Wer hatte Dammschnitt und Kaiserschnitt

linnefitz
linnefitz
19.11.2010 | 14 Antworten
Ich hatte beim meinem Sohn einen Dammschnitt der mir nach der Geburt unheimeliche Probs bereitet hat. Ich konnte nicht sitzen, wusste angfangs nicht wie ich aus dem Bett komme- konnte nicht richtig liegen und mich drehen- und auch das Laufen war net so toll, weil das dabei immer gerieben hat. Ausserdem hatte ich nen verletzen Steiß. Insgesamt hat es bald ein halbes Jahr gedauert, bis ich schmerzfrei sitzen konnte, hauptsächlich auch wegen der Steißverletzung.
Ja, nun steht ein Kaiserschnitt an und ich höre zum Teil Horrorhafte Schmerzgeschichten. Die Narbe tut ewig weh, man kann nicht richtig laufen nicht aufstehen nicht liegen. Das Kind kann man nicht aus dem Bettchen holen Stillen geschweige es wickeln- Ja und erst die Schmerzen wenn sich die Gebährmutter beim Stillen zusammenzieht. (Es ist nun mein drittes Kind und ich habe gehört das tut bei jedem weiteren Kind sowieso mehr weh- auch ohne KS). ja und dann heilt die Wunde nicht und platzt wieder auf..etc..etc .. ICH HABE SO ANGST!
Ist hier vielleicht eine die Schonmal einen Dammschnitt hatte und Steißbeinprobleme und ebenfalls einen Kaiserschnitt, die mir sagen kann was schlimmer ist?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

14 Antworten (neue Antworten zuerst)

14 Antwort
Vielen lieben Dank....
für Eure Antworten. Sie machen mir Mut und stimmen mich zuversichtlich. ICh muss am Mo den 29. ins KKH und im Laufe des 30. wird mein Söhnchen dann geholt und ich kämpfe langsam echt n bisschen mit der Angst....mit großer Angst vor dem danach....aber wenn ich dann so aufmunternde Antworten bekomme dann komme ich etwas ab von meinm Angsttripp:-) Auf den KS selber freu ich mich, ich habe null Angst vor der OP, weil ich weiß dass ich dann mein Baby habe und ich weiß, dass ich währenddessen keine Schmerzen habe. Zumindest wurde mir das versprochen- ich hoffe nur dass der Liebe Gott seine Schutzengel um uns herum versammelt, sodass es nicht zu Komplikationen kommt:-)
linnefitz
linnefitz | 19.11.2010
13 Antwort
ja, deine 1. geburt hört sich an wie bei mir!
es war der reinste horror! und beim 2. hatte ich einen ks, da es meinem zwergel in der ss nimmer gut ging und er zu schwach für die natürlich geburt war... tja, er war abends um 19.45 da und am vormittag am nächsten tag ging ich schon wieder duschen... und zwar alleine... die krankenschwester war so erstaunt... die beiden geburten waren nicht zu vergleichen, wobei der ks ein klacks für mich war im vergleich zu anderen... und jetzt hab ich halt eine unhübsche narbe, aber schmerzen hatte ich nie wieder deswegen...
Mia80
Mia80 | 19.11.2010
12 Antwort
......
ich hatte beides, bei der ersten nen dammschnitt, der spannte zwar etwas, aber sitzen konnte ich ohne probleme , keine schonhaltung
iris770
iris770 | 19.11.2010
11 Antwort
@_Carmen_
Das ist auch für mich interessant, denn bisher hatte ich auch von kenem gehört, dass er nach der spontanen Geburt solche Schmerzen hatte. Ich konnte übrigens meinen Sohn damals leider auch nicht stillen. Danke für Deine Antwort:-)
linnefitz
linnefitz | 19.11.2010
10 Antwort
Hallo
Bei mir wars auch so schlimm, hatte einen Dammriss und -schnitt und Scheidenriss, konnte wochenlang nicht liegen, stehen, sitzen, gehen alles tat weh, jede Bewegung! Du bist die erste die hier das annähernd so schreibt, wie es mir gegangen ist! Ich weiß zwar nicht ob ich eine Steißverletzung auch hatte, aber ich hab wegen der Schmerzen nicht stillen können, weil ich vor lauter Schmerzen nicht wusste, in welcher Position und durch den ganzen Stress hatte ich dann immer weniger Milch jeder hat mir gesagt, dass das normal wäre, aber DIESE Schmerzen waren echt heftig, hab im Krankenhaus auch Schmerzmittel bekommen, ohne wärs die ersten Tage gar nicht gegangen. Die Frauen mit Kaiserschnitt waren am nächsten Tag schon alle wieder auf den Beinen, nur ich hab mich mühsam durch die Gegend geschleppt. Eines ist sicher - die Komplikationsgefahr bzw die Verletzungsgefahr ist bei einer spontanen Geburt viel größer als bei einem KS!!! lg Carmen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
9 Antwort
halli hallo
ich hatte zwar keinen dammschnitt aber einen kaiserschnitt..leider...hätte lieber normal entbunden.. naja jedenfalls habe ich meine tochter ganz normal gestillt ohne probleme, und nachdem der katheder am nächsten tag entfernt worden ist, konnte ich auch wickeln und die kleine aus dem bettchen nehmen... natürlich alles eingeschränkt aber es ging alles! wurde auch am 4ten tag schon entlassen, weil alles gut war! :) also blindarm entfernung war schlimmer!!! klingt komisch ist aber so ;) natürlich ist es bei jedem anders aber ich habe keine horrorgeschichten zu bestätigen ;) alles gute!
Giftigenude
Giftigenude | 19.11.2010
8 Antwort
.............
ich hatte auch einen damm- sowie kaiserschnitt, es ist nicht so schlimm wie die meißten sagen. klar hat man mit nem ks etwas länger zu tun als nach einer spontan geburt, aber es ist nicht unerträglich! hier und da ein ziepen , aber nicht unerträglich! alles gute!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
7 Antwort
...zweitens
ja, die Schmerzen werden mit jedem Kind schlimmer nach der Geburt Das ist leider wirklich so und für mich war es der Hammer.. Aber ob nun eine normale Geburt oder KS... Wichtig ist, das der kleine Wurm raus kommt :) Auch wenn die Schmerzen nach meinem KS schlimm waren, ich hab ihn nicht bereut!!! Ganz ehrlich! Auch wenn ichne riesen Angst vor hatte..sie war unbegründet. Und gegen die Schmerzen gibt es Schmerzmittel :) Wünsche dir viel Glück :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
6 Antwort
Hallo
ich hatte vor 28 tagen einen KS und bin vollkommen schmerzfrei. Der schlimmste Schmerz ist nur der beim ersten aufstehen im KH. Danach wird es viel viel besser. Natürlich hat man anfangs Probleme beim aufstehen und im bett rum drehen aber ist alles erträglich :) Mach dir nicht solche sorgen, es muss nicht immer der schlimmste fall eintreten :)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
5 Antwort
...
also wenn man vom aufstehen und hinsetzen absieht sind das schlimmste die nachwehen... dab nach 7 monaten immernoch ein pelzig-taubes gefühl, also merk nicht wirklich was in der ks region... mittlerweile ist alles ganz zu, auch das loch in dem immer wieder gespült wurde und man sieht fast nix mehr... mein dammschnitt vor 5, 5 jahren war auch recht schnell wieder ok, samstags morgens kam der kleine und dienstags war ich wieder voll unterwegs...
zwergenmamilein
zwergenmamilein | 19.11.2010
4 Antwort
mach dir keine Gedanken
also ich hatte beides.. also, das miit dem KS stimmt schon.In den ersten beiden tagen kann man selber leider garnicht viel machen...Baby aus dem bettchen holen ist wegen der Schmerzen nicht möglich.Aber es gibt tatsächlich auch Frauen, den bereitet das gar kein Problem. Als ich im Kh war, war dort eine, die hatte auch nen KS und sie lief am nächsten Tag fröhlich durch die Gegend.Das konnte ich zb nicht...ich fing erst am Tag zweieinhalb an :) Die Schmerzen die ich danach hatte waren ganz schlimm..das war nen echter Horror...aber bei Zwillingen sollen diese Schmerzen durch die Luft im Bauch viel schlimmer sein.Ich weiss nicht wie es bei einem Einling ist. Aber meiner Schwester empfand das auch als schlimm. Nach vier Tagen bin ich aber heim...musste zwar noch etwas langsam machen aber das ging schnell. Nachwehen waren auch schlimm..vor allem wenn ich angelegt hab...das ging garnicht! Aber alles andere ist übertrieben..von wegen Wunde platz auf oder heilt nicht.Selten!!!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010
3 Antwort
Ich hatte bei meinem ersten Sohn KS
und beim zweiten bin ich ziemlich heftig gerissen und ich muss sagen der Kaiserschnitt war beiweitem angenehmer ;). Am ersten Tag ist man wirklich etwas gehandicapt weil man noch liegen muss, aber ab dem zweiten Tag geht eig. schon alles. Klar schmerzt es leicht beim aufstehen und anfangs auch beim Lachen, aber es wird von Tag zu Tag besser und beim Entlassen spürt man beinah gar nichts mehr. Also lass dich nicht entmutigen, den KS schaffst du mit links :)
hcss2009
hcss2009 | 19.11.2010
2 Antwort
....
Ich hatte bei der ersten einen Dammriss und bei der zweiten vor 5 Wochen etwa einen Dammschnitt und es ist schon alles schmerzfrei verheilt. Ich habe keine Beschwerden, aber am Anfang tat es sehr weh - klar. Konnte auch 5 Tage nicht sitzen, aber kalte Kompressen aus dem Kühlschrank haben gut geholfen. Steißbeinprobleme hatte ich aber auch - und keine KS. Bei manchen verheilt der KS sehr gut und bei anderen dauert die Wundheilung länger, deshalb kannst Du dich nicht mit anderen vergleichen. Gruß Doro
deeley
deeley | 19.11.2010
1 Antwort
Hallo
Ich hatte einen Dammschnitt 3. Grades, und hatte solch extreme Scherzen ich kann dir sagen. Mein Kleiner kam vor knapp 5 Monaten per KS und die Schmerzen waren wirklich erträglich, mit dem Dammschnitt im keinen Fall zu vergleichen und ich hab den Kleinen gleich versorgt und bin in der 2. Nacht mit dem Wurm 3 Stunden über den Flur spaziert, weil er Blähungen hatte. Lg Jenny
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.11.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Probleme nach Dammschnitt?
09.01.2012 | 8 Antworten
Dammschnitt
12.12.2010 | 8 Antworten
angst vor erneuten dammschnitt
19.07.2010 | 5 Antworten
Dammschnitt, Dammriss, Schamlippenrisse
06.05.2010 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading