Startseite » Forum » Schwangerschaft » Allgemeines » Was ist, wenn Kind sich nicht ins Becken absenkt? Nabelschnurvorfall?

Was ist, wenn Kind sich nicht ins Becken absenkt? Nabelschnurvorfall?

chaosbaerchen
Hallo,

in meinem Geburtsvorbereitungskurs wurde gesagt, dass es nach einem Blasensprung zu einem Nabelschnurvorfall kommen kann, wenn das Kind zu diesem Zeitpunkt nicht mit dem Köpfchen ins Becken abgesunken ist, sondern quasi darüber "schwebt". Dies kann darin begründet sein, dass zu viel und zu lange Magnesium substituiert wurde und die Senkwehen ausgeblieben sind.

Woran erkenne ich denn bitte, ob das Köpfchen im Becken ist oder nicht?! Was kann ich tun, um die Senkwehen auszulösen?

Wie verhalte ich mich bei einem Nabelschnurvorfall?
von chaosbaerchen am 07.08.2007 13:45h
Mamiweb - das Babyforum

9 Antworten


6
chaosbaerchen
Nicht tief im Becken
Also ich war heute ja bei der VU. Der Kleine ist zwar durch die Senkwehen nach unten gerutscht, hat aber noch genug Bewegungsfreiheit, so dass er nicht tief im Becken steckt. Meine FA meinte, falls ich in den nächsten Tagen einen Blasensprung haben sollte, müßte ich liegend ins KH transportiert werden . Naja, das hoffen wir ja jetzt mal nicht! Ach so, und mit Magnesium hätte das alles nichts zu tun, meinte sie. Soviel zur Qualität der GVKs... Liebe Grüße, Nina
von chaosbaerchen am 09.08.2007 14:30h

5
chaosbaerchen
Danke!
Ich habe nachher einen Vorsorgetermin, da werde ich mal nachfragen. Anscheinend lässt sich das nicht so einfach beantworten, wie ich dachte...
von chaosbaerchen am 09.08.2007 08:22h

4
mameha
fruchtwasser
hallo! ich kann mich meinen vorrednerinen anschliessen und habe nur eine kleine ergänzung dazu. falls dir die blase platzt, und du nicht weisst, ob das köpfchen im becken ist, kannst du es auch daran merken, dass das fruchtwasser dann meistens schwallartig abgeht wie in den typischen filmszenen.... das ist zu einer hohen wahrscheinlichkeit ein zeichen dafür, dass das köpfchen nicht im becken liegt. und dann legt dich wirklich lieber hin und ruf einen krankenwagen! das alles muss allerdigs nicht bedeuten, dass du nur mit kaiserschnitt entbinden kannst - das kind kann sich sehr wohl auch in der eröffnugsphase in den becken senken. frag wirklich deinen FA - sie können es zu 100% sagen, ob du aufpassen musst, oder nicht. ich gehe sogar davon aus, dass man dich sowieso bereits vorgewarnt hätte. toi, ti, toi lg, mameha
von mameha am 07.08.2007 20:42h

3
mamamia84
nabelschnur
das kannst du deinen fa fragen..da du in der klinik sicherlich entbindest solltest du dir kein kopf machen
von mamamia84 am 07.08.2007 17:58h

2
Winterwind
Nabelschnurvorfall
Hallo, im Prinzip ist es schon richtig, daß du bei einem Nabelschnurvorfall liegend transportiert werden solltest Die Sache mit dem Magnesium ist mir fremd, keins meiner Kinder war mit dem Kopf im Becken und bei dreien hatte ich kein Magnesium genommen. Die Realität sieht allerdings anders aus. Bei meiner Jüngsten ist mir in der Nacht zu klein ist, habe ich zumindest auf einen sitzenden Transport bestanden. Nochmal würde mir das allerdings auch nicht passieren, aber in dem Augenblick war ich einfach zu geschockt. Die Kleine lag übrigens quer und wurde dann mit Kaiserschnitt geholt...
von Winterwind am 07.08.2007 15:20h

1
boot1072
nabelschnurrvorfall.
hallo, Frage deinen Arzt bei der nächsten untersuchung ob dein Kind schon fest im becken liegt. wenn ja und deine blase platzt zuerst brauchst du keine bedenken haben. dann kannst du sogar sitzend im auto zu krankenhaus. Wenn er aber sagt es liegt noch nicht im becken fest an und du hast vor deinem nächsten Arzttermin einen Blasensprung dann lege dich sofort hin und rufe einen Krankenwagen die müssen dann auf jedenfall kommen, denn dann musst du auf jedenfall liegend transportiert werden. du wirst dann auf jedenfall nochmal zuhause untersucht stellen sie dan fest das dein kind nun doch im becken liegt bringen sie dich dann bestimmt sitzend ins krankenhaus.Scheue nicht davor den Krankenwagen anzurufen. Nimmst du denn noch Magnesium wenn ja kannst du es bedenken los absetzen. Ich habe damals das Magnesium in der 35 SSW abgesetzt. Wenn trotz allem noch unsicher bist rufe deinen Arzt oder deine Hebamme an die helfen dir bestimmt weiter!!! LG
von boot1072 am 07.08.2007 14:04h


Ähnliche Fragen


Mein Kind liegt zu weit im Becken
30.08.2011 | 4 Antworten




Benutzername
Passwort


X

Mamiweb - das Portal für Mütter