Total wütend! Vorsicht Lang

Katy_Katjes
Katy_Katjes
27.03.2013 | 12 Antworten
Hi,

folgendes: Mein Sohn ist ja bei ner Tagesmutter und wenn er abends nachhause kommt total hungrig, durstig, müde und vom Verhalten nicht mein Sohn..Hatte ihn vorübergehend bei einer anderen Tagesmutter für eine Woche weil seine aktuelle krank war, dort war er abends ausgeglichen und halt so wie ich ihn kenne ... Hatte mit der aktuellen auch schon mal drüber gesprochen aber es wurde immer runter gespielt. Am Freitag habe ich mein Problem mit meiner Schwiegermutter beim Rathaus vorgetragen im VERTRAUEN und prompt ein Termin für eine andere Betreuung vorgesprochen.Auf Fragen antwortete ich lediglich mit es funktioniert nicht und der Name sei nicht wichtig. Habe auch den Vertrag mit der aktuellen TM gekündigt und habe ein Monat Frist ...

Heute beim Abholen meines Sohnes fragte mich die Tagesmutter ob ich mich nicht schämen würde ich ihr so übel nachzureden und es sei vertrauensbruch ... Sie wusste wirklich alles was ich im Rathaus erzählte..Sagte ihr auch das wir oft genug diese Themen angesprochen haben, das was nicht stimmt und so.
Sie meinte zu mir wäre das selbe als wenn sie sagen würde das er Krupp (ist nicht nachgewiesen, aber da sie 2 Kinder mit Krupp hatte muss es meiner auch haben weil er NUR bei ihr so hustet) wegen meinen Rauchen hat, oder er hatte jetzt durchfall und heute kein Stuhlgang bei ihr, was ich ihm gegeben habe oder hatte ihn heute gegen 9 gebracht und er um 10 wohl schon Hunger hatte wieder ob ich ihn nichts gebe ... Dann setzte sich mein Sohn auf den Boden, wo wir uns unterhielten und sie meinte dann bin ich daran jetzt auch schuld??

Habe ich jetzt was falsch gemacht wenn ich mir Sorgen um mein Kind mache und reden nicht half?

Eins steht fest: Die aus dem Rathaus bekommt morgen ein Besuch von mir.

Aber: Habe jetzt so ein bauchweh ihn da noch ein Monat hinzubringen..Ist doch alles sch ... Wie soll ich mich verhalten???

LG
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

12 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ja aber, wenn du doch Morgen eh zum Rathaus gehst, dann ALLES sagen. 1. Das du dich über den Vertrauensbruch seitens des Sachbearbeiters ärgerst. Das du noch zurückhaltend in deinen Schilderungen warst. 2. Das die Tagesmutter dich darauf hin angegangen hat. 3. Alles aufzählen, womit sie dir gedroht hat, dass sie das behaupten will. 4. Das du jetzt ein ernsthaftes Betreuungsproblem hast, da dein Sohn nun unter der Situation leidet ... 5. Das da nun dringend Alternativen geschaffen werden müssen, weil du deinen Sohn nach Ostern da ja nun nicht mehr hingeben kannst ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 27.03.2013
2 Antwort
Um übrigen zeigt das, wie unprofessionell die Tagesmutter ist ...
AliceimWunderla
AliceimWunderla | 27.03.2013
3 Antwort
Sehe es wie Alice im Wunderland
JonahElia
JonahElia | 27.03.2013
4 Antwort
Ich finde es echt unverschämt, dass diese Informationen sofort an die TaMu weitergeleitet wurden. Ich würde mich auf jeden Fall beim Vorgesetzen des Sachbearbeiters beschweren!!!
syl77
syl77 | 27.03.2013
5 Antwort
Ja denke auch das getroffene Hunde nur bellen ... Aber was hätte ich denn anders machen sollen?? Ich hätte ja ab 1.5. eine neue Betreuung aber ich kann ihn doch nach dem heutigen Ding nicht da noch hin bringen.. Wollte ihn morgen zuhause lassen aber einfach so nachgeben??
Katy_Katjes
Katy_Katjes | 27.03.2013
6 Antwort
Ja die Sachbearbeiterin kann froh sein das heut Mittwoch war..Das schlimme ist mein Sohn ist in der Nachbarstadt untergebracht weil wir sind ja diesen Monat umgezogen und es wurde im anderen Rathaus das auch alles weiter gegeben von diesem Rathaus, so das beide Sachbearbeiter der Rathäuser wohl bei ihr anriefen ...
Katy_Katjes
Katy_Katjes | 27.03.2013
7 Antwort
Da scheint ja dann mit der Tagesmutti estwas nicht zu stimmen , ich würde mein Kind da nicht mehr hingeben. Als Tagesmutti müßte die eigentlich wissen wie man mit Kindern umgeht
Sunshine_Mutti
Sunshine_Mutti | 28.03.2013
8 Antwort
in dem rathaus läuft dann aber mächtig gewaltig was schief. die sind zur vertraulichkeit verpflichtet. einfach so persönliche infos rausgeben dürfen sie nicht. da würde ich aber schon alleine deswegen terror machen .
ostkind
ostkind | 28.03.2013
9 Antwort
Ich kann dich auch verstehen, dass du jetzt wütend bist, weil die vom Rathaus direkt zur Tagesmutter sind und gesagt, dass die Familie XYZ sich beschwert hat. Gut, ich kanns verstehen, dass das Rathaus sichergehen will/muss, was daran ist und inwieweit sie was gegen die Tagesmutter unternehmen müssen. Trotzdem hätten sie da ein bisschen mehr Fingerspitzengefühl zeigen können. Gerade bezüglich dessen woher sie die Hinweise haben.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 28.03.2013
10 Antwort
ich glaub die gute kann nur keine Kritik ab und war deshalb auf 180 nachdem das Rathaus bei ihr angerufen hatte..und wenn die nich direkt gesagt hätten, wer sich über die beschwert hat, wäre sie da sicher auch von allein drauf gekommen, wenn du die Themen schon mehrfach bei ihr angesprochen hast usw ... und sie wird ja nich nur dein Kind in Betreuung haben..und wenn die anderen Eltern nichts zu "meckern" haben, bleibst ja dann eh nur noch du über..vielleicht haben die im Rathaus auch gar nich so direkt gesagt das du diejenige warst die sich über sie beschwert hat ... wer weiß trotzdem scheint ja irgendwas mit ihr nich zu stimmen..allein schon wie sie mit dir redet ... das würde die bei mir einmal machen und dann wär ich weg da..
gina87
gina87 | 28.03.2013
11 Antwort
Als erstes würde ich die zuständige Person im Rathaus aufzusuchen und zur Rede stellen. Dann würde ich zu deren Vorgesetzten gehen und eine Beschwerde einreichen. Das MUSS bearbeitet werden. Dann würde ich meine Sorgen vortragen und bestimmt um eine gemeinsame Lösung des Problems bitten, mit der Prämisse, mir weitere rechtliche Schritte offen zu lassen. Die örtliche Presse ist meistens bei sowas gerne dabei ... Ich lasse mir auch nichts mehr gefallen. Früher habe ich immer nachgegeben. Aber was hatte ich davon? Ich war ewig die Gelackmeierte. Die meisten rechnen doch gar nicht mit einer Gegenreaktion! Was aber wichtig ist- immer sachlich bleiben, aber bestimmt und rigoros!!
Sonne121210
Sonne121210 | 28.03.2013
12 Antwort
Ich würde das Kind aufkeinenfall mehr zur Tagesmutter bringen. So wie du es geschrieben hast, hat sie dein Kind ja schon vorher nicht gut behandelt. Und jetzt nach dem die Tagesmutter noch "angegriffen" worden ist, wird das nur noch schlimmer. Ich bin selber Tagesmutter und habe viele Weiterbildungen mit anderen Tagesmüttern und ich muss ganz ehrlich sagen nicht jede davon kann mit Kindern. Was ich manchmal höre oder sehe ist einfach schlimm. Viele Tagesmütter schaffen es auch nicht, die Propleme die man mit manchen Eltern hat nicht auf das Kind zu produzieren. Und so ist ganz schnell wieder mal leider das Kind, das das ausbaden muss. Ich hoffe das du diese Möglichkeit hast dein Kind woanders betreuuen zulassen oder zu Hause zu behalten bis 1.5.
Tagesmutti12203
Tagesmutti12203 | 28.03.2013

ERFAHRE MEHR:

Bin wütend und enttäuscht
16.01.2014 | 85 Antworten
eben war der notarzt da (Vorsicht lang!)
04.07.2013 | 21 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading