Gerade ma 1 Monat verheiratet und nur Streit

nancyciara
nancyciara
15.01.2009 | 7 Antworten
Hallo zusammen,
muss mir mal etwas von der seele reden.
bin im moment irgendwie unglücklich, bin seit etwa einem monat mit meinem mann verheiratet und nun habe ich das gefühl, dass wir uns seitdem nur noch zoffen. eigentlich fast jeden tag und das frustriert mich. habe ihm das auch schon gesagt, dass wir uns im moment mehr streiten, als uns in den armen zu liegen. ich weiß nicht, ob es an meinen hormonen liegt, da ich in der 14.woche schwanger bin. aber eigentlich provoziert er den streit. er hat immer etwas zu nörgeln oder ist mit irgendetwas unzufrieden. manchmal denke ich darüber nach, wie schön es war, mit meiner tochter (2jahre) allein zu leben. sie kannte bis vor kurzem gar keinen streit und das tut mir jetzt so leid, dass sie das dann mitbekommt. ich glaube, ich hätte mir schon eine wohnung gesucht, wenn ich jetzt nicht schwanger wäre.
ich weiß einfach nicht, ob ich dem frust lange standhalte und hoffe eigentlich nur, dass es besser wird.
so, tat gut, das mal los zu werden.
lg
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

7 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
oh weh wie bei uns
hallo, das ist gemnau so wie bei mir. wir liegen uns seid dem auch nur noch in den haaren. wenn du den mut hast geh auf die barrikaden und setze dich durch. lass dir nichts gefallen. ich habe mir zu viel gefallen lassen und bin jetzt ein wrack. es wird immer schlimmer wenn sich nichts ändert. wir haben schon zu oft versucht wieder den graden weg zu finden. jetzt leben wir nebeneinander her und niemand traut sich den richtigen schritt der trennung einzuleiten. lg sarah
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
2 Antwort
Du arme...
... ich verstehe dich, bei mir wars nicht anders, anfags hatten wir auch nur Stress nur Zoff, es war zum Kotzen. Aber du bist frisch schwanger, deine Hormone steuern derzeit deine Gefühlslage, dich stören jetzt bestimmt einige Dinge viel mehr als vor der SS. Was meinst du was mein Mann alles ertragen musste, ich aber auch, Tränen jeden Tag, es war schrecklich, jetzt bin ich in der 37.SSW und ab dem 8. Monat war wieder alles super, da legen sich die Hormone auch wieder oder es ändert sich hormonell etwas. Für deinen Mann ist es auch nicht einfach, er muss mit deinen Stimmungsschwankungen zurecht kommen. Männer können sowas nicht sofort verstehen, ich denke er braucht ein wenig Zeit um damit umgehen zu können. Denk bloß nicht an Trennung, denn die "stressige" Zeit vergeht, versuch irgendwie positiv zu denken, dich anders abzureagieren wenn du wütend bist, vielleicht könnt ihr was gemeinsam unternehen, zB essen gehen, oder einfach nur mal ins Kino oder ähnliches. Ich wünsche dir alles gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
3 Antwort
hi
hi das kenne ich irgentwoher mein mann und ich sind seit dem 30.12.2008 verheiratet und zanken uns auch. ich bin mir aber sicher das es daran liegt das ich schwanger bin weil seit dem ist es so!ich bin manchmal unausstehlich!aber ich rede viel mit ihm und dann geht es!es ist nicht leicht schwanger zu sein und eine gute ehefrau zu sein!aber ich liebe ihn und denke das wir es schaffen!redet viel und versuch deine kleine raus zu halten! redet abens wenn sie im bett ist und sag ihm das auch! und wenn es nicht geht dann zieh für eine weile aus und denkt beide darüber nach! ich dücke dir die daumen! lg
jessi0110
jessi0110 | 15.01.2009
4 Antwort
Kommt mir bekannt vor...
Mein Mann und ich haben am 2. Oktober 08 geheiratet. Und von da an haben wir auch nur noch Streit gehabt. Als wir uns garnicht mehr zu helfen wussten und mein Mann schon die Koffer gepackt hatte, ist alles total eskaliert. Er ist dann in unsere Firma gefahren und hat meine Mama angerufen. Er hat mit ihr gesprochen, wie er das alles erlebt und sie zu mir geschickt. Mama hat dann mit mir gesprochen. Sie hat sich angehört, wie ich das alles empfinde und hat mir erklärt, wie es bei meinem Mann angekommen ist. Dann hab ich meinen Mann angerufen und wir konnten uns aussprechen. Das hat uns sehr geholfen, denn jetzt reden wir darüber. Und wenn nicht mehr geht holen wir uns einen Vermittler. Vieleicht hilf es euch, wenn ihr euch jemanden holt, der unparteiisch ist. Nicht verzweifeln ...
Delphi81
Delphi81 | 15.01.2009
5 Antwort
ich selber hasse ja streit und bin eigentlich eher ruhig
aber wie gesagt, er fängt komischerweise mit den diskussionen an und dann kann ich mich nicht mehr halten und werde laut, weil ich mich ungerecht behandelt fühle. wir haben ja auch scon darüber gesprochen, dann ging es ca. 2wochen gut und dann ging es weiter.
nancyciara
nancyciara | 15.01.2009
6 Antwort
jaja...
als ich schwanger war, war mein freund auch an allem schuld ... das gibt sich wieder
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 15.01.2009
7 Antwort
Hi
Hi. Kann dich gut verstehen. Mir gehts grad genauso. Sind nicht verheiratet, aber ich habe auch eine Tochter und denke mir oft, dass sie mir so leid tut, weil sie das ständig mitbekommt. Sie weint dann manchmal auch, und ist total fertig. Das ist eine schwierige Situation. Wie gesagt, mir gehts genauso, und wir kriegen es grad nicht hin normal miteinander zu reden. Männer sind einfach komisch. Vielleicht ist er irgendwie eifersüchtig, oder so. Würde trotzdem versuchen in Ruhe mal mit ihm zu sprechen. Ich würde ihn direkt darauf ansprechen was denn mit ihm los ist. Bring die Kleine dann am besten zur Oma oder so. Denke, Kinder müssen nicht alles mitbekommen. Das ist oft auch zuviel für die Kleinen, da die Kinder oft dazu neigen, sich selbst die Schuld daran zu geben. Alles Gute
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 19.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Einmischen beim Streit?
05.06.2013 | 8 Antworten
Weniger SS-Symptome im 4. Monat?
01.04.2013 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading