Trotzphase - Wutanfall bei Kindergartenkindern

Momo82
Momo82
23.07.2009 | 5 Antworten
Hallo
vielleicht kennt das einer: Mein Sohn (bald 4) hat ständig wutanfälle. Z.B. wenn er etwas nicht darf oder etwas soll, was er gerade nicht möchte.
Eben waren wir in der Stadt und auf dem Heimweg sollte er ein Stück laufen, damit sein kleiner Bruder auch mal in den Kwagen konnte, aber wollte nicht.
Reaktion von ihm war sich auf den Boden fallen zu lassen (vorher springt er dann immer noch mal hoch, damit er auch ordentlich fällt). und laut los zu brüllen.
Manchmal macht er sich auch steif wie ein Brett und lässt sich so nach vorne Fallen in seinem Trotz
Wie würdet ihr darauf reagieren?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

5 Antworten (neue Antworten zuerst)

5 Antwort
kenn ich auch...
was ich aber vorher noch mache bevor ich ihn ignoriere ist ihm zu erklären, dass sein verhalten nun super dumm ist! ich sage ihm ganz klar, dass sich so nur böse kinder verhalten und alle leute lachen wenn sie sowas sehen oder sich denken ist das ein dummes kind??? hört sich vielleicht krass an aber ich finde schon, dass bevor ein kind ignoriert werden soll es auch wissen sollte warum. Mein kleiner sagte auch oft wenn er andere kinder zornen und bocken sieht: schau mal wie blöd das kind tut! gleich fangen alle an zu lachen ;-))) denke dass er schon sieht wie dumm so ein verhalten ankommt. klar nerven sollche sprüche, wie du beschriebn hast - aber auch so kannst du deinem kleinen sagen erinnerst dich an den mann? der hat zu mama gesagt, dass ich da aber echt gerade ganz ein böses kind habe und das hat die mama echt traurig gemacht. wichtig ist natürlich, dass postives verhaltn super gelobt wird - damit der unterschied für das kind auch deutlich wird. gute nerven weiterhin :-))
nüssle
nüssle | 24.07.2009
4 Antwort
...
Also eigentlich hab ich die Frage gestellt, weil ich genaus so reagiert habe. links liegen gelassen und weitergegangen. Ich kenn die situation schon lange seit er 2 ist und das sind dann immer phasen und die kommen und gehen. Da war aber eben halt so ein blöder älter mann der hat mich echt genervt. Der meinte mich deswegen ansprechen zu müssen und ob ich noch alle tassen im schrank hätte mein kind so zu behandelt, man solle mir das sorgerecht entziehen usw.
Momo82
Momo82 | 23.07.2009
3 Antwort
...
so gut es geht ignorieren ich kenne das verhalten mein sohn hat nur mittlerweile rausbekommen das es ihm nichts bringt als früher zu bett und kein fern.
Petra1977
Petra1977 | 23.07.2009
2 Antwort
wut
ignorieren! weiter gehen. vielleicht nich mehr soviel in kiwa-damit er sich beim laufen mehr auspowern kann.
nana040573
nana040573 | 23.07.2009
1 Antwort
...
Links liegen lassen und ein Stück weiter laufen und sagen tschüss gehe ohne dich. Funktioniert zumindest bei meiner und sie ist drei Jahre. klingt vielleicht etwas brutal, aber es klappt. sonst wüsst ich auch nichts was man machen kann
JACQUI85
JACQUI85 | 23.07.2009

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Oh Mann
20.06.2012 | 9 Antworten
trotzphase
24.01.2012 | 12 Antworten
Trotzphase?
14.02.2011 | 5 Antworten
wie die trotzphase bewälltigen?
31.01.2011 | 7 Antworten
Wutanfälle
24.09.2010 | 4 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


uploading