Morgen Krankenhaus wegen Verdacht auf missed abort

Mia85
Mia85
02.04.2013 | 6 Antworten
Ich muss noch mal schreiben. Morgen ist der Termin im Krankenhaus und ich bin völlig fertig - das auf und ab bzw ehr ab macht mich wahnsinnig. Dann gibt es ja das liebe Internet und man liest und liest und schaut und es keimt wieder Hoffnung auf die ich mir eingetlich gar nicht machen will wenns dann morgen doch ne schlechte Nachricht gibt.

Ich war ja am 10.03 das erste mal bei der Frauenärztin und wurde von 10+irgendwas auf 6+5 rutnergestuft (meine Tage hatte ich im Januar aber bekomme sie nur alle 2-3 Monate mal). Da wurde Urinprobe abgegeben und eben Ultraschall gemacht.

Das nächste mal am 18.03 wieder Ultraschall nochmal auf 6+2 zurückgestuft und Urin abgegeben. SSL steht auf Ultraschall mit 0, 38mm
schon da war sie wenig begeistert und bestellte mich für eine Woche später noch mal ein.

Letzte Woche Dienstag war ich dann wieder dort, sie machte Ultraschall und sagte, es hätte sich nix getan, ich solle mich anziehen und dann machen wir nen Trermin im Krankenhaus aus für die Voruntersuchung für eine AS.
Gesagt getan: morgen habe ich die Voruntersuchung im Krankenhaus und 1-2 Tage später soll die AS sein (die Überweisung für die AS hat sie mir auch gleich gegeben).
Ich möchte eigentlich gar keine AS sondern es erstmal auf normalem Weg probieren ... das geht alles viel zu schnell ... und ich bin völlig verunsichert was das alles angeht.
Dein Kommentar (bzw. Antwort)
Noch 3000 Zeichen möglich.

6 Antworten

[ Antworten von neu nach alt sortieren ]
1 Antwort
Wenn du es auf normalem Weg machen willst, dann mach es auch. Warum hast du das deiner Ärztin nicht gesagt? Es ist dein gutes Recht! Ich würde dir empfehlen, noch eine zweite Meinung einzuholen. Die meisten Ärzte empfehlen eine AS. Ich hab auch eine machen lassen, ich hatte da gleiche wie du. Zum Trost, ich wurde nur einen Zyklus später wieder schwanger und da ging es gut. Aber wenn du dich mit einer AS unwohl fühlst, solltest du das äußern. Oft ist es wohltuend, der Natur seinen freien Lauf zu lassen. Manchmal gibt es da Komplikationen, weswegen Ärzte eben gerne zu einer AS raten. Lass dich da beraten, bevor du das machen lässt. Alles Gute und Kopf hoch. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt!
Gelöschter Benutzer
Gelöschter Benutzer | 02.04.2013
2 Antwort
ehrlich gesagt, war ich so geschockt, das ich kaum einen Ton rausgebracht habe - und sie hat mir auch nur die Dinge fürs KH gegeben und dann musste/durfte ich gehen - ich habe erst durchs Internet erfahren, dass man nicht zwingend immer eine AS machen muss.
Mia85
Mia85 | 02.04.2013
3 Antwort
@Mia85 hey lass dich im kh untersuchen und wenn dir was nicht passt und du nicht möchtest sag es puh ich kenn das war wegen blutungen schon im kh 2 tage später ging es nochmal zum us merkte aber schon das es in der nacht sehr viel und große stücke raus kamen naja beim us ließ mich die ärztin nicht mitgucken sollte mich wieder anziehen und dann sagte sie es ist alles weg ich zurück auf mein zimmer ... natürlich geheult ohne ende wollte meinen mann anrufen aber bekam das nicht hin dann kam schon die ärtin mit den unterlagen und ich sollte mich aufmachen zum narkosearzt fix und fertig mit totaler schniefnase und einfach den befehlen gefolgt suchte ich den und da gerade noch umgebaut wurde hingen überall zettel die ich mit meinen durchträngten augen nicht wirklich lesen konnte fragte einen netten mann in weiß und der spielte dann noch spielchen mit mir ... so drehen dann versteht man auch die pfeile ... naja der narkose arzt ließ dann auch noch einen komplett unnötigen satz ab
blaumuckel
blaumuckel | 02.04.2013
4 Antwort
"und gleich bei der op etwas lächeln bitte" den weg zurück fand ich zum glück allein und als ich an der pforte war sah ich meinen mann kommen ich fiel ihm gleich in die arme und war so froh das er da war naja ich hatte damals irgendwie keine wahl ich konnte mich nicht informieren war die 1 schwangerschaft nach jahren die geklappt hatte und dann war alles vorbei ich würde es auch nicht mehr so machen es war echt grausam alles drück dir ganz dolle die daumen du weißt du kannst schwanger werden und dann wirst du es auch wieder
blaumuckel
blaumuckel | 02.04.2013
5 Antwort
ich hab es leider schon 2x hinter mich gebracht. mein arzt hat mich "aufgeklärt" wie es ohne Ausschabung ausgehen kann und da ich bei der 2. Ausschabung meine tochter schon hatte hab ich mich nicht getraut.
sabrinaSR
sabrinaSR | 02.04.2013
6 Antwort
oh je, ich weiß wie du dich fühlst, habe das letztes jahr auch 2x mitmachen müssen, mir wurde dann auch zur ausschabung geraten, beim 2. mal hätte ich mich fast dagegen entschieden , aber da ich eine kleine tochter zu hause hatte, habe ich's dann doch machen lassen, da die das sonst zu hause auch alles mitgekriegt hätte - und ich dann einen schlusstrich hatte. wünsche dir alles gute und viel kraft, LG, Silvi
kuatsch
kuatsch | 03.04.2013

ERFAHRE MEHR:

Fragen zur Anmeldung im Krankenhaus
14.05.2015 | 2 Antworten
Missed Abortion
17.05.2014 | 11 Antworten

Ähnliche Fragen finden

In den Fragen suchen



uploading