Erzeuger meldet sich nur zum Geburtstag und Weihnachten. Wie soll ich mich verhalten?

Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer
03.12.2018 | 8 Antworten
Hallo zusammen,
Ich lebe mittlerweile seit 3 Jahren mit meiner 5 jährigen Tochter alleine. Ihr Vater meldet sich nur wie er gerade Lust hat, was sich inzwischen auf Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk vorbei bringen beschränkt. Ich selbst habe ihm nie Steine in den weg gelegt und wollte sogar die aller zwei wochen Regelung aber das nimmt er einfach nicht wahr. Meine Tochter fragt mittlerweile auch gar nicht mehr nach ihm. Nun ist wieder Dezember und so eben kam die Nachricht was er ihr den zu Weihnachten schenken solle. Nachdem sie ihn dieses jahr ganze zweimal gesehen hat für insgesamt nicht mal eine Stunde ... wie soll ich mich nur verhalten?
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

8 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
... leider kann man nichts erzwingen ... ihn immer mal wieder darauf hinweisen , dass er ein Besuchsrecht hat ... gönn ihr das Geschenk von ihm ...
130608
130608 | 03.12.2018
2 Antwort
Hast du ihn schon mal darauf angesprochen?
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.12.2018
3 Antwort
@Weidenkaetzchen Ja, immer wieder und jedes mal sagt er das er sie jetzt regelmäßig sehen will und dann meldet er sich wieder nicht.
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.12.2018
4 Antwort
@130608 Ich befürchte nur das es sie wieder voll aus der Bahn wirft so wie die letzten 3 male. Sie hat dadurch das er sich sonst nicht meldet leider keinen Bezug mehr zu ihm. Das geht ja schon 3 Jahre so ????
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 03.12.2018
5 Antwort
Ach herrje, solche beratungsresistenten Exemplare mag ich ja. Wäre es denn eine Option dass du ihr die Geschenke übergibst? Viel machen kann man da wohl nicht. Wie schätzt du ihn denn ein? Denkst du er würde es auch vor Gericht einklagen dass er sie diese zweimal im Jahr sieht oder würde er es einfacher hinnehmen. Wenn die Kleine jedesmal hinterher fertig ist, würde ich da auch mehr Druck machen. Warum schenkt er denn überhaupt? Wegen seinem Gewissen oder will er ihr tatsächlich eine Freude machen?
Weidenkaetzchen
Weidenkaetzchen | 03.12.2018
6 Antwort
Ich würde ihr das Geschenk geben ohne großes Tamtam. Es kommt dann mit unter den Weihnachtsbaum mit der Info "Das hat der Weihnachtsmann/das Christkind vom Papa gebracht." Fertig! Man kann niemanden zu seinem Glück zwingen. Das bringt nichts. Deine kleine Maus wird älter werden und dann auch irgendwann selber entscheiden, ob sie die Geschenke annimmt oder ablehnt. Dann kann sie ja damit machen was sie möchte. Noch ist sie klein und ich würde sie ihr wie gesagt dann einfach mit neutralen Worten geben. Dann wirft es sie auch nicht aus der Bahn. Wenn sie fragt, warum Papa nicht kommt würde ich sagen, daß sie ihn beim nächsten möglichen Treffen einfach selber fragen soll, warum er so wenig Zeit für sie hat. Dann hat er den "Schwarzen Peter" und muß ihr selber Rede und Antwort stehen. Ansonsten bleibt nur zum JA zu gehen und dort um Unterstützung zu bitten. Vielleicht könnten die MA dort dem KV klarmachen, daß er sich regelmäßiger um seine kleine Tochter kümmern muß, damit sie nicht den Bezug zu ihm verliert und ihn irgendwann mal als Fremden ansieht.
babyemily1
babyemily1 | 03.12.2018
7 Antwort
nimm es an, und gut, es könnte ja besser werden , wenn sie grösser ist
eniswiss
eniswiss | 04.12.2018
8 Antwort
Er soll seine Tochter selber fragen ... und dann nimm es an, ist ja für sie und nicht für dich :-)
Solo-Mami
Solo-Mami | 04.12.2018

ERFAHRE MEHR:

Kann man das Zeugungsdatum ausrechnen?
13.03.2013 | 16 Antworten
Hebamme meldet sich nicht, was tun?
05.05.2011 | 14 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading