) @engel410 Wir haben von anfang an nur mit dem gehalt von meinem Mann gerechnet...wir haben uns zwischenzeitlich sogar ein Haus gekauft...und haben noch ein Kind bekommen...wir wußten wir schaffen dies 2 jahre mit nur einem Gehalt :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.05.2010
25 Antwort
@Seidis
nee keine vollen 2 jahre, gebtag war ende februar 09
lillyfuncat
lillyfuncat | 02.05.2010
24 Antwort
@lillyfuncat
wann war der geburtstermin? Sind es volle 2 jahre
Seidis
Seidis | 02.05.2010
23 Antwort
@Seidis
hab auch 2 jahre genommen und bekomme noch bis 11. 2010. wie gesagt es wäre besser wenn man generell 3 jahre elterngeld bekommen würde. dann könnte man bis zum 3. geburtstag daheim bleiben und dann das kind in kiga tun.
lillyfuncat
lillyfuncat | 02.05.2010
22 Antwort
@lillyfuncat
so kann man es ja nicht selbst wenn man auf 2 jahre elterzeit macht wird es schon kürzer von der zeit her zb bei mir mein sohn ist am 28.4.09 geboren kam 3 wochen zu früh habe meine elternzeit auf 2 jahre das würde heisen bis 4.2011 bekomme aber nur bis 12.2010
Seidis
Seidis | 02.05.2010
21 Antwort
lillyfuncat
3jahr elterngeld wäre echt super!denn wenn ich wählen könnte zu hause zubleiben oder arbeiten geh nach 1jahr dann würde ich lieber zu haus bei miener süssen sein!aber wir haben uns letztes jahr ein haus gekauft da muss ich dann wieder gehn!aber ich geh nur noch 50%!ich arbeite im pflegeheim geh 10tage im monat und den rest habe ich frei!denn ich geh immer 8stunden arbeiten!wie ist es bei euch?lgkerstin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2010
20 Antwort
@Seidis
da hast du recht, man sollte mind. 3 jahre lang elterngeld bekommen damit man danach die kids in kiga tun kann und erst dann wieder arbeiten muss.
lillyfuncat
lillyfuncat | 02.05.2010
19 Antwort
@kleineHexe09
für mich auch nicht auch wenn ich es selbst machen könnte gebe mein klein nicht mal so jemand ausser omas
Seidis
Seidis | 02.05.2010
18 Antwort
FESTE Bezugperson ist sehr wichtig.
Am Besten natührlich ein Elternteil. Die beiden Omas-finde ich aber auch super. . Tagesmutter wäre für mich danach bis 3 Jahre die nächste Wahl. Ab 3 Jahre verkraften die meißten Kinder dann auch den Kindergarten.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2010
17 Antwort
@Seidis
Haste recht. Aber ich bin so "spießig", das wir erst Kinder bekommen haben, als wir es uns rechnerisch haben leisten können, das ich 3 Jahre zu hause bleibe. Und uns war es wichtig Eigentum zu haben... das wir 1 Jahr mindestens haben zahlen können... ohne das wir haben leiden müssen. Wenn es anders nicht geht, dann Oma... Und notfalls Kindergarten. Aber für mich käme NIE eine Tagesmutter in Frage.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2010
16 Antwort
Krippe
Meine Kleine geht mit 18Monaten in die Krippe, da Eltern und Schwegereltern 400km entfernt wohnen.Finde es aber besser, da ich denke sie werden in der Krippe mehr gefördert und werden viel schneller selbstständig.Aber das muss jeder für sich entscheiden. LG
Jassi1983
Jassi1983 | 02.05.2010
15 Antwort
kleineHexe09
wenn ich wieder arbeiten geh dann ist sie genau 11monate!also meine schwägerin ist tagesmutter und ich wollte meine süsse 1mal die woche zur ihr gen aber meine bedenke sind einafch da sind ca 10kinder und dahbae ich echt angst das sie sich da mal schlimm weh tut weil jemand auf die fallt oder so!bei meiner mutter oder schwiegermutter weiss ich das sie gut aufgehoben ist!ich versteh mich mit meider schwiegermutter auch gut!ich kenn sie ja jetzt schon 10jahre!mit 2oder 3will ich sie aber in den kiga geben!lgkerstin!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.05.2010
14 Antwort
Oma ist gut
aber ich würde sagen das es einem Kind nicht schlechter bei einer Tagesmutti oder Krippe geht...im Gegenteil...ein Kind bereichert es wenn es viele 2-3 Bezugspersonen hat :-) LG
Maxi2506
Maxi2506 | 02.05.2010

1 von 2
»

ERFAHRE MEHR:

Tagesmutter trotzdem bezahlen?
29.05.2012 | 43 Antworten
wird tagesmutter weiterhin bezahlt?
27.12.2011 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading