An mamis wo das baby nicht ins becken rutsche

jeaniexxx
jeaniexxx
16.04.2011 | 10 Antworten
einfach mal ganz kurz und knapp ...
habi ihr es gemerkt das er nicht ins becken gerutsch ist?
hatte ihr schmerzen? und wie haben sie sich angefühlt ???
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

10 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
...
Manche rutschen erst ganz spät ins BECKEN - das ist nicht selten.
deeley
deeley | 16.04.2011
2 Antwort
hey
meiner konnt garnicht runterrutschen da mein Kleiner die Nabelschnur einmal um die Schulter hatte. Aber wenn dein Kind einfach so nicht runter rutsch dann gibt es homöopathische Mittel
Baby_Xx
Baby_Xx | 16.04.2011
3 Antwort
@deeley
ja das weiß ich ja auch ... ich hab aba solche schmerzen im becken boden, schambereich, wie wenn er versucht durchzukommen, manchmal mit ner wehe zusammen aber er rutscht nicht rein ... liegt also nicht in positiin und der muttermund ist immernoch vollständig, fest und zu ...
jeaniexxx
jeaniexxx | 16.04.2011
4 Antwort
@jeaniexxx
Du hast doch auch noch etwas ZEIT - meine kamen beide 10 - 14 Tage zu spät. Das dauert eben einfach noch etwas - das ist auch normal, dass der Beckenboden schmerzt. Es wird alles momentan weicher und er rutsch bestimmt noch.
deeley
deeley | 16.04.2011
5 Antwort
Bei
mir sind beide Babys erst unter den Geburtswehen ganz am Schluss ins Becken gerutscht. Beim ersten Kind hat die Geburt insgesamt dadurch länger gedauert und ich musste am Schluss kurz an den Wehentropf, damit der Kopf runter kommt. Beim zweiten Kind war ich noch 45 Minuten, bevor die Kleine da war, komplett zu und der Kopf beweglich und dann ging es ziemlich flott. Weh tut das nicht, wenn der Kopf nicht ins Becken rutscht. Im Gegenteil. Man schläft nachts besser, weil man nicht so oft aufs Klo muss und man kann bis zum Schluss gut gehen.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
6 Antwort
....
meiner ist die ganze zeit unten gewäsen und meine fä hat mir nicht gesagt das er noch nicht im becken liegt. ich habe es bis zum schluss nicht hgewusst. bzw. bis ich im kh war. naja es wurde ein kaiserschnitt deswegen. denke das ich nicht minder aber auch dadurch nicht meh schmerzen hatte. war dennoch eine normale *nicht ganz schmerzfreie* geburt, bis zum ks.
bububaby
bububaby | 16.04.2011
7 Antwort
...
meine FA wird mich nicht übertragen lassen. wenn er bis zum ET nicht weiter untenliegt soll er heolt werden ... weil ich schon im allg ein SEHR schmales becken habe ... also auch ausgemessen ... und er nicht über 10 cm
jeaniexxx
jeaniexxx | 16.04.2011
8 Antwort
...
Mein Kleiner ist trotz 10 Std. Wehen nicht ins Becken gerutscht. Also ich hab die Geburt als Horror empfunden, aber weil sehr viel schief gelaufen ist. Ich hatte dann am Ende einen KS.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 16.04.2011
9 Antwort
Meine
konnte auch nicht ins Becken rutschen, da ich zu viel Fruchtwasser hatte und das dann wie ein Polster, den Kopf aufgehalten hat. Schmerzen hat man dann nicht, wenn es nicht in den Becken rutscht. Aber da ich dann eh Geburtsstillstand hatte, bekam ich ein KS
kathyseelig
kathyseelig | 16.04.2011
10 Antwort
Meine Tochter
lag die ganze zeit nach oben, und wollte nicht mit dem Kopf nach unten rutschen ... Mein FA meinte ich solle mich schon darauf vorbereiten das ich sie nicht normal bekommen könnte und siehe da, 3 tage vor dem Et drehte sie sich, aber kommen wollte sie nicht ... Sie kam dan 40+3 und die Ärzte im KH meinten auch das ich ein zu schmales Becken hätte, aber ich mir keinenKopf machen sollte.Tja und meine ging durch trotz schmalem becken ... Da du noch zeit hast würde ich mir da keinen kopf machen..Das Baby wird sich schon noch drehen ... Hab meine auch normal bekommen zum Glück ...
Angel78
Angel78 | 16.04.2011

ERFAHRE MEHR:

Becken knacken rechts
04.01.2014 | 4 Antworten
baby drückt in becken
10.11.2010 | 2 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading