Trennungsangst nach Arbeit?

kleinerschlumpf
kleinerschlumpf
25.07.2010 | 3 Antworten
Ich war gestern arbeiten und bin um 6.30 gegangen, also bevor der kleine wach war und um 13.30 haben schatz und der kleine mich abgeholt.

jedes mal wenn ich nur einen kleinen schritt beim einkaufen vonm wagen wegging weinte der kleiner (18Monate) und streckte seine arme nach mir aus.

da wir grosseinkauf machten und in 4läden waren, war das ganz schön anstrengend.

hält das lange an? denn ich arbeite nur auf abruf, das ist nicht regelmässig. und ich gehe jedesmal schweren herzens ausm haus, weil ich weiss, dass der kleine an mir hängt (naja und ich auch an ihm). papa hats da dann manchmal gar nicht so einfach.

was kann ich machen um dem kleinen das einfach zu machen? auch jetzt darf ich grade keinen schritt ausm zimmer machen.

Wie macht ihr das mit euren kleinen? ist das nur ne phase?
Mamiweb - das Mütterforum

6 Antworten (neue Antworten zuerst)

3 Antwort
...
süße, ich weiß was du meinst... mit der kurzen geht es mir im moment ähnlich... wenn ich sie in der kita abgebe, sieht sie auch traurig aus... und zu hause darf/kann ich keinen schritt ohne sie machen... ich glaub das ist nur ne phase und legt sich wieder
mami_28
mami_28 | 25.07.2010
2 Antwort
ohhh
Süße...jetzt nach der Woche wo Finn mit Oma und Onkel im Urlaub war..... gab es nur.... MAMA MAMA MAMA.... Abends beim ins Bett gehen, beim wickeln....bei allem!!! Papa hat gestern schon gesagt...was wir ihm erzählt haben das er immer schreit und zu Mama will!!!! Ganz schlimm war ins Bett gehen, heut war das erstemal ohne schreien nach Mama und er immer wollt das ich bei ihm bleibe!!!!Denn im Urlaub hat er it beiden in einem großen Bett gepennt... Ich denke das ist eine Phase....wird wieder vergehen....bis er versteht du bist immer mal wieder nicht da...kommst aber immer wieder!!!
Ninchen2309
Ninchen2309 | 25.07.2010
1 Antwort
Er
muss denk ich erstmal merken das du immer wieder kommst, vorallem schwerwenn du schon wegbist wenn er aufwacht und du auch unregelmässig gehst.Nach ner Zeit spielt es sich ein.Du kannst regelmässig 1-2 mal die Woche dich verabschieden und ohne ihn einkaufen od.sonstiges erledigen erst nur 10 Minuten und dann nach und nach steigern.Wenn er weis du kommst wieder wirds einfacher , wenn er aber merkt das er dich mit weinen beeinflussen kann dann wird er es tun.
Moppelliese
Moppelliese | 25.07.2010

Ähnliche Fragen finden

Hier weiterlesen:

Nur berichten!
15.08.2012 | 1 Antwort
Kind mit auf arbeit nehmen
18.07.2012 | 11 Antworten
übergang elternzeit in arbeit
10.07.2012 | 7 Antworten
Arbeit bei LIDL oder ALDI?
03.11.2011 | 15 Antworten

Kategorie: Erziehung

Unterkategorien:

In den Fragen suchen


Kategorie: Erziehung

Unterkategorien: