Geburt

Phoebs
Phoebs
23.12.2020 | 8 Antworten
Ich bin jetzt im dritten Trimester mit den Zwillingen Schwanger.

Ich weiß theoretisch wie eine Geburt abgläuft.

Aber ich hab Angst, das eine Natürliche Geburt nicht klappt(wenn es nicht anders geht, wenn es um das Leben der Babys geht, würde ich auch ein Kaiserschnitt machen lassen).

Der nächste Termin ist erst im Januar, da werde ich erfahren, wie die beiden liegen.

Hat schon jemand Erfahrung?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Mein Sohn hat sich erst kurz vor der Geburt noch gedreht, da war sogar schon ein Kaiserschnitt Termin festgelegt ;) und es wurde dann doch eine normale Geburt :) also alles ist möglich.
mialinchen
mialinchen | 23.12.2020
2 Antwort
Danke:) Das theoretische weiß ich ja alles, aber wenn man es selber erlebt ist es nochmal was anderes Und der Termin rückt immer näher Die Zeit vergeht echt schnell Ich freue mich schon:)
Phoebs
Phoebs | 23.12.2020
3 Antwort
Warum lässt du es nicht einfach auf dich zukommen? Man kann nicht alles planen und kontrollieren und wie du sicher schon mal gehört hast: es kommt immer anders als man denkt. Ich war anfänglich etwas ängstlich, hatte Angst vor den Schmerzen, wollte sogar einen Kaiserschnitt machen lassen. Nach einem Geburtsvorbereitungskurs war ich viel entspannter. Was mir zusätzlich Ruhe gab war, dass ich zur Geburtsplanung ins KH ging und vermerkt habe, dass ich, wenn es gar nicht geht eine PDA möchte. Das war sozusagen mein Notnagel. Wenn es dann nachher losgeht, ist man schon mitten drin und denkt eh nicht mehr großartig nach, sondern entscheidet intuitiv und zusammen mit der Hebamme und dem Arzt, was das Richtige ist.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.12.2020
4 Antwort
@Weidenkätzchen Das stimmt Wenn es auf natürliche Weise geht, werde ich keine PDA nehmen, nur wenn es gar nicht anders geht Ich hab eher vor nem Kaiserschnitt Angst
Phoebs
Phoebs | 26.12.2020
5 Antwort
@Phoebs Kann ich verstehen, aber mittlerweile sind solche Eingriffe so routiniert und die Medizin so weit, dass es eigentlich nicht viel gibt, wovor man wirklich Angst haben muss. Und wenn man die Kleinen im Arm hält, ist eh alles was davor war so gut wie vergessen. Eine Geburt ist anstrengend, schmerzhaft usw. Da müssen wir uns nichts vormachen. Ganz ohne Schmerzen geht es nicht. Meistens sind solche Abläufe so routiniert und sicher, dass gar nicht viel Zeit vergeht bis man die Kleinen schon im Arm hat. Versuch dich nicht jetzt schon verrückt zu machen und bleibe in Kontakt mit deiner Hebamme. Sie kann dich sicherlich beruhigen.
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 26.12.2020
6 Antwort
Danke:) Ja, ansich weiß ich das ja, aber es kann immer was passieren, meine eine Freundin und ihre Tochter wären damals fast gestorben Und ich hab halt hohen Blutdruck, was zu Komplikationen führen könnte Ja, bin ich auch
Phoebs
Phoebs | 26.12.2020
7 Antwort
Da muss ich Weidenkaetzchen Recht geben. Mach dir nicht allzu viele Gedanken und lass es einfach auf dich zukommen :) Was anderen passiert ist kannst du nicht mit deiner Schwangerschaft/Geburt vergleichen.
mialinchen
mialinchen | 26.12.2020
8 Antwort
@mialinchen Danke:)
Phoebs
Phoebs | 26.12.2020

ERFAHRE MEHR:

Symptome kurz vor der Geburt
24.05.2012 | 13 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading