bin total traurig (18 ssw)

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
11.01.2012 | 3 Antworten
habe nun ja schon 6 wochen lang ein hämatom in der gebärmutter welches blutet. (war immer altes blut)
gestern war ich beim FA und er sagte mir das das hämatom wesentlich kleiner geworden ist. dann heute naccht der schock. ich hatte die ganze nacht starke sturzblutungen und auch heute noch untertags. (auch mit frischem roten blut) war deswegen auch heute nachmittag damit wieder beim FA und da meinte er wieder das das hämatom wieder größer geworden ist. jetzt ist es 6 cm lang und 1, 2 cm breit. es liegt direkt am muttermund.
für das baby besteht keine gefahr da die plazenta weit weg ist von dem hämatom.
ich hab mich gestern so gefreut das es endlich besser wird und dann heute wieder das. bin echt traurig.
habe schon 6 wochen bettruhe hinter mir und es ist jetzt wieder kein ende in sicht.
mein freund hat jetzt schon 5 wochen urlaub hinter sich und muss nächtse woche wieder arbeiten. nächste woche kommt dann meine mama und passt auf die kleine (21 monate) auf. danach bekommen wir von der caritas eine familienhelferin.
ist echt anstrengend die ganze zeit nur liegen und nichts mit dem eigenen kind zu unternehmen.

ausserdem hab ich totale angst vor der bevorstehenden nacht. die blutungen sind bei mir nachts besonders schlimm.

ich wollte das nur mal eben kurz jemanden mitteilen was mich bedrückt.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

3 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
@kathyseelig mein FA meinte das es viele ursachen haben kann. bei mir wird vermutet das ein blutgefäß in der gebärmutter geplatzt ist und dies zu dem hämatom führte.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 11.01.2012
2 Antwort
och das ist ja echt blöd!!! Aber wie entsteht denn so ein Hämatom überhaupt?
kathyseelig
kathyseelig | 11.01.2012
1 Antwort
Ich kann dich verstehen. Meine Schwester hat ebenfalls ein Hämatom, hatte aber nichts davon gewusst, biss sie in der ca 10 SSW das ganze Badezimmer zugeblutet hat mit frischem Blut und wir alle gedacht haben, das wars. Sie hat wegen dem Hämatom mehrfach Blutungen gehabt, aber niewieder so stark wie beim 1. Mal. Sie hatte die ganze restliche Schwangerschaft Schonung und Beschäftigungsverbot bekommen. Sie hat insgesamt knapp 4.5 Monate der SS liegend verbracht und ihr Freund wollte nicht verstehen, warum sie liegen muss, immerhin hatte sein Mutter ja damals auch Blutungen Nun hat sie im November einen süssen kleinen Jungen zur Welt gebracht. Halte durch, du weisst, für was du die Mühen auf dich nimmst.
Rhavi
Rhavi | 11.01.2012

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Unwohl in der 18 SSW
02.12.2008 | 3 Antworten
Wie groß ist ca mein Baby in der 18SSW
07.10.2008 | 7 Antworten
Größe in der 18 + 21 SSW?
03.07.2008 | 3 Antworten

In den Fragen suchen


uploading