Welche Rechte stehen mir als Mutter zu bei den Arbeitszeiten im Einzelhandel?

Liegie
Liegie
24.08.2010 | 4 Antworten
Hallo Ihr da draußen, ich habe mal eine Frage an Euch, hoffe einige von Euch können mir da eine konkrete Aussage drüber geben.
Und zwar gehe ich seit 3.Monaten wieder Arbeiten (1.Jahr Elternzeit), habe seit dem nur die selbe Arbeitszeit mittel Schicht einige denken vielleicht super aber für ne Junge Mutter ist es die schlechteste Schicht (12-18 arbeite im Einzelhandel)da nichts mehr von meinem Sohn habe, da er frühs in die Kita geht und wenn ich abends nach Hause komme ins Bett.Meine Abteilungsleiterung nimmt da keine Rücksicht obwohl es ja auch andere Schicht möglichkeiten gibt und ich ja auch sage das ich im wechsel arbeiten möchte/wolle.Was würdet ihr machen?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

4 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
was
willst du denn machen? du bist doch mit sicherheit nicht die einzigste mutter in diesem laden? vielleicht haben andere sogar noch eltern oder schwiegereltern zur pflege zu hause, da muss man einfach durch. ich habe im babyladen gearbeitet und wir hatten alle kinder und wir waren drei alleinerziehende, meinst du mich hat jemand gefragt wie ich das machen sollen, von 11 bis 19 uhr zu arbeiten, bis ich zu hause war, war es halb neun. du kannst mit ihr reden, das du im wechsel arbeitest, allerding ist dann die frage, wann beginnt die frühschicht und kannst du da pünktlich sein?
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010
2 Antwort
Sorry
rechte hast du nicht ich kenne das. Du kannst mit ihm reden oder mit dem nächsten der über ihn steht. Aber Männer sind auf auf beiden ohren taub und verstehen tun dich nur mütter.
Frany
Frany | 24.08.2010
3 Antwort
...
gar keine es gibt KEIN verbrieftes Recht im Gesetz, welches einer Mutter bestimmte Arbeitszeiten oder Arbeitstage sichert ... man kann höchstens auf die kulanz des AG hoffen, dass der ggf. was ändert ... dabei muss er aber auch alle anderen angstellten mit einplanen und versuchen allen halbwegs gerecht zu werden ... wenns nich geht dann nich ... rechte auf arbeitszeitbestimmungen hat man keine.. man hat auch kein 100%iges anrecht auf teilzeitarbeit ... wenn betriebl. gründe dagegen sprechen kann man nix ändern
gina87
gina87 | 24.08.2010
4 Antwort
ähm
sei mir net bös, aber wenn die auf jede mutter rücksicht nehmen müssten würd keiner mehr im laden stehn. bei mir im job ist es auch so dass die arbeitszeiten im blödsten fall en mütterfreundlich sind.kannst nur hinnehmen, nochmal versuchen zu reden oder dir ne neue arbeit suchen
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 24.08.2010

ERFAHRE MEHR:

Welche Rechte hat ein Stiefvater?
20.09.2009 | 6 Antworten

Ähnliche Fragen finden

Kategorie: Beruf und Karriere

Unterkategorien:

In den Fragen suchen



uploading