Kann das Kind den Familiennamen des Vaters annehmen auch wenn man nicht verheiratet ist?

JessYLinda
JessYLinda
14.07.2008 | 15 Antworten
Mein Freund und ich wollen ja bald zusammenziehen und kriegen bald unser erstes gemeinsames Kind und, weil es sein Kind ist möchte ich gerne, dass unser Kind von Anfang an den NAmen des Vaters hat. Ist das machbar auch wenn ich mit meinem Freund noch nicht verheiratet bin? Wir möchten ja heiraten, aber erst etwas später .. Kann das Kind trotzdem seinen Namen bekommen? (Und wenn nicht, bekommt das Kind den Namen dann automatisch mit der Heirat oder muss man den Namen umändern?)
Kann mir da bitte jemand helfen?
Vielen lieben Dank an eure Antworten ..
Mamiweb - das Mütterforum

18 Antworten (neue Antworten zuerst)

15 Antwort
Nachname
Hallo, unsere Tochter trägt den Namen meines Freundes, wir sind auch nicht verheiratet. Ich würde Dir sowieso empfehlen, dass ihr die kompletten Sachen beim Jugendamt angerufen und mich mit der richtigen Stelle verbinden lassen. Dort habe ich einen Termin bekommen und nach einer halben Stunde war es alles erledigt. Was es gekostet hat, kann ich Dir leider nicht sagen. Die Namensänderung nach einer Heirat muss man dann aber auch extra beantragen, dass läuft wohl nicht automatisch. Das war der Grund warum wir uns vorher informiert haben und es auch vor der Geburt erledigt haben. Liebe Grüße KiaMi11
KiaMi11
KiaMi11 | 14.07.2008
14 Antwort
@daktaris
es geht auch wenn die Vater keine sorgerechts bekommt, meien grosse hat die Familienname die Vater und die Vater hat keine sorgerechts für das kind.
Charmain
Charmain | 14.07.2008
13 Antwort
Vielen lieben Dank
Ich danke allen für die lieben Antworten.
JessYLinda
JessYLinda | 14.07.2008
12 Antwort
Name des Vaters
Das geht ohne Probleme. Im krankenhaus bekommt man unterlagen, wo man den namen usw. des Kindes angeben muss und der Eltern. Das wird dann aufs Standesamt gesendet und die bestätgien es dann schwarz auf weiß. Also nur den gewünschten Nachnamen angeben!!!
aurelie81
aurelie81 | 14.07.2008
11 Antwort
Nachname
Also unsere Tochter hat den Nachname von ihrem Vater und das haben wir beim Jugendamt gemacht, bevor die kleine geboren wurde und zwar zur Vaterschaftsanerkennung.
KaterMinka
KaterMinka | 14.07.2008
10 Antwort
Namen des Vaters
kann euer Kind ohne Probleme annehmen. Dein Freund muss nur während der Schwangerschaft eine Vaterschaftsanerkennung machen. Alles Gute noch für deine SS.
rasputin
rasputin | 14.07.2008
9 Antwort
Bei der Anmeldung beim Standesamt
nach der Geburt wurden wir gefragt, welchen Nachnamen der Kleine haben soll. Zu der Zeit waren wir auch noch nicht verheiratet. Du kannst selbst entscheiden, ob ihr den Namen von dir oder deinem Freund nehmen wollt. LG
MamaLuk
MamaLuk | 14.07.2008
8 Antwort
-----------
Das Kind kann den Namen von dir bekommen. Ich weiß nur das er die Vaterschaft anerkennen muss. Aber wo du dich hinwenden musst weiß ich leider nicht. Einfach mal bei der Stadt nachfragen.
Kissy173
Kissy173 | 14.07.2008
7 Antwort
Ja ist bei uns auch so
du musst nur zum Standesamt und es beantragen. Ihr braucht eine Abstammungsurkunde und müsst glaube ich 15 Euro zahlen. Und nach der Geburt kriegt ihr noch mal einen Termin wo du noch ein Formular unterschreiben musst, kostet 10 Euro. Macht es vor der Geburt, dann ist es einfacher die Geburtsurkunde im Krankenhaus zu beantragen.
anja82
anja82 | 14.07.2008
6 Antwort
ja klar geht das
ist bei meiner freundin so, die hat im januar ihr kind bekommen und die kleine trägt den nachnamen des vaters!
kriatal
kriatal | 14.07.2008
5 Antwort
JA DAS HABEN
MEIN MANN UND ICH DAMALS AUCH SO GEMACHT. WIR WAREN AUF DEN STANDESAMT WEGEN DER VATERSCHAFTSANERKENNUNG UND DA HABEN WIR DAS DANN AUCH GLEICH KLAR GEMACHT WEGEN DEM NACHNAMEN. LG ELA
ela1311
ela1311 | 14.07.2008
4 Antwort
das müsste gehen,
wenn ihr gemeinsames Sorgerecht habt. Bei Heirat heißt er dann automatish so, wird nur ne neue Geburtsurkunde ausgestellt.
daktaris
daktaris | 14.07.2008
3 Antwort
ja das geht
man muß dafür nicht verheiratet sein
Melli1608
Melli1608 | 14.07.2008
2 Antwort
juhuuu
ja das ist machbar. :-) LG
maus85
maus85 | 14.07.2008
1 Antwort
Ja, kann man
meine Schwester hat es auch so gemacht
Janne74
Janne74 | 14.07.2008

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Baby den Nachnamen des Vaters geben
05.08.2012 | 12 Antworten
Adoption: Geburtsnamen wieder annehmen?
03.08.2012 | 3 Antworten
umgangsrecht des vaters
26.06.2012 | 5 Antworten
Rechte des Vaters
19.11.2010 | 28 Antworten

Fragen durchsuchen