Morgendliches Gezeter um das Anziehen

zaubermaus84
zaubermaus84
03.02.2014 | 16 Antworten
Hi ihr Lieben!

Ich brauche mal euren Rat. Folgende Situation:
Mein 4jähriger Sohn macht jeden Morgen ein Mordstheater, sobald er aufgestanden ist. Es gibt eigentlich kein Problem aber er sitzt dann halb nackig oder ganz nackig im Bad auf dem Teppich, und jammert rum, dass ihm kalt ist. -Er macht aber keine Anstalten, sich zu waschen und anzuziehen.. Wenn ich ihn dann motiviere oder auch versuche zu helfen, geht es dann weiter mit dem Theater, irgendwas passt ihm immer nicht (alles Lappalien) und dann fängt er an, mich anzuschreien oder im schlimmsten Fall auch zu hauen.
Ich würde ihn ja einfach gerne mal stehen lassen und "weggehen", mein Problem in der Woche ist nur, dass ich einfach irgendwann mit ihm losfahren muss, ich habe morgens einfach einen festen Zeitplan.
Ich habe es schon mit Verwarnungen versucht, ich habe schon direkt etwas weggenommen, was es dann erst am nächsten Tag wiedergab aber es hilft nichts. Und es strengt mich jeden Morgen aufs neue an.

Habt ihr nen Tipp, wie ich das zur Zufriedenheit von uns beiden lösen kann? Ich helfe ihm ja gerne beim Anziehen aber er muss doch mit 4 Jahren einen Teil auch alleine machen, oder nicht?

Danke für eure Hilfe im Voraus!

LG, zaubermaus84
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

16 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
evtl. wenns für dich möglich ist, ihn 15min früher wecken, damit er noch etwas mehr zeit zum munter werden hat. meine jungs 4 & 3 Jahre alt, ziehn sich immer erst nach dem frühstück an, vorher wäre es nur ein theater. nach dem frühstück sind sie zumüde als das es streßfrei gehn würde. sie müssen beide sich selber anziehn, aber wenn was nicht funktioniert helf ich natürlich. mein großer hat im herbst mal gemeint er zieht sich nicht an, darauf hab ich ihn gesagt das ich ihn dann halt in der unterwäsche in den kindergarten bringen. das ist genau bis zur haustüre gegangen. als er dann gesehn hat das ich ihm wirklich die schuhe anziehn wollte ist er schnell rein und hat sich angezogen. evtl. funktioniert das bei euch auch?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
2 Antwort
Dann lass doch mal das waschen Morgends weg, und hol es dann nachmittags nach.Geh den Morgen gelassen an, er ist 4j. Mit 4j. hat sich meiner nicht selber angezogen oder gewaschen, das hab ich gemacht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
3 Antwort
Ich habe in einem Vortrag gehört, dass man bei solchen Machtkämpfen zur Not das Kind beim Losfahren in eine warme Decke wickeln soll, die Kleidung mitnehmen und das Kind so im Kindergarten abgeben soll. Die Kinder lernen dann, dass sie nicht damit durchkommen. Schlagen duch Kinder nimmt immer mehr zu. Man soll die Kinder festhalten, wenn nötig sich den Partner oder Nachbarn oder wenn man unterwegs ist Passanten dazuholen, um die Kratzenden, beißenden, schlagenden Kinder festzuhalten, bis sie aufhören. Man darf das nicht dulden und ertragen, aber mit Strafen, selbst schlagen etc. wird das nicht besser. Da ist es auch vernünftig, sich Rat von Experten zu holen. Mein Kleiner ist erst 1, 5 Jahre, also ist das bei mir noch Theorie.
76Katrin
76Katrin | 03.02.2014
4 Antwort
man muss bedenken, dass kinder ein komplett anderes zeitgefühl haben als wir erwachsenen! dafür können sie NIX! bestrafen, schimpfen etc. bringt rein gar nichts. man muss sich in das kind hineinversetzen, sich einmal gedanken machen welchen eindruck die heutige zeit, die nur noch mit stress und hektik verbunden ist, auf ein kind hat. kinder versuchen zu verstehen ist mit abstand die viel bessere lösung als sie gesellschaftsfähig mit drill formen zu wollen :-) und dein sohn ist erst 4 jahre alt...die anforderungen die du stellst sind bei weitem viel zu hoch. vielleicht hilft es dir zu wissen, dass sich ein 4-jähriges kind noch nicht in die gefühlswelt eines mitmenschen hineinversetzen kann. es ist immer noch sehr ich-bezogen! er kann also nicht nachempfinden, dass du selbst im stress bist weil du zu einer gewissen uhrzeit irgendwo sein musst. hilf ihm gemütlich in den tag zu starten, nimm es gelassen, lass das ein oder andere weg. es wird ihm nicht schaden, wenn er sich morgens nicht wäscht ;-) glaub mir, so werdet IHR BEIDE einen viel besseren start in den tag erleben! viel glück!
tate
tate | 03.02.2014
5 Antwort
@ tate: Vielen Dank für deine Worte, im Grunde weiß ich ja, dass Kinder, vor allem noch so kleine, anders denken als wir Erwachsene und du hast vermutlich recht, ich vergesse mitunter, dass meine Anforderung an ihn wahrscheinlich mit seinen 4 Jahren wirklich zu hoch sind. Vielleicht musste ich nur nochmal drauf hingewiesen werden, also danke für deine Nachricht, ich werde morgen früh an dich denken und ihn einfach mal Kind sein lassen. :-)
zaubermaus84
zaubermaus84 | 03.02.2014
6 Antwort
Meine größere Tochter habe, das ich versorgen muss. Jedenfalls haben wir angefangen, abends die Kleidung für den nächsten Tag rauszulegen, die sich meine Tochter selber aussuchen durfte. Dann habe ich die Große schon ne viertel Stunde früher geweckt, damit sie wach werden konnte. Ich mache dann das Licht an bzw. das Rollo hoch und spreche sie immer wieder an, damit sie wach wird. Meistens ziehen wir uns dann im Bett schon an, das heißt, ich helfe ihr beim Anziehen. Sie kann das längst selber, aber morgens braucht sie einfach ihre Zeit und da mag sie es, wenn ich ihr helfe. Sie wäre um diese Tageszeit gar nicht in der Lage, sich alleine anzuziehen und zu waschen, bzw. sich die Zähne zu putzen, wenn ich nicht daneben stehe. Ich denke, du solltest deinem Sohn mehr helfen und ihn vielleicht noch etwas früher wecken. Wir machen es inzwischen mit Humor, wenn sie allzu zickig ist. Wenn man morgens keinen Zeitdruck hat, ist das leichter, also früher wecken. Schlagen geht allerdings für mich gar nicht. Wenn meine Tochter mich schlägt , dann gibt es sofort ein Verbot, z.B. keine Süßigkeiten oder kein Fernsehen für den ganzen Tag. Das weiß sie aber vorher, das heißt, wenn sie ausholt, sage ich ihr schon, dass sie entscheiden soll, ob sie mich hauen und im Gegenzug keine Süßigkeiten bekommt oder ob sie ihre Hand wieder runter nimmt. Inzwischen hat sie es im Griff und haut nicht. Im Prinzip trifft sie die Entscheidung, was sie möchte. Und so würde ich es auch bei deinem Sohn mit dem Anziehen handhaben. Wenn er dich haut, wenn du ihn anziehen willst, sage ihm für die Zukunft eine Konsequenz an. Er kann dann entscheiden, was er möchte. Und zum Thema anziehen: Wenn er sich partout nicht anziehen lässt, würde ich ihm auch da eine Wahl geben. Entweder er geht nackt in den Kindergarten oder er lässt sich anziehen. Das kann er entscheiden. Wenn du es durchziehst , wird er nie wieder Theater beim Anziehen machen. Ich glaube aber auch, wenn er sagt, es ist ihm kalt, er sich aber nicht bewegt, er wirklich Hilfe benötigt. Er wird in seinem Tran bewegungsunfähig sein. Das ist auch in seinem Alter ganz normal. Ich nehme an, indem du ihm hilfst, wird sich das normalisieren.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
7 Antwort
@ hennerjan: Danke für deine Nachricht! Ja, das mit dem "ich bringe dich gleich in Unterwäsche zum Kiga" habe ich mal so ähnlich versucht, als er seine Schuhe nicht anziehen wollte. Ich bin dann rausgegangen und habe das Auto aus der Garage geholt, als ich wieder reinkam, hatte er die Schuhe an. Aber jetzt im Winter ist das mit dem halbnackig durch die Wohnung laufen lassen bei uns zuhause problematisch, wir haben ein altes Haus, da ist das mit der Wärme nicht in jedem Raum gegeben.. Aber natürlich ein guter Ansatz, ich wende es in einer passenden Situation natürlich an. -Wie eben z. B. mit den Schuhen. Danke und lieben Gruß!
zaubermaus84
zaubermaus84 | 03.02.2014
8 Antwort
@ Maulende-Myrthe: Danke für deine Nachricht! Das mit dem Hauen kommt nicht jeden Morgen vor und auch nur, wenn er sich schon so richtig hochgeschaukelt hat. In der Situation gehe ich auch sofort in sein Zimmer und nehme vor seinen Augen direkt etwas weg, was dann für den ganzen Tag weg ist. Meistens haut er dann auch nicht nochmal. Es ist eher das "Gesamtpaket" morgens, was es dann eskalieren lässt. Ich habe auch schonmal versucht, seine Bockigkeit mit Späßchen zu überspielen, das klappte dann auch aber ich war mir nicht sicher, ob das die richtige Art und Weise ist, damit umzugehen. Aber ich sehe schon hier an den Antworten, ich habe vermutlich zu hohe Erwartungen an ihn. Ich werde ihm wohl doch noch etwas mehr helfen müssen, gerade morgens. Dafür macht er ja tagsüber eigentlich alles alleine. Danke für deinen Rat und lieben Gruß!
zaubermaus84
zaubermaus84 | 03.02.2014
9 Antwort
Wenn mein SOhn so ein Theater macht, machen wir es so? Hey julian komm schnell. Sonst gewinnt der Papa mit dem Anziehen. Keine 5 Minuten später ist mein Sohn angezogen. Versuch es doch mal auf die spielerische Art.
JACQUI85
JACQUI85 | 03.02.2014
10 Antwort
Beim meinem Sohn gabs das Theater auch im selben Alter. Er zB wollte morgens ein wenig Zeit zum Spielen, es hat ihn genervt wenn Mama irgendwann seinen Plan durchbrochen und mit Anziehen genervt hat. Seitdem haben wir unsere Eieruhr, entweder verwende ich sie um meinem Sohn zB noch 15Min Zeit zum spielen zu geben und dann wird sich angezogen. Oder ich drehe sie auf, damit er in dieser bestimmten Zeit das schafft, was ich von ihm möchte Ich würde gar nicht mal immer den Animateur spielen, das sind Abläufe, die Kinder einfach lernen müssen. Ich muss doch nicht aus allem ein Spiel oder ein Abenteuer machen...? Das ist halt meine Meinung... Viel Glück!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
11 Antwort
was ich noch vergessen habe ist, meine jungs ziehn sich nur das an was sie selbst raussuchen dürfen, wenn ich was raussuche dann gibt es prinzipiell irgendwas zu mekern ;-) daher hab ich für jeden eine lade, da leg ich immer 3 shirts, 3 hosen usw. raus und aus der auswahl können sie dann selber was auswählen. wünsch euch viel glück und das ihr eine lösung findet mit der ihr alle glücklich werdet
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
12 Antwort
@ hennerjan: Danke für die Ergänzung! Die Sachen lege ich auch immer schon am Abend vorher hin und mein Sohn "korrigiert" es dann, wenn ihm was nicht passt. :-) Oder er tauscht morgens dann noch etwas durch, das geht dann aber ganz schnell. Ich bin nun guter Hoffnung, ich schraube meine Erwartungen einfach etwas runter, helfe ihm und mache aus nichts von seinem Verhalten ein Drama, ich hoffe, mit der Mischung klappt es dann vielleicht irgendwann von alleine. :-)
zaubermaus84
zaubermaus84 | 03.02.2014
13 Antwort
@zaubermaus84 also nicht falsch verstehen...MIR ging es lange genauso! gibt immer noch tage wo ich mich nerve, aber seit ich mir das selbst vorhalte dass ich mir eigentlich nur mehr stress mache und ich das kind nicht wirklich ändern kann nehme ich es easy :D auch mir zuliebe! das heisst nicht, dass man dem kind auch nicht mal zeigen darf, dass man genervt ist...solche gefühle sind ja auch menschlich und sie gehören zu unserm leben, aber ich denke so ein dauerzustand setzt auf dauer schon ganz schön zu nervlich ;-)
tate
tate | 03.02.2014
14 Antwort
vielleicht kennst du den folgenden text schon?! tut immer wieder gut von andern zu lesen, dass es ihnen ähnlich geht und vorallem für sich dinge herauszunehmen wie man es besser machen könnte :-) http://www.huffingtonpost.de/rachel-macy-stafford/der-tag-an-dem-ich-aufhoe_b_4656908.html
tate
tate | 03.02.2014
15 Antwort
zeitweise ist es bei uns auch ein stress morgens. ich steht immer zu knapp auf oder ich trödle vor mich her. ich komm kaum in die gänge morgens weil ich einfach nur totmüde bin. oftmals muss ich meine jungs, 3 und 5 jahre alt, schon motivieren dass sie überhaupt aufstehn. immer neue ausreden wie" ich muss jetzt noch nicht aufstehn, es ist doch noch dunkel" oder es wird absichlich gehustet und dann heisst es " ich muss doch husten ich darf jetzt liegen bleiben" wenn sie dann aufstehn muss ich sie anziehn. ich bin schon froh wenn sie den schlafi alleine ausziehn. ich habe auch leider keine ziet groß zu diskutieren ich komme zu spät zum schaffen sonst. was bei uns hilft ist ganz einfach ICH muss pünktlich aufstehn sie dann früher wecken und dann setzte ich sie zum wach werden aufs sofa mach fernseher an..zieh sie dann später an. so ist es stressfreier dann stehn sie nämlich freiwillig auf wenn ich sie erst mal fernsehn lasse
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.02.2014
16 Antwort
@ tate: Danke für den Link, das lese ich mir später mal durch. Die Überschrift klingt vielversprechend. :-) Heute morgen habe ich eure Ratschläge schon beherzigt, er hat wieder rumgequengelt aber ich bin ruhig geblieben und habe ihm von einem Schritt zum nächsten geholfen. Und am Ende gabs dafür eine Umarmung von ihm und einen dicken Kuss. :-)
zaubermaus84
zaubermaus84 | 04.02.2014

ERFAHRE MEHR:

Kind 7 Monate im Buggy anziehen?
14.05.2015 | 6 Antworten
Socken u. Strümpfe alleine anziehen?
11.09.2013 | 11 Antworten
Ich kann nichts mehr anziehen!
13.08.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading