Darf man während der Schwangerschaft mit dem Motorrad fahren?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
10.03.2008 | 9 Antworten
Mein Mann und ich wünschen uns sehr ein Kind und sind auch schon fleißig am üben. Bis jetzt hat es aber noch nicht geklappt. Jetzt haben wir für die Pfingsttage, also im Mai, einen Kurzurlaub geplant. Der soll aber mit einem Motorrad statt finden. Meine Frage ist jetzt, wenn ich in den nächsten Wochen schwanger werde ob ich dann mit auf dem Motorrad fahren darf? Also als Mitfahrer hinten drauf?
Mein Mann meint das darf man nicht wegen den Erschütterungen. Jetzt wollte ich noch mal andere Meinungen einholen.
Schon mal vielen Dank im Voraus!
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

9 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Ja ............. wenn Du dabei keine schmerzen oder ähnliches hast
Ich bin in meiner ersten SS bis Ende 7. Monats mitgefahren ... dannach hatte ich Schwierigkeiten mich wegen dem Bauch in den Kurven richtig festzuhalten ... :o) LG PS Und was sitzt das sitzt und geht nicht einfach ab !!!
Solo-Mami
Solo-Mami | 10.03.2008
2 Antwort
Dein Mann hat Recht
Wenn du auf dem Motorad fährst, ist das überhaupt nicht gut in der SS, aber eigentlich nur, wenn man über Kopfsteinpflaster fährt. Denke mal kuze Streken wären nicht schlimm, solange es nicht zu holperig wird, aber einen Urlaub mit Motorad ... Also ich würde es lieber lassen. LG sandra
Sandra86
Sandra86 | 10.03.2008
3 Antwort
Arzt fragen!
Oder eine Hebamme.
vaevee
vaevee | 10.03.2008
4 Antwort
keine ahnung, aber
hallo, also ich weiß nicht genau. sind denn beim motorradfahren so starke erschütterungen zu erwarten? meine freundinnen sind schwanger meist mit dem rad gefahren und haben sich dabei pudelwohl gefühlt. ich glaube, das rüttelt bestimmt mehr, oder? wenn es so weit ist, frag doch einfach mal einen arzt, oder macht ihr das baby davon abhängig? :-) kein motorrad, kein kind? :-)
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2008
5 Antwort
--------------------
Da dürfte nicht spassieren, das ist ja alles fest! Also ich bin auch Leidenschaftliche Motorradfahrerin und bei mir ist bei beiden KIndern nichts passiert!!Also meine FÄ hatte auch nie irgendwas gesagt nur später halt, wegen der Sturzgefahr ...
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2008
6 Antwort
Vielen Dank
für eure Antworten. Das hat mich schon mal um einiges beruhigt! Wenn es dann soweit ist werde ich mal mit meinem FA darüber reden. Aber jetzt habe ich schon mal andere Meinungen und Erfahrungen gehört. Aber das Baby geht auf jeden Fall vor. Und wenn der FA meint ich soll lieber nicht fahren dann streichen wir den Urlaub.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 10.03.2008
7 Antwort
......
ich bin mit meinem freund das letzte mal gefahren da habe ich grad so noch in die kombi gepasst das war so ende 4ter monat ... und jetzt steh ich kurz vor der entbindung und das kind ist vollkommen gesund ... also ich denk da is nix gegen zu sagen ... wenn du dich wohlfühlst
Skassi
Skassi | 10.03.2008
8 Antwort
Hallo Jecka85,
im Prinzip darf man das. Ich würde an deiner Stelle, wie du schon gesagt hast, deinen Fa fragen. Ist ja dann doch sicherer, da du schon einmal eine FG hattest, wenn auch lange her. Mir hatte damals der Fa abgeraten die ersten drei Manate zu fahren. Vielleicht sind die Aerzte aber heute nicht mehr so ängstlich. Ist ja schon ne Weile her bei mir ;-) . Ansonsten wünsch ich dir allzeit gute Fahrt und nen schönen Urlaub! LG von Jacqua!
Jacqua
Jacqua | 10.03.2008
9 Antwort
Motorradfahren bei Schwangerschaft
Hallo. Bin Anfang vierte Monat schwanger. Ich war so doof mich auf das Urteil meines Freundes zu verlassen, da er Rettungsassi ist. Er hatte keine Bedenken und meinte, ich solle nicht so überängstlich sein. Jetzt habe ich die Quittung dafür. Von den vielen Schlaglöchern, die wir mit Vorsicht berücksichitgt haben, hat eines voll durchgeschlagen. Seit drei Tagen Unterleibsschmerzen, Blutung und Übelkeit. Das abrupte Anfahren und Bremsen macht ebenfalls zu schaffen, ist nichts für 'Zimperliche', genau so das Einschneiden der Hose in den Bauch. Und was wir nicht beeinflussen konnten, man wird wirklich oft übersehen und die Verkehrsteilnehmer fahren ohne Rücksicht, da stieg so einige Male der Blutdruck. Alles in Allem NICHT ZU EMPFEHLEN, IM GEGENTEIL. FINGER WEG VOM GELIEBTEN GEFÄHRT! -wenigstens solange, bis das Kleine sicher bei Omi untergebracht ist! Als wirklich gut gemeinte Warnung und mit Reue über das eigene Handeln ...
HMim
HMim | 15.03.2009

ERFAHRE MEHR:

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Dies und Das

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading