Wie muss ich meinen Sohn in der Trotzphase behandeln?

Wilmama
Wilmama
18.01.2009 | 9 Antworten
Mein Sohn ist jetzt 3 Jahre alt und schläft immer noch nicht durch. Er steht immer zumindest einmal in der Nacht auf. Meistens hat er nichts, manchmal fehlt ihm was wie z.B.er will Musik hören oder er möchte was trinken oder er hat schlecht geträumt. Wir sagen ihm immer wieder, dass wir hier sind und dass er seinen Schlaf braucht. Wir haben das Gefühl er steht auf weil er sonst irgendwas verpassen könnte, auch wenn das mitten in der Nacht ist. Meistens geht er dann doch danach ohne Probleme wieder ins Bett. Aber er kommt jede Nacht und ich hätte gerne gewußt wie man das abstellen kann. Gibt es irgendein Trick, dass die Nachtruhe der Eltern nicht mehr gestört wird. Dazu muss ich sagen, dass es mir nichts ausmacht, dass meine kleine Tochter (8 Mo) oft in der Nacht kommt, nur beim Großen findet ich das einfach nur nervend. Weil ich weiß, dass es unnötig ist. Muss ich vielleicht den Mittagsschlaf für ihn beenden? Dann ist er aber schon um 16.00 / 17.00 sehr müde und macht Radau. Weiß vielleicht jemand Rat?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
versuche es mal mit dem buch
jedes kind kann schlafen lernen. vielleicht ist er aber auch eifersüchtig auf die kleine?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2009
2 Antwort
Geht er
schon in den Kiga? Ich würde ihn keinen mittagsschlaf mehr machen lassen und dann hal um 18.30 ins bett bringen.
friemel
friemel | 18.01.2009
3 Antwort
naja evt .
am tach ma richtig auspowern auch wen ein kurzer mittagschlaf is dan trotzdem schon z.b. um 19 uhr bett legen....du kannst es ja ausprobieren....
dahotmomy
dahotmomy | 18.01.2009
4 Antwort
------------------
macht meiner auch!!!leider!!!Habe es schon mit belohnungen versucht, aber nichts hilft.er möchte lieber bei uns schlafen!!!!!!
nouri
nouri | 18.01.2009
5 Antwort
ups
ich meinte erst um 19 uhr....sry
dahotmomy
dahotmomy | 18.01.2009
6 Antwort
Schlechte Angewohnheit
Das scheint eine Marotte deines Sohnes zu sein. Der hat sich da so dran gewöhnt, dass er, sobald er aufwacht einen Grund findet, euch zu wecken. Vielleicht ist das auch der Zwang zu kontrollieren, ob ihr noch da seid. Wird er auch immer zur gleichen Zeit wach? Man kennt das ja von einem selber, wenn man ein paar Nächte lang zum Klo musste, dann meint man noch lange, man spürte Harndrang, wenn man aufwacht und muss sich richtig zwingen, liegen zu bleiben. Irgendwann wacht man dann nicht mehr auf. Versuch es doch mal mit einer Belohnung, wenn er es schafft, nachts nicht zu kommen. Nach ein paar Tage oder Wochen ist es dann vielleicht überstanden. Müsst euch nur reizvolle Belohnungen ausdenken, vielleicht nach ein paar Tagen steigern. ALso, wenn er es schafft, eine weitere Woche nicht zu kommen... Viel Erfolg.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2009
7 Antwort
Ich denke
übrigens nicht, dass es was damit zu tun hat, dass er nicht richtig müde ist. Dann würde er danach nicht weiterschlafen. Ich denke, es ist eine Angewohnheit!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2009
8 Antwort
nicht aufgeben....
also deine sache erinnert mich an unsere zeit.mein sohn hat auch sehr lange gebraucht und gerade noch in der zeit wo dann das geschwisterkind da ist.nicht verzweifeln und einfach konsequent bleiben, das wird.ich hab auch gedacht es hört wohl nie auf, aber das hat sich echt von ganz allein gegeben.schwer zu sagen woran es genau liegt.es gibt tatsächlich kids die brauchen einfach die sicherheit sich zu überzeugen, das ihr da seid, alles okay ist usw.oder es ist echt nur eine phase des ausprobierens.es war schrecklich anstrengend als unsere anna damals als baby auch so viel nachts kam und in den zeiten dazwischen als sie schlief kam natürlich unser großer....heute ist es zum glück geschichte.nicht aufgeben und immer wieder ihm zu verstehen geben, das es schlafenszeit ist.vielleicht kannst du sein mittagschläfchen auch einfach nur verkürzen...viel glück und kraft lg stefanie
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2009
9 Antwort
bei meinem sohn ist es auch so
... habe das gleiche problem nur sehe ich dass nicht so eng, mein großer ist auch einer der jede nacht aufsteht mal früher mal später. meistens kommt er zu uns ins bett dass er mal schlecht träumt und dann nicht schlafen will ist denke ich ganz normal , kaum auch paar mal vor.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 18.01.2009

ERFAHRE MEHR:

Trotzphase mit 5 ? (geb.17.02.11)
04.06.2016 | 4 Antworten
Mama-Trotzphase: Bin am Ende
12.09.2015 | 17 Antworten
HILFEEE Trotzphase mit 4 1/2 ?
18.08.2015 | 5 Antworten
Trotzphase
17.11.2013 | 15 Antworten
Trotzphase-noch normal oder nicht?
09.12.2010 | 3 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading