Nochmal schwanger werden?

Kubimaus88
Kubimaus88
28.02.2020 | 10 Antworten
Hallo habe eine Frage von einer Freundin aus! Sie hat drei kinder und möchte noch gerne eins, nur sie ist Diabetikerin und hat gefahr auf Thrombose hat drei Kaiserschnitt und der Arzt rät ihr ab nochmal schwanger zu werden. Naja und Platz in der Wohnung wäre jetzt auch nicht gerade. Was ratet ihr was sie machen soll?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Das ist für Deine Freundin natürlich nicht einfach die Entscheidung. Ein Kinderwunsch kann sehr stark sein und man wischt dann oft die Bedenken an die Seite. Wenn der Arzt aber von einer weiteren Schwangerschaft abrät und sie ihm vertraut sollte sie darauf hören, auch wenn es noch so schwerfällt. Sie kann ja - wenn sie einfach noch sehr unsicher ist - noch eine weitere Meinung von einem anderen Arzt einholen. Wenn dieser dann der gleichen Meinung wie sein Kollege ist, dann hat sie auf jeden Fall eine klare Aussage. Es ist ja nicht nur der gesundheitliche Aspekt, sondern auch der Wohnraum spielt ja eine Rolle. Am Anfang braucht ein Baby zwar nicht viel Platz, aber ein Kind wird ja auch größer. Es kommen dann viele Dinge hinzu , aber dann später wenn der Kiga/die Schule oder Freizeitinteressen hinzukommen. Ich habe selber auch vier Kids und kenne das aus eigener Erfahrung. Wie gesagt, ich würde mir an ihrer Stelle noch mal eine weitere ärztliche Meinung einholen bzgl. der gesundheitlichen Risiken. Die anderen Dinge muß sie mit ihrem Mann ausmachen, ob es bei ihnen möglich ist, doch noch ein Kind unterzubringen, notfalls umzuziehen oder es überhaupt finanziell möglich ist. Das muß sie dann gemeinsam mit ihrem Partner ausmachen.
babyemily1
babyemily1 | 28.02.2020
2 Antwort
wenn der Arzt abratet , wird er wohl Gründe haben ... Alles Gute ...
130608
130608 | 28.02.2020
3 Antwort
und ein Arzt rät zuerst einmal aus medizinischen Gründen ab ...
130608
130608 | 28.02.2020
4 Antwort
sorry ... abratet = ab rät
130608
130608 | 28.02.2020
5 Antwort
Hallo danke für die Antworten ich werde es ihr zeigen. So viel ich weiß hat der Arzt ihr davon abgeraten wegen der Kaiserschnitt Narbe da sie schon sehr vernarbt war
Kubimaus88
Kubimaus88 | 28.02.2020
6 Antwort
Kein Problem gerne. Wenn die Narben wirklich so schlecht sind dann ist es nachvollziehbar, daß der Arzt von einer weiteren Schwangerschaft abrät. Vielleicht wäre ja eine Adoption etwas für sie. Hat sie schon mal darüber nachgedacht?
babyemily1
babyemily1 | 28.02.2020
7 Antwort
Das weiß ich leider nicht
Kubimaus88
Kubimaus88 | 28.02.2020
8 Antwort
die Frage ist was mit den 3en ist, wenn sie ihr Leben riskiert. Eine Freundin von uns war nachdem Kaiserschnitt vor 2 Wochen 10 Tage auf Intensiv
eniswiss
eniswiss | 28.02.2020
9 Antwort
das Problem ist bei so schlimmen Vernarbungen , dass das umliegende Gewebe der Narbe immer dünner wird und bei zunehmender Gewichtszunahme des Babys, das Gewebe reißen kann ... das ist lebensgefährlich für Mutter und Kind ... da muss man halt abwägen und Prioritäten setzen..3 Kinder sind ja auch sehr wertvoll und ist nicht selbstverständlich ... die anderen 3 Kinder möchten sicherlich nicht ihre Mami verlieren ...
130608
130608 | 28.02.2020
10 Antwort
Es sind ja nicht nur die Verwachsungen, die hier eine Gefahr darstellen sondern eben auch die Thrombosegefahr und sie ist auch noch Diabetikerin. Also 3 große Risiken, die man wirklich nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. 3 gesunde Kinder zu haben ist schon sehr viel. Auch bei deren Geburten werden ja schon gewisse Risiken gewesen sein, denn sonst wären da ja wahrscheinlich keine Kaiserschnitte notwendig gewesen sein. Jetzt unter diesen Voraussetzungen nochmal eine Geburt zu riskieren fände ich ehrlich gesagt sehr naiv. Sie hat 3 Kinder, die sie brauchen. Es wäre ja schon schlimm für die Familie, wenn sie z.B. die gesamte Schwangerschaft über liegen müßte , weil sie strengste Bettruhe halten oder dauerhaft überwacht werden müßte wegen der Risiken. Dazu käme ja dann noch, daß sie eben ihr Leben und das des ungeborenen Babys von Anfang an auf´s Spiel setzen würde, sozusagen "Russisch Roulett" spielen würde. Daher würde dann - wenn der Kinderwunsch so groß und so übermächtig ist - eher über eine Adoption nachdenken und auch mit meinem Mann mal darüber sprechen, ob er sich vielleicht nicht sterilisieren lassen sollte, damit erst gar nicht die Gefahr einer weiteren Schwangerschaft aufkommen kann. Bei ihr wird eine Sterilisation ja wahrscheinlich nicht möglich sein durch die Verwachsungen.
babyemily1
babyemily1 | 28.02.2020

ERFAHRE MEHR:

Nochmal zum Thema Plazentaverkalkung
07.09.2015 | 14 Antworten
U Heft nochmal ausstellen?
26.02.2013 | 9 Antworten
Frage nochmal zu Krätze
07.06.2011 | 3 Antworten
ICH NOCHMAL : )
07.08.2010 | 12 Antworten
Nochmal dieselbe Frage
28.07.2010 | 10 Antworten
Nochmal Standesamtlich heiraten
25.07.2010 | 6 Antworten
oma nochmal besuchen?
30.06.2010 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Kinderwunsch

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading